Gut genug genügt ist ein Buch von der Dipl.-Psychologin Maria Kurz-Adam, die 10 Autorinnen und Autoren und deren wichtigste Werke vorstellt. Sie betont mithilfe von Zitaten, dass Eltern eben nicht perfekt sein müssen. Es handelt sich um „Zehn zeitlose Weisheiten für eine gelassene Erziehung“, die auch heutigen Eltern Mut machen sollen. Tauche zusammen mit mir in die Klassiker der Erziehungsberatung ein!

Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Heldenstücke, dem multimedialen Magazin für Kinder und Eltern. Das kostenlose Magazin gibt es nun auch in Buchhandlungen!

Was es mit dem Buch auf sich hat: Gut genug genügt

Heutzutage wird viel Druck auf Eltern ausgeübt, ihre Kinder perfekt zu erziehen, aber es ist wichtig zu verstehen, dass es so etwas wie perfekt nicht gibt. Eltern müssen nicht perfekt sein.

„Gut genug“ ist jedoch etwas anderes – und das kann man erreichen, indem man akzeptiert, wer man als Elternteil ist, wo seine Grenzen liegen und was vielleicht doch nicht funktioniert. Diese Aussage unterstützt die Autorin von Gut genug genügt.

Gut genug genügt von Maria Kurz-Adam - mamaskind.de
Gut genug genügt von Maria Kurz-Adam

In ihrem Werk stellt Maria Kurz-Adam, Dipl.-Psychologin, 10 Auszüge bedeutender Autoren und Autorinnen rund um Medizin, Pädagogik, Psychologie und Psychoanalyse vor.

Das Buch ist im Ernst Reinhardt Verlag München erschienen.

Das Ziel ihres Buches „Gut genug genügt – Zehn zeitlose Weisheiten für eine gelassene Erziehung“ ist deutlich: Gegen die Perfektion ankämpfen, die viele Eltern damals wie heute anstreben. So schreibt sie, dass in den Klassikern der Erziehungsberatung drei Werte besonders wichtig sind.

Drei Werte für nicht-perfekte Eltern

Statt Perfektion sind es Gelassenheit bzw. Geduld, Vertrauen in das Kind und seine eigene Kraft sowie Selbsterkenntnis. Letztere ist wichtig, damit erlebte unschöne Geschehnisse aus der eigenen Kindheit sich nicht wiederholen.

Den Begriff Erziehung ohne Perfektion – „gut genug genügt“ hat Donald D. Winnicott (Kinderarzt & Psychoanalytiker) geprägt. Er prägte den Begriff „Übergangsobjekt“, den Eltern auch heute noch, fast 100 Jahre später, kennen.

Die Autorin Maria Kurz-Adam

In der Einführung schreibt sie bereits über die Erziehungsklassiker und dass sie Weisheiten mitbringen. Ihr Anspruch war es, einige bedeutende Werke vorzustellen und die Erkenntnisse aus diesen heutigen Eltern mitzugeben.

Denn die Expertinnen und Experten wie Winnicott, Anna Freud oder auch Pestalozzi haben sich mit ähnlichen Fragen beschäftigt, die auch uns Eltern manchmal schlaflos sein lassen. Sei es der richtige Zeitpunkt für das Wegnehmen der Flasche oder auch endlich ohne Windel sein.

Gut genug genügt - 10 zeitlose Wahrheiten für eine gelassene Erziehung - mamaskind.de
Gut genug genügt – 10 zeitlose Wahrheiten für eine gelassene Erziehung

Der Mythos der perfekten Eltern

Das Ziel der Erziehung sollte nicht Perfektion sein. Vielmehr geht es um die oben genannten Werte und darum, Kinder besser zu verstehen. Damit haben sich die Personen aus der Medizin, Pädagogik und der Schriftstellerei jahrelang beschäftigt. Die Erkenntnisse sind auch noch heute bedeutend.

Gut genug genügt: Aufbau des Buches

Die 10 Weisheiten beginnen jeweils mit einer kurzen Biografie der zwei Expertinnen und acht Experten. Der biografische Hintergrund wird jeweils kurz erklärt aber auch kritisch durchleuchtet. Maria Kurz-Adam zeigt somit auch auf, wenn die Vergangenheit heute zum Teil negativ zu betrachten ist.

So erwähnt sie es, wenn es Probleme der Autoren bzw. Autorinnen mit eigenen Kindern oder politisch schwierige Entscheidungen gab, bevor sie auf die Errungenschaften der vorgestellten Personen eingeht.

Inhaltsverzeichnis und Angabe der 10 Expertinnen und Experten in Gut genug genügt - mamaskind.de
Inhaltsverzeichnis und Angabe der 10 Expertinnen und Experten in Gut genug genügt

10 zeitlose Weisheiten für eine gelassene Erziehung

Im Buch findest du 10 Weisheiten, die mit Zitaten angereichert sind und von der Autorin hinsichtlich der Bedeutung für heutige Eltern weiter erklärt werden.

