Werbung

An Heiligabend und Weihnachten lag mein Smartphone tatsächlich die meiste Zeit an der Seite. Wie geplant, nutzte ich dieses tatsächlich nur zum Fotografieren. Hier möchte ich nicht nur unser Wochenende zeigen, sondern auch ein paar Bilder unseres Weihnachtsfestes.

weihnachten-2015-mamaskind

Bunte Geschenke unter dem Weihnachtsbaum – Unser Weihnachten 2015

 

Heiligabend in kleinem Kreis

Da ich nicht so viel Hektik wollte, feierten wir nur mit meinen Eltern und meiner Oma bei uns zu Hause, statt mit vollem Auto in die Heimat zu fahren. Wir luden zu Mittag und Kuchen ein. Als Vorspeise gab es Tapas und Blinis mit Lachs (Montag ein ausführlicher Bericht dazu), als Hauptspeise Curry-Fisch mit Kartoffel-Möhren-Stampf und Zucchini-Halbmonden. Ein Rezept, das ich schon mit unserer Kochzauber-Box kochte hatte und uns sehr schmeckte. Als Nachspeise servierten wir Tartufo-Eis. Omnomnom.

curry-fisch-zucchini-mamaskind

Wir starten mit Curry-Fisch und handgeschriebenen Sitzplatzkarten

Danach durften wir endlich Geschenke auspacken! Um meinen Hals sieht man mein Geschenk: eine Kette mit einer gelben Holzanhänger, der mit Lasercut-Technik verschönert wurde. Dazu gab es passende Ohrstecker. 2.0 trägt zur Feier des Tages den feschen nOeser-Wickelpullover, bei denen ihr noch einen ähnlichen bei mir gewinnen könnt.

geschenk-auspacken-mamaskind

Endlich Geschenke auspacken

Letztes Jahr war es so viel, dass einfach nur alles aufgerissen und zur Seite gestellt wurde. Dieses Jahr sollte das anders sein. Zumindest wir hielten uns an unsere Absprache und schenkten dem Sohn nur ein Geschenk: das Star Wars tiptoi-Buch (Amazon-Affiliate). Das fand es so toll, dass er das Auspacken stoppte und es sich trotz unausgepackter Präsente anschaute! Ein Novum.

star-wars-tiptoi-mamaskind

Zeit nehmen, um Geschenke auch anzusehen!

Insgesamt waren wir mit den Geschenken auch sehr zufrieden, wie auch die Kinder, denke ich. Ich bekam noch Cremes von meiner Pflegeserie, dazu Kindle-Guthaben. <3 Meinem Mann schenkte ich „Das vegane Familienkochbuch“, worüber er sich sehr freute. Auch das Holzobst und die Kugelbahn lagen für beide Kinder unter dem Weihnachtsbaum.

Werbung

Bei 1.0 kam das Kritzkratz-Buch (Amazon-Affiliate) so gut an, dass er noch am selben Abend fast das gesamte Buch bekratzte. Schön: auf der ersten Seite wird beschrieben, wie man selbst Kratzseiten herstellen kann – aus bunten Blättern, die man mit dunklem Wachsstiften übermalt. Toll finde ich auch das Magnet-Set, bei dem Mann Schneemann und Pinguine zusammenstellt und das Stickerbuch, in welches man viele bunte Autos klebt. 1.0 liebt das, hatte bisher aber noch keine Zeit dafür. Die Autos, die beim Fahren Geräusche machten, zerlegte Sascha taggleich und entfernte deren Lautsprecher. Nun dürfen sie bleiben (*zwinker* @Mama). Krachspielzeuge werden hier nämlich nicht geduldet. Da flippe ich aus. Total. Was ich allerdings mag: mechanisch erzeugbare Geräusche wie bei dem Buch für 2.0 „Was rattert und klickt zu Hause?“ (Amazon-Affiliate). Ach, du Schreck, mein Name ist weg ist grandios und wird separat im Blog vorgestellt.

geschenke-ausgepackt-mamaskind

Bücher, Bau-Sets, Holz-Obst, Gutscheine, Creme etc. Nicht im Bild: der Lego Star Wars Flashspeeder

Zum Kaffee gab es neben etlichen Sorten selbstgebackener Plätzchen Tiefkühl-Schokotorte, Zupfkuchen und Erdbeerrolle. Meine Mama brachte echte Dresdner Stolle mit – man schmeckt den Unterschied der Handarbeit tatsächlich – sowie italienische Panettone (Tre Marie). Omnomnom. Das alles für 6,5 Personen.

