Vor zwei Monaten bekam ich die Anfrage, ob ich die Windeln von Lillydoo testen möchte. Sehr gerne, denn die hübschen Windeln sind ein Hingucker: der erste Schritt in mein Mamaherz. Generell bin ich neuen Pflegeprodukten gegenüber offen, wenn sie versprechen, gut zur Babyhaut zu sein. Und was für Babys gut ist, ist auch für Sohn 2.0 gut, der die Windeln nun über einen Monat tragen darf und diese auch gut verträgt. Mir war es wichtig, dass ich einen großen Testzeitraum habe, um festzustellen, ob diese wirklich gut vertragen werden. Und ja: der mehrwöchige Test gibt den Windeln recht.

Auch wenn ich die Wertung somit vorwegnehme, in den Beitrag reinlesen lohnt sich: Ich verlose ein einmonatiges Windel-Abo der wunderschönen Lillydoo-Windeln!

Windeln im Abo – eine gute Idee!

Wer ein Baby hat, braucht anfangs nicht viele Dinge. Doch von den wenigen Dingen viel: Windeln und Feuchttücher. Auch unser Sohn trägt mit zwei Jahren noch Windeln und verbraucht im Monat ca. 180 Windeln. Wir müssen also regelmäßig Windeln kaufen. Da ich nahezu alle Sachen online kaufe, bietet sich ein Abo für uns super an. Im Windel-Konfigurator kann man sich online das Wunschpaket zusammenstellen:

  • Design aussuchen
  • Größe auswählen
  • im regelmäßigem Rhythmus Windeln liefern lassen
  • bei Bedarf die Größe ändern.
lillydoo-windeln-test-mamaskind

Viel drin im Monatspaket: 162 Windeln (Größe 4+) und 240 Feuchttücher für insgesamt 57 €.

Das ist nicht drin: viel Chemie

Lillydoo wirbt damit, dass kein Parfüm, Chlor, keine Parabene, Phthalate, hormonaktive Substanzen und PEG-Emulgatoren in den Lillydoo-Windeln enthalten sind. Doch was heißt das genau? Parfüm und Chlor sagen mir noch etwas: Chlor ist ein Bleichmittel und Parfüm soll schön duften. Doch mal ehrlich: es gibt kein Parfüm, das eine volle Windel überdecken kann. Daher wäre die Verwendung hierfür meiner Meinung nach sinnlos. Im Gegenteil, es gibt sogar Pflegeprodukte, die ich auf Grund des unangenehmen Geruchs nicht nutzen möchte. Weniger ist an dieser Stelle mehr. Doch was bedeuten die anderen chemischen Begriffe, die nicht in den Lillydoo-Windeln verwendet werden? Wikipedia hilft weiter.

Parabene

Sie verfügen über eine antimikrobielle und fungizide Wirkung und werden daher in der pharmazeutischen Industrie, in Kosmetika sowie in bestimmten Lebensmitteln häufig als Konservierungsmittel eingesetzt.

Die beiden Konservierungsstoffe Propylparaben und Butylparaben – beides Ester, die zu den klassischen Konservierungsstoffen zählen – dürfen ab April 2015 nicht mehr in Kinderkosmetika enthalten sein, die im Windelbereich zum Einsatz kommen.

Quelle: Wikipedia

PEG

In Kosmetika wirkt PEG penetrationsfördernd, das heißt die Haut wird durchlässiger für Wirkstoffe, aber ebenso für mögliche Giftstoffe (sofern vorhanden).

Quelle: Wikipedia

Phthalate

Der überwiegende Teil der industriell in großen Mengen erzeugten Phthalate wird als Weichmacher für Kunststoffe wie PVC, Nitrocellulose oder synthetisches Gummi verwendet.

Quelle: Wikipedia

Weniger Chemie: klingt super! Fairerweise muss ich zugeben, dass ich nicht weiß, welche Inhaltsstoffe in anderen Windeln verwenden werden. Daher kann ich dazu lediglich sagen, dass ich die Transparenz den Kunden gegenüber sehr gut finde!

Zum Geruch: Hier habe ich wirklich sehr verschiedene Eindrücke gesammelt. Ich finde, die frischen Windeln riechen nach typischer Einwegwindel, andere meinen, der Geruch sei stark chemisch. Letztlich stinken Windeln alle, wenn sie voll sind, ob Einmalwindel oder Stoffwindel. Ich empfinde den Geruch der ungenutzten Windeln nicht als störend. Das ist wohl Ansichtssache.

abo-windeln-lillydoo-mamaskind

Zack, auf! Schöne Windeln in schöner Verpackung.

