Werbung

Im Carlsen Verlag sind neue wunderbare Kinderbücher bzw. Sets erschienen. Drei davon möchte ich vorstellen: Der Tag, an dem der Opa den Wasserkocher auf den Herd gestellt hat, Ben. Schule, Schildkröte und weitere Abenteuer sowie Meine Freundin Conni – Mein toller Kindergarten-Koffer.

P. S. Diese Bücher könnte ihr auch gewinnen!

Der Beitrag entstand ohne Auftrag und ist unbezahlt. Carlsen stellte die Gewinn- sowie Rezensionsexemplare. Mit * versehene Links sind Affiliate-Links, die eine kleine Provision einbringen.

Rezension: Der Tag, an dem der Opa den Wasserkocher auf den Herd gestellt hat

Huch, wie konnte das denn passieren? Der Opa hat den Wasserkocher wohl mit den älteren Geräten verwechselt, die man früher noch auf dem Herd erhitzte. Wie ungünstig, dass das ganze Haus nach Plastik riecht!

Kacknachbar! Schreit einer der drei Enkel, die bei Oma und Opa zu Besuch sind. Dass das gar nicht der neue Nachbar ist, der eigentlich ganz nett ist, finden sie erst später heraus.

Rezension: Der Tag, an dem der Opa den Wasserkocher auf den Herd gestellt hat - Meine Kinderbuch-Empfehlung auf Mamaskind.de
Rezension: Der Tag, an dem der Opa den Wasserkocher auf den Herd gestellt hat

Sommerferien: Tiffany, Max und Luisa bei Oma und Opa

Auch dass das Schließen der Fenster eine doofe Idee war, bekommen sie danach mit. Zum Glück merkte Opa das schnell, rennt mutig in die Küche und schmeißt den schmelzenden Wasserkocher in die Spüle.

Werbung

Wie das passieren kann? Der Opa, der in der Geschichte genau so heißt: „Der Opa“ ist ein wenig schusselig, wie auch alle anderen Familienmitglieder. Alle berichten von ihren Missgeschicken mit Wasserkochern – was mitunter sehr lustig ist!

Bevor die Familie den Retro-Wasserkocher kaufte, fielen schon einige Modelle doofen Ideen zum Opfer. Milch oder Würstchen im Wasserkocher sowie gekochte Eier in der Mikrowelle führen zu unglaublicher Sauerei.

„Retro heißt, dass die Leute von heute Sachen schon finden, die die Leute von gestern normal fanden.“

Der Tag, an dem der Opa den Wasserkocher auf den Herd gestellt hat, S. 11
Rückseite: Der Tag, an dem der Opa den Wasserkocher auf den Herd gestellt hat - Rezension des Kinderbuchs von Marc-Uew-Kling auf Mamaskind.de
Rückseite: Der Tag, an dem der Opa den Wasserkocher auf den Herd gestellt hat

Spontane Garten-Übernachtung

Da das Haus zu sehr stinkt und auch abends nicht betretbar ist, siedeln alle nach draußen um, Es wird Tischtennis gespielt, Pizza bestellt und sogar im Garten übernachtet.

Es findet sich auch hier ein Hinweis auf Marc-Uwe Klings Kinderbuch Der Tag, an dem die Oma das Internet kaputt gemacht hat* und weitere Anekdoten zerstörter Gegenstände.

Es gibt ein fröhliches Ende, weil die Familie das Beste und Lustigste aus der Situation macht. Bei Oma und Opa ist es eh am Schönsten, da darf man nämlich viele Sachen, die zu Hause nich erlaubt sind. Z. B. Kacke sagen…

Werbung

Fazit: Der Tag, an dem der Opa den Wasserkocher auf den Herd gestellt hat

Die Geschichte von Marc-Uwe Kling ist urkomisch. Wer sein Kinderbuch rund um Omas Internet-Zerstörung mag, wird auch in diesem Band lachen können.

Denn darum geht es: von lustigen Situationen lesen, für Grundschüler als auch Eltern. Denn auch das Vorlesen soll Spaß machen! Schön finde ich, dass Anschluss zum Vorgänger-Band gefunden wird und dass alle über verkorkste Gegenstände lachen können. Jeder ist irgendwann mal schusselig!

Mehr Infos über Mina entdeckt eine neue Welt

Ben. Schule, Schildkröten und weitere Abenteuer

Ben rannte noch in seinen Draußenschuhen die Treppe zu seinem Zimmer hoch. Der 5-Jährige möchte unbedingt seinen beiden Schildkröten von seinem Tag erzählen.

Ben ist kein gewöhnlicher 5-Jähriger. Er geht schon seit fünf Tagen zur Schule! Dort als auch zu Hause erlebt er viele Abenteuer, die in kleinen Geschichten versteckt perfekt für Schulanfänger und alle, die es bald werden, geeignet sind.

Ina und Ben gehen zur Schule – mit dem Bully Olaf

Mit seiner Nachbarin und Freundin geht Ben seit kurzem in die erste Klasse. Sie treffen sich regelmäßig in ihrem Indianerzelt und gelangen schnell zu ihrer ersten Mutprobe. Die findet am späten Nachmittag in der Schule statt, was sich sein großer Bruder wohl überlegte?

