Werbung

Martin bewirbt sich auf eine Stelle als Vollzeitvater. In seiner Bewerbung berichtet er von seinen Erfolgen, seinen erworbenen Fähigkeiten und geht auch auf seinen Gehaltswunsch ein, den er für den Job als Vollzeitpapa angemessen findet. Habt ihr Tipps, mit denen er sein Anschreiben verbessern kann? ;)

bewerbung-vollzeit-vater-mamaskind

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit bewerbe ich mich auf die von Ihnen ausgeschriebene Stelle als Vollzeitvater. Ich arbeite seit 10 Jahren in diesem Bereich – allerdings durch andere berufliche Verpflichtungen bisher nebenberuflich. Nichtsdestotrotz habe ich in dieser Zeit einen großen Erfahrungsschatz aufbauen können.

Meine Grundausbildung habe ich mit Auszeichnung abgeschlossen. In meiner Abschlussarbeit “Informationsübermittlung durch gutturale Laute am Beispiel schreiender Säuglinge und Kleinkinder” habe ich die Intention diverser Lautäußerungen von Kleinkindern untersucht und konnte insgesamt zwanzig verschiedene Stimmungen (u.a. Schreien wegen Hunger, Durst bzw. Windel voll) identifizieren. Während meiner Ausbildung habe ich mir außerdem multiple Techniken und Griffe zur Beruhigung von Säuglingen angeeignet. Der hierzulande übliche Kanon an Einschlafliedern und Fingerspielen ist mir selbstverständlich bekannt.  Ich verfüge über ein breites Repertoire an Grimassen und lustigen Geräuschen, sollte einmal die Notwendigkeit zur Belustigung bestehen.

Ich habe außerdem am Vertiefungskurs “stundenlanges Spazierengehen mit Kinderwagen” teilgenommen und nehme in diesem Bereich auch erfolgreich an Wettkämpfen in der Regionalliga teil. In der Kategorie “Ins Bett bringen von zwei Kindern gleichzeitig” bin ich deutscher Meister (19 Minuten, 13 Sekunden vom letzten Bissen bis zum Nachtkuss mit Waschen und dreimal nochmal rauskommen!). Das Wechseln von Windeln oder das Auswaschen von Kackeschlüppern ist mir leider nicht mehr möglich, da ich während meiner Tätigkeit als Zivildienstleistender in einer Seniorenpflegestation ein seelisches Trauma erlitten habe (ärztliches Attest liegt vor).

Werbung

Während meiner bisherigen beruflichen Laufbahn habe ich großen Wert auf Weiterbildung und Spezialisierung gelegt. So kann ich auf einen sorgfältig gepflegten Fundus von Furz- und Klowitzen zurückgreifen, was ja insbesondere bei der Arbeit mit 4- bis 8-jährigen Kindern von größter Wichtigkeit ist. Ich bin international anerkannter Lego-Meisterbauer, Origami-Falter und Bastelfee. Ausbilderscheine für das Sprechen- und Laufenlernen, sowie für das Training an Fahrrad und Rollerblades besitze ich in der Erweiterungsstufe. Durch jahrelange Abhärtung bin ich in der Lage, stundenlang beliebige Zeichentrickserien inklusive Zwischenwerbung zu schauen, ohne dass dies bleibende psychische Schäden verursacht.

Mein Augenmerk gilt natürlich auch der seelischen Gesundheit der mir anvertrauten Kinder. Ich kann aus dem Stehgreif minutenlange Wut-, Trost- und Motivationsreden halten. Den industrieüblichen Satz an Lebensweisheiten habe ich verinnerlicht und kann ihn kindgerecht vermitteln. Zur Verhandlung von Konflikten zwischen Kindern unterschiedlicher Altersgruppen habe ich eine Spezialausbildung mit der Stufe “Nahost-Friedensvermittler” abgeschlossen. Ich kann meine Stimme zur Vermittlung diverser Emotionen zwischen 20 und 80 Dezibel sowie über 5 Oktaven hinweg modulieren sowie mittels diverser Spezialeffekte (Lispeln, Näseln usw.) verstellen. Diese Fähigkeiten sind für das ausdrucksvolle Vorlesen meines Erachtens absolut unerlässlich.

Neben der Arbeit mit dem Kind selbst verdienen auch die Personen in dessen Umfeld größte Aufmerksamkeit. Ich bin im Umgang mit Erziehern, Lehrern, Großeltern und anderen Verwandten sowie den Eltern anderer Kinder erfahren. Insbesondere Diskussionen der Klasse “Ihr Kind hat mein Kind gebissen” sowie aufgrund dieser oder anderer Vorwürfe erhobene Schadenersatzansprüche behandle ich sachlich und konsequent. Nicht ohne Stolz kann ich behaupten, noch nie eine solche Diskussion verloren zu haben. Fundierte Kenntnisse konnte ich im Umgang mit Müttern und Schwiegermüttern erlangen (Kategorie 3 oder schlimmer).

Die obenstehende Auflistung ist natürlich nur ein kleiner Ausschnitt der mir zur Verfügung stehenden Kenntnisse und Fähigkeiten. Näheres entnehmen Sie bitte dem beigefügten Lebenslauf. Mir ist durchaus bewußt, dass das Projekt “Kind” nur mit größtem Engagement, außerordentlicher Opferbereitschaft und vollstem Commitment zu einem zufriedenstellenden Ergebnis geführt werden kann. Ich bin bereit, mich dieser Herausforderung unter Aufbietung aller Kräfte zu stellen. Meinen Gehaltswunsch würde ich gerne persönlich mit Ihnen diskutieren, halte aber, aufgrund der an sich bereits voll erfüllenden Tätigkeit, einen feuchten Händedruck zum Abschied und eine Einladung zum jährlichen Weihnachtsfest für durchaus angemessen.

Über einen Termin für ein Bewerbungsgespräch würde ich mich sehr freuen!

Werbung

Hochachtungsvoll,

Martin Ahlborg

Bewerte den Beitrag