Was für ein toller Ansatz, dachte ich mir, als ich von dem Konzept hörte, Brettspiel und Kinderbücher zu verbinden. Das verfolgt arsEdition mit der Reihe Die drei Magier. Ich schaute mir zuerst Band 1 Das magische Labyrinth an, zu dem es neben dem neuen Band 2 auch ein Freundschafts- und Stickerbuch gibt, und spielte dazu das großartige Brettspiel. Ein sehr gelungenes Set und toll für Grundschüler! Vielen Dank an arsEdition für die Rezensionsexemplare und das Gewinnspiel – bei dem ihr im Blog und auf Facebook teilnehmen könnt.

Die drei Magier – Das magische Labyrinth

Richtig flüssig liest sich der erste Band Die drei Magier – Das magische Labyrinth. Drei Kinder landen plötzlich aus einer öden Mathe-Nachsitzstunde in der magischen Welt, die von dem bösen Magier Rabenhorst bedroht wird. Der will die drei Zauberstäbe an sich reißen, mit denen er die Macht erhält.

Die Bewohner der magischen Welt Algravia wollen dies verhindern. Stets beschützten drei Kinder sie, die dazu auserkoren sind, Magier zu sein. Doch Conrad, Mila und Vicky fühlen sich gar nicht magisch und wollen zurück in ihre Welt. Schweren Herzens werden sie mithilfe von Fledermausmilch fliegend auf den Weg gebracht. Unterwegs treffen sie auf die flauschigen, leuchtenden Elfen Lunies und werden skeptisch: Vielleicht sie sie doch die magischen drei Zauberer?

Sie machen sich auf ins Labyrinth, um die Zauberstäbe zu erreichen, bevor Rabenhorst sie erreicht. Hier entdeckt man Parallelen zum gleichnamigen Brettspiel. Durch den Witz und die magischen Ereignisse macht das Lesen sehr viel Spaß. Es wird lustig geflucht:

Krümelnder Krötendreck! – Zauberer Rabenhorst

Und auch die magische Welt ist zauberhaft. Wer würde nicht gerne einen Kuchen essen, der bei jedem Bissen seinen Geschmack ändern? Die Illustrationen sind toll und die große Schrift lädt Grundschüler auch zum Selbstlesen ein. Wunderbar!

Mehr zum Buch Die drei Magier – Das magische Labyrinth

Passend dazu gibt es ein Freundebuch, in das sich die Protagonisten des Kinderromans bereits eintrugen, sowie ein Stickerbuch, das ebenfalls in dem tollen Stil illustriert ist. Zusammen mit den Büchern und Brettspiel ergibt das eine schöne Geburtstags- und Weihnachtsgeschenkidee!

Im nächsten Jahr wird es weitere Bände geben, welche die Geschichte rund um die drei Magier fortsetzen.

Rezension: Die drei Magier - das magische Labyrinth - Kinderbücher und Brettspiel | Perfekt für Grundschüler! | Mehr Infos auf Mamaskind.de

Rezension: Die drei Magier – Das magische Labyrinth – Kinderbücher und Brettspiel

Das Brettspiel – Das magische Labyrinth

Kennt ihr das, wenn man ein neues Brettspiel hat und sich durch mehrere Seiten Anleitung quälen muss, um die Regeln zu verstehen und nebenbei die Kinder aufgeregt dazwischenrufen? Das kann mit diesem Spiel nicht passieren. Die Regeln sind so einfach, dass sie auf zwei Seiten passen. Dennoch ist Das magische Labyrinth durchweg spannend. Wie im Buch versuchen bis zu vier kleine oder große Magier magische Symbole einzusammeln. Wer fünf gesammelt hat, gewinnt die Runde.

Das Brettspiel: Das magische Labyrinth von Schmidt Spiele | Brettspiel im Test | Mehr Infos auf Mamaskind.de

Das Brettspiel: Das magische Labyrinth von Schmidt Spiele

Das klingt leicht, ist jedoch verzwickt. Die Magier müssen sich durch unsichtbare Wände bewegen. Das funktioniert mit Holzwänden, die man vor jedem Spiel nach eigenem Wunsch setzen kann. Je schwerer das Spiel werden soll, desto mehr Wände setzt man unter das Spielfeld, das diese abdeckt. Der Spielspaß bleibt so lange erhalten.

Einfache Variante: Nur wenige Wände werden unter das Spielfeld von Das magische Labyrinth gesteckt. | Brettspiel im Test | Mamaskind.de

Einfache Variante: Nur wenige Wände werden unter das Spielfeld von Das magische Labyrinth gesteckt.

Die Holzfiguren der Magier sind magnetisch. Unter dem Spielfeld wird eine kleine Kugel angebracht, die so lange dort haftet, bis die man mit den Magier gegen eine Mauer läuft. Diese sieht man nicht, da das Spielbrett darüber liegt. Es macht sehr viel Spaß!

Werbung

Da man mehrere Runden spielt, muss man sich merken, wohin man mit dem eigenen Magier laufen kann und wo versteckte Mauern warten. Hat ein Spieler fünf Symbole gesammelt, ist die Runde vorbei. Wem das zu leicht war, beginnt einfach erneut mit noch mehr Mauern!

Der Clou: unter den Magier steckt eine kleine Kugel, die herunterfällt, wenn sie gegen Wände rollt. | Das Brettspiel: Das magische Labyrinth | Mehr Infos auf Mamaskind.de

Der Clou: unter den Magier steckt eine kleine Kugel, die herunterfällt, wenn sie gegen Wände rollt.

Mehr Infos zum Brettspiel

Band 2: Die drei Magier – Geheimnis im Geisterwald

Im zweiten Band der drei Magier geht es nicht minder spannend zu. Die Kinder haben ihre erste Mission, die sie erneut nach Algravia bestellt. Es spukt gewaltig! Bei der liebenswerten Fia Feu haben sich die Geister aus dem Geisterwald eingenistet. Sie wollen nicht mehr in ihr Zuhause, weil dort das Waldmonster umherwandelt. Wer wäre da besser geeignet, um sich diesem Ungetüm anzunehmen als die drei Magier?

Das wäre vielleicht ein Klacks, wenn nicht Linus, der kleine Bruder von Conrad und Mila ihnen heimlich gefolgt und verschwunden wäre… Wie das wohl ausgehen wird?

Werbung

Mehr zum Buch Die drei Magier – Geheimnis im Geisterwald

Gewinnspiel: Buchpakete und Brettspiel

Diesmal verlose ich auf Facebook und im Blog jeweils ein Paket, bestehend aus einem Brettspiel, Band 1 und 2 sowie dem Freundebuch. Das wäre doch ein tolles Weihnachtsgeschenk! Kommentiert hier im Blog und / oder besucht den Facebook-Post und schreibt, für wen ihr das Spiel gewinnen wollt. Ich freue mich sehr über das Teilen auf Facebook!

Das Gewinnspiel läuft bis 6.10.2017, 20 Uhr. Ausgelost wird unter allen Kommentaren (jeweils Facebook und Blog) per random.org. Die beiden Gewinner werden auf Facebook und hier benachrichtigt und sollen sich dann nach drei Tagen bei mir melden. Das Gewinnspiel steht in keinem Zusammenhang mit Facebook.

Update: Gewonnen hat Aga auf dem Blog und auf Facebook: Stefanie Koch.

Kinderbücher bei arsEdition ansehen und kaufen:

Werbung