Werbung

Ich bin ein Kärcher-Fan. Seit ich den Dampfdruckreiniger habe, ist er ein regelmäßiger Begleiter des Putzprozesses. Zugegeben, ich putze nicht oft. Schon gar nicht die Fenster, die bestenfalls zweimal im Jahr mehr Sonne durch die sauberen Scheiben lassen. Bisher war das Fensterputzen Saschas Aufgabe, viel zu anstrengend für mich. Mit dem Kärcher Fenstersauger WV 5 Premium hat sich das kurzfristig geändert. Die Firma Kärcher hat mir den Fenstersauger für mehrere Wochen zur Verfügung gestellt. Du hast sogar die Chance, einen Fensterreiniger zu gewinnen!

fenstersauger-wv-5-kaercher-mamaskind

Es kann losgehen: Fenstersauger WV 5 im Test

Der Fensterreiniger im Test

Bevor ich startete, informierte ich mich mittels der bebilderten Anleitung. Die Symbole sind in der mehrsprachigen Anleitung kurz erläutert. Es gibt zwei Geräte: den Sprüher & Wischer für die Reinigungslösung sowie den akkubetriebenen Sauger, mit dem man über die Fenster geht und die Flüssigkeit abzieht. Jeder Schritt ist beschrieben: Reiniger und Wasser einfüllen, sauberes Microfasertuch feststecken. Der Fenstersauger wird über ein Stromkabel aufgeladen und lädt bei leerem Akku ca. 210 min. Schnell kann ich den ersten Test mit dem Kärcher Fensterreiniger starten. Die Anleitung verspricht eine Betriebsdauer von 35 min, die letztlich für unsere Wohnung ausreicht.

dusche-kaercher-sauger-mamaskind

Geht beidhändig: Sprühen, wischen, mit dem anderen Gerät saugen

In der linken Hand sprühe ich mit ein wenig Abstand das Fenster an und verwische die Flüssigkeit mit Hilfe des Microfaserpads auf dem Fenster. Mit der rechten Hand nehme ich die nun schmutzige Flüssigkeit mit dem Fenstersauger auf. Man kann beides natürlich auch nacheinander einhändig machen. Die Flüssigkeit im Sprüher nimmt ab, die im Fenstersauger zu. Das Saugen geht sehr leicht, denn ich muss das Gerät nur gerade halten und in eine beliebige Richtung ziehen. Die Lautstärke ist sehr angenehm. Laut Anleitung handelt es sich um 50 db. Dies ist in etwa so laut wie Regen oder Kühlschrankgeräusche.

zubehoer-kaercher-fenstersauger-mamaskind

Lieferumfang & Zubehör des Fentersaugers

Lieferumfang

  • Fenstersauger WV 5 Premium in weiß
  • Sprühflasche & Microfasertuch
  • Reiniger-Konzentrat
  • Breite und schmale Absaugdüse
  • Wechselbarer Akku
  • Akkuladestation
  • Optional erhältlich: u. a. Wechselakku, Verlängerungsset, Abziehlippen
einfach-putzen-kaercher-mamaskind

Einfach putzen – wirklich!

Einsatz des Fenstersaugers

Getestet habe ich den Sauger im Bad an glatten Fliesen, an der Glaswand der Dusche, am Spiegel sowie an allen Fenstern der Wohnung. Vor allem die Fenster haben lange keinen Lappen gesehen und sammelten entsprechend Schmutz an. Verwendet habe ich die Fensterreiniger-Konzentrat von Kärcher. Du kannst jedoch auch andere Glasreiniger verwenden. Laut Kärcher dürfen sie nicht schäumen und müssen eine Alkoholkonzentration von unter 10 % haben.

Sowohl der Akku als auch der Reiniger haben für alle Fenster unserer Wohnung ausgereicht. Mit einem Lappen und Eimer hätte ich das Schmutzwasser mehrere Male austauschen müssen. Beim Fenstersauger landet es bequem und geschützt im Auffangbehälter. Erst nach dem Putzen muss ich es ausgießen. Meine Hände bleiben dabei zart: sie kommen nicht mit Wasser in Berührung. Das ist gleichzeitig ein riesiger Vorteil, neben der Tatsache, dass mir das Putzen damit nicht anstrengend wird. Der Sauger hat auch eine Akku-Restanzeige auf dem Gerät. Der Akku ist für ca. 105 qm ausgelegt. Für kleine Fenster oder Spiegel kann man auch die beiliegende kleine Saugdüse verwenden. Somit ist das Gerät im gesamten Haushalt auf glatten Flächen einsetzbar.