Abends bauten der Sohn und ich noch den obercoolen Lego-Flashspeeder aus Star Wars auf, während wir Santa Clause hörten. Geniales Teil mit Türen zum Hochklappen, Geheimverstecken und drei Schussmöglichkeiten. Wir schauten noch zu viert Frozen und blieben auf, bis uns alles die Augen zu fielen. <3

Freitag, 1. Weihnachtsfeiertag

Wir klinkten uns schon vor einiger Zeit aus und planten den 1. Weihnachtsfeiertag ohne Fahrerei und Stress. Einfach das machen, was wir wollen. So starteten wir nach dem Frühstück und gingen in den Zoo. Diese Idee hatten sogar weitere Familien, was ich nicht vermutete. Wir hatten schönstes Wetter, wie man auf meinem Weihnachtsselfie sieht. Der Weihnachtsbaum ist unwirklich.

Den großen Spielzeug im Zoo haben wir ganz für uns allein. Ich schaukle mit dem Großen super schnell auf der Wikingerschaukel und fühle mich selbst wieder jung. Ach, das bin ich ja. Dann ist ja gut. Danach schauen wir uns endlich die Tiere an. Dieser Lippenbär zieht immer wieder dieselben Kreise, was man ja Zootieren nachsagt, denen es nicht gut geht. Kein Wunder – im Glaskäfig eingesperrt und angestarrt. Ambivalente Gefühle.

Werbung

zoo-weihnachten-mamaskind

Armer, eingesperrter Bär

Alles, was kuschlig ist, wird stark vom zweiten Sohn bekuschelt. Kräftig, lange und von vielen „Eiiiiiis“ begleitet. Der Streichelzoo ist der richtige Ort dafür. Ich verteidigte das gekaufte Futter stringent gegen schubsende Ziegen und Schafe, von denen mir ein Vieh schmerzhaft auf den Zeh latschte. Beide Kinder fütterten die Tiere anschließend aus der Hand und strahlten über beide Ohren. Die 20 Cent und Schmerzen haben sich gelohnt.

ziege-streicheln-mamaskind

Sohn 2.0 liebt Ziegen streicheln

Unser Plan, mittags ein Sandwich bei Subway zu holen, wurde durch das geschlossene Geschäft vereitelt. Ein Fastfood-Restaurant, das nicht geöffnet hat, obwohl Feiertag ist? So ein Quatsch. Dann eben Restaurant. Nach vielen Monaten der erste Besuch mit Kindern. Nachmittags besuchten und Freunde mit ihren gleichaltrigen Söhnen. Ein schöner Tag, der mit Milch über den Lego-Schienen endete. Büärks.

Samstag, 2.Weihnachtsfeiertag

Wir kommen zu früh (!) bei meiner Schwiegeroma an, wo 2.0 sich erst orientieren muss. Schnell geht er ins Spiel über und bleibt sogar auf dem Arm seiner Oma. Dass das erst mit 18 Monaten klappt, hätte ich nicht gedacht.

spielen-oma-weihnachten

Bei der Oma zu Besuch: Weihnachten

Wunderbare Geschenke gab es heute von der Schwiegerfamilie. Schöne Bücher, die wir gestern noch gelesen haben, die Siedler von Catan Junior (Amazon-Affiliate), das beste Brettspiel für Vorschulkinder, das lang gewünschte Urzeit-Krebse-Set für 1.0, einen ergolino-Rucksack auch für den kleinen Sohn , eine schöne durftende Kerze von Partylite und den von mir gewünschten Aufsatz für Spritzgebäck. Endlich Schoko-Spritzgebäck selbst backen! <3

geschenke-kinderbuecher-mamaskind

Geschenke für den 5-Jährigen und den 1,5 Jährigen

einkaufswagen-mamaskind

2.0 Highlight: ein Einkaufswagen

Sonntag, ohne Weihnachten

Heute wollte ich nichts planen, nirgendwo hinfahren. Nachdem mich der Mann aus dem Bett schmiss, damit ich mich um das viel zu wache Kleinkind kümmere, machten wir Frühstück und spielten Catan Junior. So ein tolles Spiel. Noch immer – auch zu dritt. Der müde Mann ließ sich nciht mehr als „Ist halt ein Catan-Spiel“ entlocken. Begeisterung darf man von ihm nicht erwarten. Keine Ahnung, wann ich den mal ausgeschlafen erlebt habe.

