Ich genieße das Kuscheln mit dem Baby und liege noch immer viel auf der Couch, bevorzugt mit meiner Baby-Tochter auf dem Bauch. So erkenne ich schnell erste Anzeichen von Hunger und kann sie stillen, bevor sie schreit. Nach Woche 1 im Wochenbett spielt sich langsam alles ein.

Tag 8 im Wochenbett

Es ist erstaunlich: unser Baby hat nachts nicht geweint und nicht gespuckt. Sonst schrecke ich bei jedem Hust-/Spuckgeräusch auf, um sie zu säubern. So kann das gerne bleiben. Doch meine Hebamme holt mich auf den Boden zurück: mit ca. zwei Wochen beginnen meist die Bauchschmerzen beim Baby. Ob man Schlaf auf Vorrat einholen kann? Nachts stille ich, sobald sie sich bewegt. Manchmal lässt sie sich nicht wecken und ich akzeptiere das – und hoffe, dass meine Milch nicht ausläuft. Die Milchbildung muss sich noch einpegeln. Ich freue mich über Geschenke im Wochenbett, u. a. von Kleine Fabriek – meinen Kollegen und Chefs. <3

Baby

Ihre Wangen werden deutlich runder! Das passiert alles so schnell! Sie hat auch ein kleines Kinn bekommen, unsere zarte Elfe. Sie hat kurze Wachphasen und schaut sich auf dem Wickeltisch und im Laufstall um, in dem sie manchmal liegt, wenn wir essen: 3 min, bis sie wieder Nähe braucht. Den Rest der Zeit verbringt sie auf meinem Schoß oder Bauch. Ich liebe das sehr!

Söhne & Mann

Der kleine Sohn schläft nachts noch immer schlecht und wurde dreimal schreiend wach. Uff! Mein Mann beschäftigt die Kinder, räumt das Kinderzimmer um, stellt eins von drei Betten von dort ins Wohnzimmer, um mehr Platz zum Spielen zu schaffen und fährt mit den Jungs zu IKEA. Er schmeißt weiterhin den Haushalt, kocht, backt und macht jeden Tag Wäsche. Er ist fleißiger als ich vor dem Wochenbett mit drei Kindern. Hut ab!

Tag 9

Baby

Juchu, wieder eine Nacht ohne Schreien. Ich habe Hoffnung, dass es so bleibt. Meine Hebamme empfiehlt, unser Baby täglich einzuölen oder zu cremen. Ihre Haut pellt sich sehr. Anscheinend sagen neuere Studien, dass an die empfindliche Babyhaut sehr gerne Cremes oder Öle dürfen. Beim ersten Kind sollte ich damals lieber nichts machen. So schnell ändert sich alles!

Der Bauchnabel wurde mit Puder bestreut und ich warte darauf, dass sich endlich die Nabelschnur löst. Beim Wickeln ist sie im Weg, da man die kleine Windeln immer umschlagen muss. Bei dem kleinen Baby ist das nicht leicht! Am Abend löst sich die Nabelschnur überraschend und hängt noch am seidenen Faden. Was soll ich tun? Abschneiden, in Ruhe lassen, Hebamme anrufen? Ich entscheide mich für’s in Ruhe lassen, hätte aber sehr gerne meine Hebamme anrufen können.

Beim Schlafen schreckt sie noch immer manchmal hoch und reißt die Arme nach oben. Pucken findet sie nicht immer toll und wehrt sich manchmal dagegen. Wir probieren das noch aus. Sie schläft tagsüber sehr viel und wird nur beim Wickeln zum Mittag wach.

Werbung
Wochenbett Woche 2 - Ich verbringe viel Zeit lesend und kuschelnd | Mehr Infos auf Mamaskind.de

Wochenbett Woche 2 – Ich verbringe viel Zeit lesend und kuschelnd

Tag 10

Baby

Was für eine Nacht! Die Baby-Tochter spuckt und trinkt viel – im Wechsel über mehrere Stunden. Morgens ist sie dann auch sehr lange wach, will gestillt werden und schreit auch ein wenig. Ob da etwas quer hängt? Nach einem langen Mittagsschlaf schläft sie auch nachmittags viel. Ich behalte es bei, dass ich sie beim kleinsten Anzeichen anlege. Abends spuckte sie oft und hatte Schluckauf. Ein Muster, wann sie viel spuckt, habe ich leider noch nicht erkannt.

Söhne

Es ist Wahnsinn: der kleine Sohn wird oft wach und lässt sich nicht beruhigen. Es ist kein Nachtschreck, dafür ist es zu kurz, doch sehr nervenzehrend für alle. Mein Mann versucht, ihn zu beruhigen.