Das Design der Windeln ist auswählbar

Ich liebe Pusteblumen und entschied mich neben den Little Blowballs Design zudem für die Little D-Windeln. Eigentlich dachte ich ja, mir ist egal, wie Windeln aussehen, doch mich spricht das Design sehr an. Weg von bunten Teddybären und Zootieren und hin zu mehr Style. Auch wenn nur wir sie beim Wickeln sehen. Das Aussehen ist eben doch wichtig – neben den inneren Werten. ;)

  • Little Blowballs – Pusteblumen
  • Little D – Buntes Logo mit Vögelchen
  • The New Baby Blue – Cooles Blau
design-little-blowballs-lillydoo-mamaskind

Schönes Windeldesign: Little D und Little Snowballs

Die Lillydoo-Windeln im Test

Mein Sohn trägt die Windeln nun seit einem Monat und ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Die Lillydoo-Windeln fühlen sich sehr weich an, schmiegen sich an die Haut und auch die Beinchen schließen gut, obwohl mein Sohn eher schlank ist. Um das zu visualisieren habe ich den Kaffee-Windel-Test gemacht.

windel-test-lillydoo-mamaskind

Kaffee vs. Lillydoo-Windel. Die Windel gewinnt den Test!

Der Kaffee bleibt, wo er bleiben soll: in der Windel. Es lief nichts an den Seiten raus und auch nach dem Schließen der Windel, drang nichts durch die Oberfläche der Lillydoo-Windeln durch. Beim Anfassen merkt man, dass weiterhin alles trocken geblieben ist. So muss das sein, meine Erwartungen an die Windeln wurden erfüllt.

design-windeln-lillydoo-test-mamaskind

Sitzen gut am Kleinkind-Po: Windeln von Lillydoo.

Gerüche und ich sind ein schwieriges Thema. Am liebsten wäre es mir, wenn Feuchttücher keinen Geruch haben würden. Für Waschlappen mit Wasser bin ich leider zu bequem. Beim Wickeln muss es für mich schnell gehen. Die Lillydoo-Feuchttücher haben einen Geruch, der aber nicht als penetrant zu beschreiben ist. Doch eine Olivenöl-Note würde mir noch besser gefallen.

Werbung

Eher zufällig habe ich die Klebefunktion auf der Unterseite der Feuchttücher gefunden und sie testweise an die Badewannenseite geheftet. Das ist sehr praktisch, wenn man einen kleinen Wickeltisch hat und den Platz dafür braucht. Von der Gestaltung her können sich die Feuchttücher auch super ohne Stoffhülle sehen lassen.

lillydoo-feuchttuecher-wand-halterung-mamaskind

Feuchttüchter von Lillydoo.

Sanfte Windeln für den Kleinkind-Po

Wir haben mehrere Windelmarken ausprobiert, die unsere Söhne verschieden vertrugen. Die Lillydoo-Windeln vertrug der kleine Sohn durchweg sehr gut. Kein wunder Po, der durch die Windeln entstand. Das Gesamtpaket gefällt mir sehr gut: weiche Windeln, sehr guter Sitz und eine monatliche Lieferung, die man auch auf drei bis sechs Wochen umändern kann. Übrigens: wird die aktuelle Windelgröße zu klein, kann man die geschlossenen Packungen kostenlos in größere Windeln umtauschen.

kleinkind-windeln-lillydoo-vegan-mamaskind

Gut für den Po unseres Sohnes: Die Lillydoo-Windeln.

Lillydoo-Windeln kaufen

Die Preisgestaltung von Lillydoo ist einfach: alle Windel-Pakete im Abo kosten derzeit 49,50 €. Je nach Größe sind unterschiedlich viele Windeln in einem Paket enthalten. Gegenüber dem Einzelkauf (derzeit 11 € pro Paket) spart man somit 25 %.

Der Preis pro Windel startet somit bei 25 Cent (Größe 3 im Abo) und endet bei 39 Cent (Größe 6 im Abo). Beim Kauf von einzelnen Packungen liegen die Preise pro Windel zwischen 33 und 52 Cent. Das Abo lohnt sich also für Leute, die viele Windeln brauchen: Eltern.

Werbung

Gewinne ein Monatspaket Lillydoo-Windeln!

Wenn du ein Monatspaket in deiner Wunschgröße und Design gewinnen möchtest, schreibe mir bis zum 5.08.2016 unter diesem Blogbeitrag oder dem Beitrag auf Facebook als Kommentar eine lustige Windelgeschichte. Dir ist beim Wickeln ein Missgeschick passiert, dein Kind zieht sich die Windeln gerne alleine aus? Alles Witzige ist erwünscht. :) Ausgelost wird via random.org, der Gewinner bzw. die Gewinnerin wird auf Facebook namentlich erwähnt und per E-Mail angeschrieben.

P. S. Ich freue mich über das Teilen auf Facebook! :)

monatsabo-windeln-lillidoo-mamaskind

Gewinne ein Monatsabo der Lillydoo-Windeln

Die Windeln und Feuchttücher wurden mir von Lillydoo zur Verfügung gestellt. :)

Update: Gewonnen hat Alina! Herzlichen Glückwunsch!