Jetzt habe ich so viel über das kleine Baby geschrieben, dass der große Sohn ein wenig vernachlässigt wurde. Natürlich entwickelt auch er sich ganz prächtig, lernt täglich neue Dinge und ist derzeit ganz versessen auf neue Bücher – das wurde ihm wohl in die Wiege gelegt.

Buch-komm-wir-basteln-mamaskind

Lernen – Bücher, Bücher, Bücher!

Er weiß mit seinen 4,5 Jahren genau, was er lernen und lesen möchte. Nun hat er Themen entdeckt, die ihn besonders interessieren: alles rund um Technik, Weltraum, Meerestiere, Monster. Zusätzlich zu den Büchern aus unserem Librileo-Abo kommen die vielen Bücher derzeit von der Bibliothek ins Haus. Zusammen mit der Kindergarten-Gruppe leiht er dort regelmäßig Bücher aus. Ich war in den Ferien alle drei Tage mit ihm dort.

Beliebte Kinderbuch-Reihen & Kinderzeitschriften

Zudem kaufe ich sehr gerne auf Flohmärkten oder Mängelexemplare im Laden. Kürzlich shoppte ich sogar über Twitter ein Paket für das Baby. Nur bestimmte Bücher der angefangenen Reihen Der kleine Drache KokusnussHase und Holunderbär und nun auch Briefe von Felix kaufen wir neu. Dazu wünscht sich der Sohn oft eine Kinderzeitung. Ich bin Fan von Zeitschriften mit Lerneffekt (ohne jetzt Tigermutti-mäßig klingen zu wollen). Jedoch kaufe Kinderzeitschriften nicht nur auf Grund des tollen Spielzeugs (Cars, Bob der Baumeister und ähnlicher Quatsch). Zur Zeit finde ich die Löwenzahn-Zeitschrift ganz gut. Ich kaufe allerdings auch andere Zeitungen, wenn darin z. B. schöne Geschichten (also kein Cars, urks!) oder Schwungübungen enthalten sind. Diese liebt er sehr.

Vorschulübungsbücher für den 4-Jährigen

Vor ein paar Monaten bin ich auf Bücher aufmerksam geworden, in denen geschwungene Linien vorgemalt sind. Diese sollen von den Kindern nachgemalt werden – eine erste Übung vor dem Schreibenlernen. Mittlerweile hat er schon einige von diese Büchern und liebt sie sehr, besonders, wenn er Buchstaben oder Zahlen nachmalen darf. Oft sind in diesen Vorschulbüchern auch Logik-, Zuordnungs- und Zählaufgaben enthalten. Aufgaben lauten dann bspw.: Welches Bild passt hier nicht rein? Welche Dinge gehören zusammen? Male die fehlenden Punkte auf dem Würfel! Welches Symbol fehlt hier? Es soll also viel verbunden und gemalt werden. Lustigerweise überspringt er alle Übungen, in denen er etwas ausmalen soll. Malbücher fand er (leider) schon immer langweilig.

Bücher auf dem iPad

Märchen guckt er sich sehr gerne auf dem iPad an, auf dem wir eine kleine Sammlung angelegt haben. Diese sind ganz besonders bunt und hübsch gestaltet und man kann gleichzeitig Mini-Spiele spielen. Das mag er natürlich gerne. Überhaupt gibt es auf dem iPad eine riesige Anzahl an Kinderbüchern (im Gegensatz zu Android und Windows?). Man sollte nur aufpassen, dass man nicht aus Versehen in-App-Einkäufe tätigt. Gute Apps haben jedoch eine zusätzliche Eltern-Abfrage mittels Textaufforderung. Also: immer vorher die App durchspielen!

Aufklebebücher / Stickerbücher

Ich liebe diese Bücher gleichermaßen wie mein Sohn: Aufklebebücher! Je nach Art kann man u. a. einen Zoo mit Tieren bekleben, Ritter und Piraten ankleiden und und und. Die Auswahl ist riesig. Mir macht Aufkleben sowieso Spaß, weil ich eine kleine Basteltante bin (die unendlich Stifte und Zubehör kaufen könnte) und der Sohn fordert mich regelmäßig zum gemeinsamen Einkleben auf. Bei Amazon heißt das z. B. Anzieh-Stickerbuch: Piraten. Das ist auch eine gute Übung für die Feinmotorik und holt ihn auch ein wenig runter, wenn er aufgedreht ist. Genau die richtige Unterhaltung für ruhige Stunden und die alleinige Mama-Sohn-Zeit, auch wenn Baby 2.0 daneben liegt.

Anzieh-Stickerbuch-mamaskind

Bastel- und Einklebebücher

Das ist echt eine tolle Erfindung: Bücher, aus denen man ausschneiden und die Teile anschließend wieder in die Bücher kleben darf. Klingt falsch, macht aber Spaß! Besonders, wenn man ausnahmsweise zusammen mit Mama an ihren Schreibtisch darf. Man sollte dann jedoch keinen (!!!) blauen Klebestift verwenden, hihi. Dieses Klebe-Ausschneid-Buch hat der Sohn zum 4. Geburtstag bekommen, aber erst ein paar Monate später für sich entdeckt. Für 2- und evtl. auch 3-Jährige finde ich das zu früh.

ausschneiden-4-jaehrige-mamaskindbasteln-aufkleben-mamaskindkleber-kinder-mamaskindklebebild-mamaskind

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Welche Bücher könnt ihr empfehlen? Bald ist Weihnachten, da könnte man ja schon mal mit der Suche anfangen…

Weitere Beiträge: Basteln mit Kindern

Werbung