Die Schule der magischen Tiere hier kaufen:

Diese Buchreihe entdeckte ich, als mein Sohn das erste Buch zum 6. Geburtstag geschenkt bekam. Ein Buch, das für Kinder ab ca. 8 Jahre laut Carlsen-Verlag geeignet ist, das mein Sohn schon jetzt sehr liebt. So sehr, dass er sich mittlerweile den vierten Band der Reihe Die Schule der magischen Tiere wünscht. Ich bekam den dritten Band: Licht aus! als Rezensionsexemplar und möchte euch gerne in die magische Welt hineinführen. Pst! Und wer bis zum Schluss liest, hat die Chance, den ersten Band zu gewinnen! :)

Spannende Geschichten aus dem Schulleben

Thematisch passt die Geschichte von Die Schule der magischen Tiere super zu meinem Sohn, der kürzlich eingeschult wurde. Die neue Lehrerin Mary Cornfield startet an der Wintersteinschule, die zusammen mit ihrem viel reisenden Bruder Mortimer Morrison ein Geheimnis in die neue Klasse bringt. Diese bekommt mit dem Mädchen Ida im ersten Band Zuwachs, die sich erst neu einfinden muss. Dies ist gar nicht so leicht in dem bestehenden Klassenverband. Auch Benni, der schon länger in der Klasse ist, hat ein Problem. Der Schnellste ist er nicht und wird aus diesem Grund nicht immer nett behandelt, da der Staffellauf-Wettbewerb ansteht, den natürlich alle gewinnen wollen. Da ist Ärger vorprogrammiert!

An einem geheimen Ort ist die magische Zoohandlung von Mr. Morrison. Um Tiere für diese zu finden, fährt er durch die ganze Welt und sammelt Tiere auf, die teilweise schon auf ihn warten. Im ersten Band erfährt man, dass jedes magische Tier einen Freund finden soll. Dafür bietet sich die Klasse von Miss Cornfield an, die einen Schwur leisten muss.

schule-magischen-tiere-mamasind

Die Schule der magischen Tiere – Carlsen-Verlag

Magische Tiere können reden und versteinern

Jedes Tier, das Mr. Morrison für ein Kind aus der Klasse aussucht, ist genau ausgewählt. Sie zeigen ähnliche Charakterzüge wie die Schulkinder, dieselben Vorlieben oder ergänzen sich wunderbar. Sie schenken Selbstvertrauen, geben Mut oder Ideen und sind für ihre neuen Freunde, die Kinder da, wenn sie es brauchen. Für immer.

Niemals, niemals sprechen wir mit anderen über das magische Tier. Die magische Zoohandlung ist streng geheim, so soll es für immer und ewig sein. – Schwur aus Die Schule der magischen Tiere

Um dieses Geheimnis dreht sich die gesamte Buchreihe für Schulkinder, das leider nicht immer ganz eingehalten wird. Das kann Scherereien geben! Wird es auch, wie so oft in der Geschichte. Es werden Streiche geheckt, es wird geärgert, Wettkämpfe ausgetragen und kleine Abenteuer erlebt. Man erlebt zum Teil große Charakterveränderungen zum Positiven, da die Kinder in den magischen Tieren das finden, was sie brauchen: wertvolle Unterstützung in schwierigen Lebensphasen, die auch Kinder schon haben können. Dazu gehören z. B. ein Umzug wegen Geldmangel, das kurzzeitige Wohnen beim Opa, der ganz anders denkt, während die Eltern arbeiten oder – wie bei Ida – der Umzug in die neue Stadt, in der sie niemanden kennt. Zusammen mit ihren magischen Tieren schaffen sie es, aus sich herauszukommen und es macht Spaß, ihnen dabei zuzusehen.

Die magischen Tiere können mit ihrem neuen Freund bzw. ihrer neuen Freundin reden und sich auch mit den anderen magischen Tieren austauschen. Doch Außenstehende können nicht hören was sie sagen. Nicht einmal die anderer Kinder aus der Klasse, die sie zwar beim Herumlaufen sehen können, verstehen ein Wort. Gegenüber fremden Personen sollen sie sich versteinern, bewegungslos bleiben um wie Kuscheltiere zu wirken.

Lesestart: zum Vorlesen und Lesen lernen

Im Rahmen der Lesestart-Aktion bekam mein Sohn den nächsten Beutel mit Buch in der Schule geschenkt. Das ist eine Initiative, die darauf pocht, mehr vorzulesen. Sehr gerne! Zufällig war auch hier der erste Band von Die Schule der magischen Tiere enthalten. Auf der linken Seite steht der Text zum Vorlesen, rechts sind drei kurze Sätze geschrieben, die der Grundschüler vorlesen kann. Eine schöne Sache, da sich beides verknüpfen lässt. Mein Sohn und ich haben einen Deal: Er liest die Überschriften der jeweils 20 Kapitel der Bücher und ich lese die Geschichten vor. Und ja: ich will unbedingt wissen, wie es weitergeht!

rezension-schule-magischen-tiere-mamaskind

Lesestart: Die Schule der magischen Tiere

Vorlesespaß auch für Erwachsene

Ich liebe diese Buchreihe, es macht mir selbst Spaß, daraus jeden Abend vorzulesen. Es ist spannend zu sehen, wer das nächste magische Tier bekommt. Die meisten Kinder können es kaum abwarten, die Botschaft zu bekommen, dass sie bald einen neuen Freund an ihrer Seite begrüßen dürfen. Nur ein Kind ist davon gar nicht begeistert, weigert sich glatt, wie auch ihr magischer Freund. Doch so viel möchte ich an dieser Stelle nicht verraten. Die Bücher lesen sich trotz der über 200 Seiten flüssig durch. Die Kapitel sind sehr gut auch zum Vorlesen geeignet und von Illustrationen begleitet. Wer gerne in der Leseprobe schnuppern möchte oder eine Hörprobe teste mag, kann gerne beim Carlsen-Verlag und Band 1 vorbeischauen.

die-schule-der-magischen-tiere-carlsen-mamaskind

Platz im Regal für weitere Bände! :)

Mehr Infos zu den Büchern Die Schule der magischen Tiere

Verlosung: Band 1 – Die Schule der magischen Tiere

Wer wie wir in die magische Welt eintauchen möchte, kann mir verraten, welche Bücher eure Schulkinder gerade lesen und ob ihr ihnen auch noch vorlest, wenn sie selbst lesen können. Erzählt doch mal! :) Ich verlose ein Buch (Band 1) unter allen Kommentaren hier im Blog. Die Verlosung läuft bis zum 27.01.2017. Die Gewinnerin bzw. der Gewinner wird per random.org ausgelost und im Anschluss per E-Mail benachrichtigt.

Werbung
Rezension: Die Schule der magischen Tiere. Mehr gibt es auf https://mamaskind.de

Rezension: Die Schule der magischen Tiere

Werbung