Mit dabei sind:

  • Bruno Bettelheim
  • Hans Zulliger
  • Johann Heinrich Pestalozzi
  • Leonhard Seif
  • Helm Stierlin
  • Alice Miller
  • Janusz Korczak
  • Anna Freud
  • Donald W. Winnicott
  • Jerome D. Salinger

Bruno Bettelheim: Was für ein Kind möchten Sie?

Einen tiefergehenden Eindruck hinterließ bei mir das abgedruckte Gespräch von Bettelheim mit einem Vater, das 1977 geführt wurde. Der Vater wollte seine Kinder entwöhnen, z. B. von der Flasche und der Windel.

Bettelheim fragt nach, „wofür oder für wen sie ihr Kind erziehen wollen“ S.15. Diese Frage gibt zu denken. Will man das Kind für die Nachbarn erziehen, damit die glücklich sind, weil das Kind endlich ohne Flasche ist?

Möchte der Vater Bestnoten in der Schule und das um jeden Preis? Dann wird das Kind sie später hassen, teilt ihm Bettelheim im Verlauf mit. Er antwortet zudem in dem zweiseitigen Interview auf die Frage „Wann ist der richtige Zeitpunkt zur Entwöhnung?“: „Wenn die Kinder es wollten“.

Bettelheim stand damals für mehr Gelassenheit und das ist auch heute noch, über 40 Jahre später, für Eltern relevant.

"Erziehungsfragen sind nie ausdiskutiert" - Maria Kurz-Adam - Mamaskind.de
„Erziehungsfragen sind nie ausdiskutiert“ – Maria Kurz-Adam

Warum Eltern nicht perfekt sein müssen

Die Autorin Maria Kurz-Adam betont, dass es hier nicht um Vergleiche mit anderen geht. Sie zeigt, dass Bettelheim die Art der Beziehung wichtig war, nicht die äußeren Umstände, wann andere es gerne hätten, dass die Flasche weg ist.

Sie weist auf heutige Vergleiche mit anderen Familien hin „das andere Kind läuft schon“. Das Thema ist noch immer aktuell.

„Was für ein Kind möchten Sie? Diese Frage Bettelheims lädt uns zu Geduld und mehr Gelassenheit im Erziehungsalltag ein.“

Gut genug genügt – Maria Kurz-Adam, S. 11

Warum Eltern keine Perfektionisten sein sollten und trotzdem gut genug sind

Von anderen Autoren und Autorinnen werden weitere Faktoren erklärt, die sie für wichtig erachten, damit Kinder gut aufwachsen. So träumte Pestalozzi damals von der Volksbildung, auf der heutige Grundschulen basieren.

Leonhard Seif unterstützt den Gedanken, dass eine Zusammenarbeit von Institutionen und Familie wichtig ist.

„Erziehung ist keine einsame Angelegenheit von Familien“

Gut genug genügt – Maria Kurz-Adam, S. 48

Alice Miller hat mich beeindruckt, weil die Psychoanalytikerin einen wichtigen Grundstein legte. Ihre Schriften gelten als Grundlage der respektvollen und gewaltfreien Pädagogik und auch für internationale Gesetze, die das elterliche Züchtigungsrecht unter Strafe stellen. Das ist inzwischen auch in unserem Gesetzbuch verankert!

Auszug: Gut genug genügt von Maria Kurz-Adam / Alice Miller - mamaskind.de
Auszug: Gut genug genügt von Maria Kurz-Adam / Alice Miller

Fazit: Gut genug genügt

Ganz ehrlich? Ich hätte nicht erwartet, dass ich die Essenz vieler moderner Elternratgeber bereits in den „alten Schriften“ der Klassiker wiederfinde. Umso mehr hat es mich überrascht und auch gefreut, Gut genug genügt zu lesen. Der Ansatz für mehr Gelassenheit darf sehr gerne in viele Familien einziehen, natürlich auch bei uns. Da denke ich an „Lasse redn“ – Die Ärzte und wünsche mir gleichzeitig den Gleichmut, andere {unpassende} Meinungen auszublenden.

Wir brauchen mehr Vorbilder und Vorlebende, die Kinder in den Mittelpunkt stellen und für sehr gute Eltern-Kind-Beziehungen stehen. Maria Kurz-Adam hat aus meiner Sicht eine interessante und wertvolle Zusammenstellung von Zitaten gesammelt und das gut für Eltern erklärt. Für Eltern, die noch einen kleinen Ruck brauchen, nicht auf die anderen zu schauen. Und für Eltern, die sich endlich trauen, auf ihr Kinder zu hören, statt auf entfernte Bekannte.

Wer noch mehr Tipps und Inspiration rund um Kinderbücher sucht, sollte unbedingt bei Heldenstücke vorbeischauen. :)

Gewinnspiel & Leseprobe bei Heldenstücke

Falls du Interesse an dem Buch rund um 10 Weisheiten für mehr Gelassenheit in der Erziehung hast, schau doch mal bei Heldenstücke vorbei! Dort findest du zudem eine Leseprobe von Gut genug genügt.

Bis zum 31.10.2021 läuft dort sogar ein Gewinnspiel, bei dem du eins von drei Exemplaren gewinnen kannst. Ich drücke die Daumen. :)


Dir hat der Beitrag gefallen? Merk ihn dir gerne auf Pinterest. :)