Die Schule könnte so schön sein, Ben lernt sogar schon erste Buchstaben, wie er seinen beiden Schildkröten fröhlich berichtet. Wäre da nicht Olaf, der alle Kinder schikaniert.

Mobbing in der ersten Klasse

So handelt eine Geschichte davon, wie Olaf alle Kinder am Baum misst und mit seinem verbotenen Taschenmesser Markierungen setzt. Ben ist der Kleinste und wird damit zur Zielscheibe.

Ben hat Angst. Olaf drohte ihm, er sollte sich nicht mehr melden, sonst würde was passieren. Nach einigem Schwindeln kommt doch die Wahrheit heraus und er schmiedet mit seiner Familie und seinem großen Bruder einen Plan. Alles wird gut, natürlich.

Schildkröten, die wegschwimmen

Auch lernt Ben, der im Verlauf der kleinen Geschichten sechs Jahre alt wird, dass es eine schlechte Idee ist, Schildkröten mit ins Wasser zu nehmen. Zum Glück schimpft sein Papa nicht, sondern hilft ihm letztlich aus der komischen Situation heraus.

Werbung

Fazit: Ben. Schule, Schildkröten und weitere Abenteuer

Man kann sich in Ben hineinversetzen, als Erwachsener und sicherlich auch als Kind. Das Kinderbuch ist in kleine Geschichten unterteilt, die sich perfekt zum abendlichen Vorlesen eignen.

Man kann danach ins Gespräch kommen, über die Erlebnisse von Ben reden und mit dem eigenen Kind über Ängste, Mut und die erste Zeit in der Schule sprechen. Sodass das Kind weiß: Es kann immer und mit allen Dingen zu den Eltern kommen.

Mehr Infos über Ben.

Rezension: Meine Freundin Conni – Mein toller Kindergarten-Koffer

In dem umfangreichen Set rund um Conni sind zwei Malblöcke und zwei kleine Rätselbücher enthalten. Zudem dürfen sich Kinder über ein Türschild und ein Conni-Poster freuen. Schnell verstaut landet alles wieder in dem kleinen Papp-Kindergartenkoffer, der mit Klettverschluss schließt.

Rätsel & Malblock für Kinder ab 3 Jahren

Auf den Blöcken und Heften steht jeweils geschrieben, ab welchem Alter sie geeignet sind. Für die 3-Jährigen gibt es Mandalas mit großen Ausmalflächen sowie ein Rätselbuch mit Übungen zum Umkreisen, Gemeinsamkeiten finden und erste Nachspurübungen.

Schwere Rätsel & filigraner Malblock für Kinder ab 4 Jahren

4-Jährige können schon so viel mehr! Das dürfen sie im Malblock Meine kunterbunten Malspiele auch direkt zeigen. Kuscheltiere in Betten und Muster in Bälle malen und detailreiche Aufgaben mit vielen verschiedenen Motiven.

Mein erstes Kindergarten-Mitmachbuch mit Conni fordert kleine-große Kinder mit Punkt zu Punkt Bildern im Zehnerbereich, Kinder-Sudoku, Nachspurübungen und vielen Aufgaben rund um Zahlen.

Fazit: Mein toller Kindergarten-Koffer

Ich finde ihn super schön gemacht und meine 3-jährige Tochter hat ihn sofort im Bücherregal entdeckt und ein Mandala ausgemalt (ohne „überzumalen“).

Die Altersgruppe halte ich für sehr passend ausgewählt. Hier bekommen 3- bzw. 4-Jährige genau die Übungen, die ihrem Alter entsprechen. Auch Eltern sind hier gefragt und helfen beim Erklären der Aufgaben.

Mein toller Kindergarten-Koffer ist eine schöne Kinderbeschäftigung in den Ferien / der Corona-Zeit und für schöne Momente zwischendurch.

Drei Kinderbücher aus dem Carlsen Verlag für Kindergartenkinder und Grundschüler - Mamaskind.de
Drei Kinderbücher aus dem Carlsen Verlag für Kindergartenkinder und Grundschüler

Gewinnspiel: Chance auf 1 von 3 Kinderbüchern / Sets

Du bist nun super gespannt, wie die Bücher enden? Dann gewinne mit etwas Glück eins der drei Kinderbücher bzw. Sets.

Verrate mit bis zum 2.8.2020, 20 Uhr, welches Buch du gewinnen willst und auch gerne, wie ihr die Sommerferien aktuell nutzt. :)

Unter allen Kommentaren hier und auf Facebook wird dann ausgelost: jeweils ein Exemplar der drei Bücher wartet auf ein neues Kind! :)

P. S. Dir haben die Rezensionen gefallen? Teile sie gerne auf Pinterest. :)

Kinderbücher für Kita-Kinder und Schulanfänger - Mamaskind.de
Kinderbücher für Kita-Kinder und Schulanfänger – Mamaskind.de