Werbung

Ich

Bis um 9 Uhr schlafen – daran kann ich mich gewöhnen. Mein Mann übernimmt die Söhne und kümmert sich wunderbar um alles und uns. Mein Bauch wird flacher und nun setzt auch das berühmt-eklige Schwitzen ein. Bäh! Ich hoffe, dass es bald vorüber geht. Auch die Milch sucht sich ihren Weg. Leider nicht immer in das Baby. Zum Glück schmeißt mein Mann die Wäsche.

Ich bin den ersten Abend mit dem 2-Jährigen und Baby allein Zuhause, während mein Mann den Großen zur Oma fährt. Erstaunlicherweise klappt es wunderbar. Ich lese beim Stillen vor und begleite beide Kinder in den Schlaf im Familienbett.

Organisatorisches

Die Geburtsurkunden für das Kindergeld, Elterngeld und die Krankenkasse sind angekommen und ich vollende die vorbereiteten Anträge zusammen mit meinem Mann. Warum muss es so kompliziert sein? Aktuell werden in Berlin-Charlottenburg-Wilmersdorf Elterngeldanträge aus der 2. KW 2017 bearbeitet. Sie sind also 15 Wochen hinterher. Ich weine leise. Demnach werden wir frühestens Mitte August den Bescheid für mein Elterngeld haben. Wir müssen mehrere Monate ohne mein Gehalt bzw. Elterngeld auskommen. Das Elterngeld in Berlin war auch beim zweiten Sohn ein Problem. Beim ersten Sohn in Brandenburg wurde es hingegen sehr schnell gezahlt!

Bis wir den Elterngeldantrag abschicken können, brauchen wir allerdings noch den Nachweis meiner Krankenkasse über die Zahlung des Mutterschaftsgeldes nach der Geburt. Das könnte alles so schön automatisch ablaufen und Eltern viele Stunden Zeit ersparen.

Tag 11

Baby

Eine sehr bescheidene Nacht. Das Baby schrie zwar nicht, murkelte aber viel herum und spuckte von 23 – 4 Uhr. Zum Glück kann ich nebenbei lesen. Das Lied von Eis und Feuer (Amazon-Werbelink), wonach Game of Thrones nachempfunden ist. Ich liebe es!

Wir kuscheln tagsüber den ganzen Tag auf der Couch.

Ich muss diese Momente festhalten, mich an die Wärme erinnern und an das Gefühl, wie schön es ist, ein Neugeborenes auf dem Arm zu halten. <3

Ich werde langsam hibbelig und möchte wieder aktiver werden. Ich liebe das Kuscheln, doch möchte ich meinen Teil zum Haushalt beisteuern und spazieren gehen. Meine Hebamme mahnt zur Vorsicht. Überlastung kann sich auf den Beckenboden auswirken und schlimmstensfalls zu Inkontinenz führen. Das möchte ich wirklich nicht.

Sie zeigt mir leichte Rückbildungsübungen für das Wochenbett. Ich fahre im imaginären Fahrstuhl, ziehe Sitzhöcker an und spiele Auto mit Lichtkegel und Hund. Dabei muss ich lachen, doch die Beschreibungen passen super. So kann ich mir das merken. Täglich 5 min sollen die Übungen dauern. Nicht vergessen! Zudem sprechen wir erneut über die Geburt. Der Geburtsbericht über mein drittes Kind half mir schon sehr gut, das Erlebte zu verarbeiten.

Wochenbett Woche 2 - Wir essen Pizza! | Mehr Infos auf Mamaskind.de

Wochenbett Woche 2 – Wir essen Pizza!

Baby

Unsere zarte Tochter nimmt erstaunlich schnell zu. Sie wiegt nun 3060 g, so viel, wie der kleine Sohn zu seiner Geburt. Ihr Bauchnabel sieht super aus und verheilt gut. Bald können wir sie zum ersten Mal baden!

Tag 12

Baby

Die Nacht war wieder ok, juchu! Das Spucken wird besser und auch das Murkeln aka Stöhn- und Ächz-Geräusche wurde weniger. Wir schliefen tatsächlich wieder bis 9 Uhr. Ich genieße es, solange es andauert.

Söhne

Boah, diese Wut! Das Kleinkind wird aus nicht bekannten Gründen nachts wütend und schreit. Ich lagere Kleinkind und Mann ins Kinderzimmer aus. Zum Glück haben wir ein Familienbett im Schlafzimmer und ein Geschwisterbett im Kinderzimmer. Überhaupt haben wir viele Betten und Couches in der Wohnung. So finden wir alle besser in den Schlaf.

Der große Sohn ist noch bei der Oma und der Mann fährt mit dem Kleinen zur Globeboot-Outdoor-Messe, auf der wir letztes Jahr schon waren.

