Werbung

Was haben wir viel gebastelt! Zum Glück macht mir das selbst Spaß (sonst würde ich das auch nicht machen). Tolle Dinge wurden hergestellt: Salzteig-Anhänger für Geschenke, Plätzchen, die leider schon alle sind, Wasserbilder und und und. Nebenbei räumte ich noch das Wohnzimmer komplett um (wie fast jeden Monat) und übte mich an Sketchnotes, während der große Sohn mit dem Papa auf Spielplätzen oder Weihnachtsmärkten war.

salzteig-formen-mamaskind

Salzteig, Farben und Sketchnotes – juchu!

Nachdem wir die ausgestochenen Salzteig-Plätzchen ein paar Tage trocknen und im Herd bei 50 °C brutzeln ließen, malten wir sie zusammen mit Wasserfarben an. Der Sohn teilte uns vorher mit, wer welchen Anhänger bekommt. Auch ein paar Kita-Freunden sollen einen erhalten, aber psst!

salzteig-bemalen-mamaskindAngespornt von Frau Hölle und pheminific, versuchte ich nochmal, ein paar Sketchnotes-Übungen für mein Bullet Journal. Vor allem die Verbindung der Elemente, also alles als ein großes Ganzes erscheinen zu lassen, fällt mir sehr schwer. Übung macht den Meister? Lieber Weihnachtsmann, bring mir doch bitte das passende Zubehör!

sketchnotes-malen-mamaskindHmm, lecker Plätzchen! Da der Sohn unbedingt Zuckerschrift zum Verzieren benötigte, kauften wir diese noch vor dem Backen ein. Ergebnis: ich verzierte größtenteils, er meckerte, weil dies so schwer für ihn war. Zugegeben, es war sehr viel Kraft nötig, um die Paste rauszudrücken. Spaß gemacht hat’s uns trotzdem. Und geschmeckt noch viel mehr.


Zwischendurch bot ich dem Kleinen ein Stück zerdrückte Banane an, noch immer verwundert, dass Baby 2.0 Brei verschmäht. Auch dieses Mal blieb der Mund zu.
bananenbrei-baby-mamaskindDa ich sehr gerne umräume und optimiere, räumte ich heute Vormittag ein paar Regale im Wohnzimmer um und mistete ein wenig aus. Welch befreiendes Gefühl! Statt drei gefüllter Boxen habe ich nur noch eine mit Bastelzubehör. Der Wohlfühlfaktor im Wohn-/Arbeitszimmer stieg!

Werbung

umräumen-mamaskindDer liebste Mann besucht mit dem großen Buben den Weihnachtsmarkt am Zoo, auf dem es auch richtige Karussells gibt – im Gegensatz zu dem Dänischen Weihnachtsmarkt, der immerhin sehr schöne Nahrungsmittel, Kindersachen und Verpflegung zu bieten hatte. Ich genieße die Ruhe mit Baby 2.0 – bis der nächste Zahnschreianfall kommt. *kreisch*