Werbung

schmutz-test-mamaskind-kaercher

Schmutztest – Kinder bemalen das Fenster

Der Schmutztest

Mit den Woody 3 in 1 Stiften von Stabilo bemalte ich großzügig das Fenster, um zu sehen, ob der Kärcher WV 5 auch die wasserentfernbaren Farben von der Scheibe wegbekommt. Die frisch aufgetragenen Farben gingen super ab. Doch die Striche, die schon ein paar Wochen eingewirkt waren, ließen sich nicht gänzlich entfernen. Ich habe es auch mit einer längeren Einwirkzeit der Reinigerlösung versucht, doch auch das klappte nicht. Hierfür könnte ich einen anderen Reiniger versuchen, doch ich denke, dass vorheriges Schrubben mit einem Microfaserlappen hier erforderlich ist. Hartnäckiger Schmutz! Nicht immer klappte das Putzen bei mir streifenfrei. Kärcher beschreibt zwar den einstellbaren Abstandhalter für streifenfreie Ergebnisse bis zur Fensterkante, doch ich brauche dafür wohl noch ein wenig Übung. Es hilft auf jeden Fall, die Sauglippe regelmäßig abzuwischen, sodass der sich dort ansammelnde Schmutz entfernt wird und dadurch keine Streifen entstehen. Streifen können weiterhin vermieden werden, wenn man nicht bei direkter Sonneneinstrahlung putzt. In diesem Fall würde der Reiniger zu schnell auf der Scheibe trocknen und das Ergebnis verschleiern. Ersatzweise hilft auch ein Microfasertuch zum Nachziehen der Ränder.

kinderleicht-kaercher-mamaskind

Kinderleichtes Putzen: Sohn 1.0 hilft freiwillig mit

Fingerabdrücke und Schmutz von Straße und Regen wurden perfekt weggewischt und gesaugt. Ich kann wieder durch meine Fenster schauen! Vor ein paar Tagen fragte mich noch eine Freundin, ob es draußen regnen würde, als sie durch unsere ungeputzten Fenster schaute. Peinlich, peinlich! Der Fensterreiniger hatte also allerhand zu tun!

vorher-nachher-putzen-kaercher-mamaskind

Vorher-nachher-Test: Bestanden!

Vorteile und Nachteile

Vorteile Nachteile
Einfache Handhabung Starker Schmutz bleibt
Sauberes Arbeiten Minimale Streifen sind sichtbar
Kabellos
Kinderleicht
Tropffrei
Auch horizontal & schräg anwendbar
schmutzwasser-kaercher-mamaskind

Nach dem Putzen ist der Reiniger leer, der Schmutzwassertank voll

Fazit

Für mich ist der Fenstersauger ein tolles Hilfsmittel zu Fenster putzen. Vorbei die Zeit, in der man mit dem Wischlappen fest die Fenster schrubben muss, damit man einen Effekt sieht. Zeitungspapier nimmt man auch nicht, weil die Tinte verwischen kann. Wer gerne auf technische Geräte zurückgreift, sollte sich den Kärcher Fenstersauger WV 5 mal anschauen. Kärcher bietet dafür Produktvorführungen an. Wer noch unschlüssig ist, kann den Sauger vor Ort testen und ihn sich zeigen lassen. Mit ein wenig Übung bekommt man die Fenster auch sehr sauber hin und kann Streifen minimieren.

Gewinnspiel

Ich darf einen Fenstersauger von Kärcher verlosen! Wenn du auch keine Lust auf anstrengendes Putzen hast, schreibe mir hier im Blog, weshalb ausgerechnet du gewinnen solltest. Die lustigsten, ausgefallensten, nachdenklichsten etc. Antworten landen in einem Topf und werden ausgelost. Wenn du meinen Beitrag öffentlich auf Facebook teilst, bekommst du ein Zusatzlos. Bitte hier im Blog als Kommentar mit angeben. :)

Das Gewinnspiel läuft bis zum 17.04.2016. Das Gerät ist neu und wird im Anschluss verlost.

Werbung

Infos zum Produkt

Bewerte den Beitrag