Familie 12. Juni 2012

Übergang zum Kindergarten

Neue Stadt – neue Betreuungsform. Der Eintritt in den Kindergarten war in Berlin auch sehr schwierig und nervenaufreibend. Wie auch in anderen Städten herrscht in der Hauptstadt Kitaplatz-Mangel! Es war schon in Brandenburg nahezu unmöglich, einen Krippenplatz bzw. Betreuung bei einer Tagesmutter zu erhalten. Damals konnten wir schließlich bei einer sehr lieben Tagesmama unterkommen. Wir erinnern uns: Tagesmutter vs. Krippe. Um den nahtlosen Übergang der Betreuung zu sichern, wälzte ich also Gesetze und Bestimmungen. Ich wurde auf den Staatsvertrag Berlin-Brandenburg aufmerksam, der verschiedene Aspekte, wie z. B. Wohnsitz und Umzug zwischen den Bundesländern, behandelt.

Ernährung & Gesundheit 20. Mai 2012

Magen-Darm-Infekt beim Kleinkind – die Hölle auf Erden

Aus aktuellem Anlass möchte ich ein paar Hilfemaßnahmen bei einem Magen-Darm-Infekt bei Kindern eingehen. Vielleicht kann dies auch als Notiz an mich gelten, sollte diese Hölle uns noch einmal erreichen. Unsere gesamte Familie hatte diese Seuche in Form vom Norovirus. Sehr unangenehm und besonders für Kinder auch sehr gefährlich. Später schrieb ich darüber, wie ich mein Baby schütze, wenn das Kleinkind Magen-Darm hat.

Lifestyle, Marketing 1. Mai 2012

Es ist Brokkoli-Zeit!

Unglaublich! Da schlendert man Arm in Arm durch IKEA und entdeckt das: Ein riesiges Brokkoli-Kuscheltier! Dieses saß gänzlich brav in seinem Regal und glubschte potenzielle Käufer – umrundet von Erdbeeren und Mohrrüben – friedlich an. Natürlich war er friedlich, schon mal aggressives Gemüse gesehen? Ok, Zwiebeln sind wirklich fies..

Ernährung & Gesundheit 15. Februar 2012

Gesunde Ernährung für 2-Jährige

Das ist gar nicht so leicht. Selbst schlemmt man sich durch Berge von Keksen, Schokolade, Honigbrötchen und Nutella und verweigert dem Heranwachsenden diese Leckereien. Was, Nutella? Das ist das Krisenstichwort Nummer 1 im großelterlichen Hause.

Mamaskind soll zusehen, wie Opa genüsslich in seinen (Weizenbrot-) Toast beißt, der dick mit der guten Butter und dem braunen zähflüssigen Zucker bedeckt ist. Selbes Kind hat natürlich längst seinen Willen entdeckt. 

Familie 19. Dezember 2011

Ein Kind lernt das Wörtchen nein…

Neiiiiiin? Genau dieser fragende Ton des Wörtchens nein, dieser lediglich vier Buchstaben ist es, der Eltern an ihre Grenzen bringt. Möchtest du etwas trinken? Neiiiiin? Langgezogen und fragend, so könnte man die Aussprache von Mamaskind beschreiben. “Ja” hat der Jährling schon seit geraumer Zeit nicht mehr gesagt – das Kind bildet stets die Opposition.

1 135 136 137 138 139 141