Viel spannender war für 1.0 jedoch das Urkrebs-Set. Heute ging sein großer Wunsch in Erfüllung und wir begannen mit der Zucht. Ein wenig gruselig, wenn ich mir vorstelle, dass die Viecher bis 1 cm groß werden können! Wer will das denn? Eine verantwortungsvolle Aufgabe, denn jeden Tag brauchen sie mehrmals frische Luft, alle zwei Wochen Futter. Verschmutzungen soll man per Pipette absaugen. Das ist ein richtiges Aquarium!

urkrebse-zuechten-mamaskind

Urzeit-Krebse züchten – hoffentlich werden die nicht so groß. Und hoffentlich werden die überhaupt!

Im Anschluss packte mich mal wieder der Ausmist-Wahn. Wir haben tütenweise Süßigkeiten bekommen! Das klappte schon mal besser, z. B. mit Obst zum 1. Geburtstag von 1.0. Alles wieder vergessen, wie es scheint. Somit habe ich großzügig aussortiert. Zwei Tüten Zucker werden uns nach dem Urlaub verlassen und in den Magen heißhungriger Arbeitskollegen wandern. Ein Mini-Schokoweihnachtsmann, Mandarinen und Nüsse finde ich vollkommen ausreichend. Die Kinder dürfen hier ja doch nicht alles essen. ;)

schokolade-ausmisten-mamaskind

Links: Arbeitskollegen bestechen, rechts: für uns

Danach machten wir bei den Kinderbüchern weiter, die bisher von unseren Ausmist-Aktionen verschont blieben. Es sind einfach zu viele Bücher, die wir dank des umräumwütigen (ausräumenden) Kleinkindes nicht mehr gebändigt bekommen. Ein paar werden uns also verlassen. Manche waren über 20 Jahre bei mir.

kinderbuecher-ausmisten-mamaskind

Wir haben sehr, sehr viele Kinderbücher. Ein paar müssen gehen.

Obwohl ich nicht getwittert habe – ich schwöre! – kochte mir der Milchreis über. Wenn das kein ultimatives Argument für einen Thermomix ist! Das Konzept finde ich jedenfalls interessant, den Preis ungefähr um 1000 € zu hoch. Und mal ehrlich, wer will denn Vertreter im Haus haben, die einem das Ding in der eigenen Wohnung vorzeigen? Ich nicht!

milchreis-uebergekocht-mamaskind

Übergekocht, obwohl ich kein Handy in der Hand hatte!

Zwischendurch drückte ich dem Großen um ersten Mal den GameBoy Advance SP (Zelda-Edition in Gold!) in die Hände. Er spielte Janosch und kam gut zurecht, obwohl er eher Touch-Steuerung gewöhnt ist. Ich werde mich wohl auch von diesem Gerät trennen (hat jemand Interesse,dann verkaufe ich es. ^^). Mein geliebter (und fast nie benutzter) 3DS XL darf bleiben. Bis zur nächsten Ausmist-Iteration?

Werbung

gameboy-advance-sp-gold-mamaskind

Es ist Liebe: GameBoy Advance SP in Gold. Kinder sind übrigens auch auf dem Bild.

Der Kleine Sohn macht sich auf eine wichtige Expedition und führt seinen neuen ergolino-Rucksack und den Einkaufswagen aus. So süß!

ergolino-einkaufswagen-kind-mamaskind

Kleinkind mit neuem ergolino-Rucksack und Einkaufswagen. Er liebt beides.

Der große Sohn darf heute zum Spielen zu seinem besten Kita-Freund, wir genießen die Ruhe, denn um 14 Uhr schlief auch endlich Sohn 2.0 ein. Heißt für mich Blog-Zeit und für den Mann Programmieren. Wir genießen es, so lange es anhält. ;)

Euer Statement

Hier ist Platz für eure wichtigsten Fragen, Feedback als auch Senf (aus Bautzen). ;-)