Nächste Woche wird mein Sohn das erste Zeugnis in den Händen halten. Ich werde sehr stolz sein und mein Sohn ebenfalls – auch wenn er es nicht zugeben wird. Er ist eben ein cooler 7-Jähriger Pokémon-Fan. Dann fragte ich mich: wie wollen wir das eigentlich feiern? Ein Zeugnis-Ritual wäre schön.

Zeugnis-Ritual – das Familienessen

Ich erinnerte mich, dass meine Oma mir stets Zeugnisgeld gab. Für jede Eins gab es, glaube ich, 5 Mark, für jede Zwei zwei Mark und für jede Drei eine Mark. Ob das auch so in Euro weitergeführt wurde? ich erinnere mich nicht genau. Auf jeden Fall war es eine leistungsabhängige Belohnung. Da ich überwiegend Einsen in der Grundschule hatte, hatte ich Glück.

Im Nachhinein denke ich, dass das sehr unter Druck setzen kann. Auf den Gedanken brachte mich Frl. 0.2, die betonte, dass es bei ihr eine notenunabhängige Belohnung gab. Stimmt, was ist wenn ich den Großen mit notenabhängigem Geld belohnen würde und der kleine Bruder später stets schlechtere Zeugnisnoten bekommt? Wie würde er sich dabei fühlen?

Eis und Pizza essen gehen

Super finde ich auch die Eisbecher-Idee. Da haben nicht nur alle etwas davon, sondern man setzt sich gemeinsam hin und redet. Die Ferienliste finde ich zudem wichtig, denn der große Sohn wird den Großteil seiner Ferien mit seiner kleinen Schwester und mir verbringen. Deshalb möchte ich viele Ausflüge machen.

Das sieht Inkanina so ähnlich. Sie ersetzt Eis durch Pizza für die ganze Familie und bespricht, was in den Sommerferien unternommen werden soll. Den Gedanken werde ich auf jeden Fall festhalten. Wann erfährt schon genauer, was sich ein Kind vornimmt? Nur Computer spielen zählt übrigens nicht. Ich könnte das schon, aber kleine Kinder sollen sich ja bewegen…

Geschenke für das Schulkind

Bücher sind hier heiß begehrt, da ist es eine schöne Idee, eines für die Ferien zu verschenken. Mein Sohn verschlingt (sogar schon leise lesend) die Lustigen Taschenbücher. Da diese neu ein kleines Vermögen kosten, ersteigerte ich günstig 20 alte Bücher, die ich nach und nach rausgebe. Schade, dass er schon so schnell lesen kann. Sein Lesehunger ist groß und unstillbar. Daher kommt wohl auf die Ferienliste auf jeden Fall ein oder mehrere Besuche in der Bibliothek. :)

Sushi ist super! Das bestellen wir noch lieber als Pizza. Da hat Leonie von Minimenschlein genau meinen Geschmack getroffen. :D

Große Buchliebe gibt es auch bei Alu von Große Köpfe.

Vielen Dank für die weiteren Tipps rund um Zeugnisrituale auf Twitter. :) Das Geld werde ich den Großeltern überlassen, sofern sie wollen, Eis essen gehen finde ich auch schön. Denn so entstehen Erinnerungen.

Weißt du noch, als Opa zweimal Eis bestellt hat, weil er seine Kugel so schnell aufgegessen hat?

Wir werden vermutlich zur Feier des Tages Essen bestellen und ein schönes Buch überreichen. Das können wir auch abends vorlesen. Denn manchmal möchte er das auch noch, obwohl er schon so gut lesen kann. Wir nutzen die Möglichkeit natürlich sehr gerne.

Werbung
Zeugnis-Rituale: Geld für Noten? | Mehr Infos auf Mamaskind.de

Zeugnis-Rituale: Geld für Noten?

Werbung