Ich

Vernünftigerweise bleibe ich mit dem Baby Zuhause. Kinderwagen funktioniert am Strand eher semi und das Tragetuch müssen wir erst wieder üben bzw. muss ich dafür meinen Beckenboden sicher noch etwas stärken, bevor ich mehrere Stunden unterwegs bin. Einen Rückzugsort gibt es dort nicht und ich schaue später lieber die Fotos an.

Ich werde mutiger und helfe zum ersten Mal nach der Geburt im Haushalt. Mir geht es super und ich erweitere meinen Radius in der Wohnung. Ich wage erneut einen Mini-Spaziergang zum Spielplatz, finde es dort aber (wie immer) zu laut und zu voll. Es bleibt bei einer kleinen Runde vorbei am Eisladen und Café. Das Baby verschläft alles.

Dieses Baby ist so niedlich! Und es schläft viel im Wochenbett. Wehrt sich nicht gegen kuscheln. | Mehr Infos auf Mamaskind.de

Dieses Baby ist so niedlich! Und es schläft viel im Wochenbett. Wehrt sich nicht gegen kuscheln.

Tag 13

Ich

In der Nacht stillte ich erneut fast durch: von 1 – 5 Uhr trank die Baby-Tochter abwechselnd an der Brust. Mein Mann ließ mich bis 9 Uhr schlafen und stand tapfer mit dem Kleinkind um 7.30 Uhr auf, obwohl er nachts auch wenig schläft und das Wickeln und Tragen übernimmt.

Erkenntnis: Das Baby weinte nicht wegen Bauchweh, sondern weil die Windel übervoll war. Hups! Obwohl wir vermeintlich erfahrene Eltern sind, müssen wir auch das alles wieder neu lernen.

Das Frühstück steht bis 12.30 Uhr nicht weggeräumt auf dem Tisch, ich will kurz helfen, zerstöre den Kuchen, der sich nicht aus der Form lösen lässt, versaue die Schokoglasur, mit dem ich den Kuchen wieder reparieren will – Wasserbad heißt nicht, dass Wasser in die Glasur kommen darf – und gehe bockend auf meine Couch zurück. Der Mann hält weiterhin tapfer das Ruder, obwohl auch seine Nerven abnehmen.

Wir sind wieder bereit für Besuch und empfangen meine Eltern mit dem kaputten Kuchen. Das macht aber niemandem etwas aus. <3

Söhne

Sohn 2.0 hat bis zum Mittag beste Laune, die jedoch schnell umschlägt – er ist müde und will nicht schlafen. Wie immer Zuhause. Nachmittags kommt auch der große Sohn wieder aus dem Oma-Urlaub zurück und es wird chaotisch-stressig. Eifersucht.

Baby

Pucken? Findet unsere Tochter manchmal doof. Wenn sie langsam wacher wird, möchte sie mit ihren Armen gerne umher wedeln. Abends fing sie an zu weinen – das kann sie seit der Geburt sehr laut – ließ sich aber mit Stillen beruhigen.

Tag 14

Ich

Ich muss mal kurz raus und gehe zur Apotheke, um mir Rückbildungstee mischen zu lassen. Diesen bekam ich vor ein paar Tagen von meiner Hebamme, verschüttete ihn aber leider am Wochenende. Typisch ich. Dort kennen sie jedoch nicht die Zusammensetzung aus Frauenmantel, Hirtentäschel und Melisse. Zum Glück hat meine Hebamme noch welchen übrig.

Baby

Huch, was ist das? Erstmals schläft die Baby-Tochter nicht lange, sondern wacht auch um 7.30 Uhr auf. Schade, schade. Sie belohnt mich mit sehr wachen Augen, mit denen sie lange umher schaut. Zeitgleich spuckt sie sehr häufig – oje – ich muss noch eine Wäsche anschmeißen! Noch immer weiß ich nicht, wann sie viel oder wenig spuckt. Liegt es an meinem Essen? Zu wenig Bäuerchen?

Sie hat seit dem letzten Wiegen vor drei Tagen 20 g abgenommen. Wir beobachten das weiterhin. Sonst trinkt sie gut und scheint sich auch gut zu entwickeln.

Sie wiegt noch 3040 g

Söhne

Die Söhne haben beide eine U-Untersuchung und gehen vorab mit dem Papa ins Café – Zeit ohne Baby! Mein Mann und ich überlegen, wie wir den beiden Exklusivzeit geben können. Abends spielt er mit dem Großen, ich mit dem Kleinen Lego – in separaten Zimmern, denn auch darum gab es am Vortag Streit.


 

Werbung