Schule 29. Juli 2016

Der letzte Kita-Tag und das Abschiedsgeschenk für die Erzieher

Mein lieber Sohn, heute ist dein letzter Kita-Tag angebrochen. Heute siehst du ein letztes Mal alle Freunde zusammen, mit denen du vier Jahre deines Lebens verbracht hast. Du wirst die Erzieherinnen und den Erzieher vermissen, sagtest du mir, als wir über deine letzte Kita-Woche sprachen. Die Kinder könntest du ja weiterhin auf dem Spielplatz treffen. Das stimmt, doch nutze die Zeit mit ihnen, antwortete ich dir. Und das tust du. Heute möchtest du mit dem Mädchen spielen, das bald auf eine internationale Schule geht, das du vermutlich nicht mehr so oft sehen wirst. Tschüss, du schöne Kita-Zeit.

Tipps und Tests 28. Juli 2016

Lillydoo-Windeln im Test – das Abo – Werbung

Vor zwei Monaten bekam ich die Anfrage, ob ich die Windeln von Lillydoo testen möchte. Sehr gerne, denn die hübschen Windeln sind ein Hingucker: der erste Schritt in mein Mamaherz. Generell bin ich neuen Pflegeprodukten gegenüber offen, wenn sie versprechen, gut zur Babyhaut zu sein. Und was für Babys gut ist, ist auch für Sohn 2.0 gut, der die Windeln nun über einen Monat tragen darf und diese auch gut verträgt. Mir war es wichtig, dass ich einen großen Testzeitraum habe, um festzustellen, ob diese wirklich gut vertragen werden. Und ja: der mehrwöchige Test gibt den Windeln recht.

Auch wenn ich die Wertung somit vorwegnehme, in den Beitrag reinlesen lohnt sich: Ich verlose ein einmonatiges Windel-Abo der wunderschönen Lillydoo-Windeln!

Alltag 24. Juli 2016

Party, Story of Berlin & Zoo

Was für ein Wochenende, mein Papa feierte Geburtstag, wir waren zum ersten Mal in The Story of Berlin – einem Museum, das die Geschichte Berlins sehr cool darstellt – sowie im Zoo. Meine Aktivitätsapp sagte mir, ich hätte heute 200 % erreicht. So fühle ich mich auch. Glücklich geschafft.

Familie 22. Juli 2016

Wie ich mal fast im Kino war…

Heute ist einer der Tage. Nachdem der Mann mit dem großen Sohn ein paar Tage im schönen Hamburg urlaubte, freuten wir uns, heute die Kinder in der Kita zu stecken und nach meiner Arbeit ins Kino zu gehen. Wir wären pünktlich zur Kaffeezeit zurückgewesen, um unsere Jungs wieder abzuholen. Doch es kam anders. Wie so oft.

Papa 21. Juli 2016

Große Pläne, Vaterschaft und die Diagnose: Erschöpfung

Auf Arbeit immer fade schinden, wirst irgendwann du schade finden.

Icke

Große Pläne

Wir schreiben den 29. Juli 2004. Ich stehe schick angezogen in einem Labor meiner Fachhochschule und verteidige meine Diplomarbeit. Die Zuschauer haben viele Fragen, ich beantworte alle souverän. Die Professoren ziehen sich kurz zur Beratung zurück. Dann bekomme ich – neben vielen Glückwünschen – meine Diplomurkunde überreicht. Auf dem Zeugnis steht die Note 1,0 – Jahrgangsbester in Regelstudienzeit. Eine Auszeichnung vom VDI folgt. Einen Arbeitsvertrag habe ich auch schon unterschrieben. Den Job will ich aber nur kurz machen, mal reinschnuppern in die Arbeitswelt, ein paar Erfahrungen sammeln. In zwei, drei Jahren geht es dann richtig los. Ein eigenes Unternehmen soll es werden. Ideen habe ich viele – nur kein Geld und keine Mitstreiter. Aber das kommt schon noch. Ich habe große Pläne und sehe mich als der nächste Mark Zuckerberg oder Elon Musk. Warum auch nicht, bei dem Abschluss?

1 2 3 78