Werbung

Aufgrund von Terminschwierigkeiten (Eltern eben) einigten wir uns mit unseren Freunden auf eine Feier dieses Wochenende. Am Samstag wollten wir uns zudem mit Freunden treffen, die wir wegen diverser Krankheiten oft vertrösten mussten. Wie auch dieses Mal. Hand-Mund-Fuß-Krankheit is in da House! Denken wir jedenfalls. Meinen 29. Geburtstag haben wir dennoch ein wenig vorgefeiert, der ist nämlich erst morgen…

kochen-backen-mamaskind

Vorbereitungen für die vielen Feiern: Kochen & backen

 

Seepferdchen für den große Sohn

Wir sind so stolz auf unseren großen Sohn: er hat bereits im Beginner-Schwimmkurs das Seepferdchen bekommen, weil er tatsächlich ohne Schwimmflügel schwimmen lernte (mind. 25 m) und 1 m tauchen kann. Der Schwimmkurs war eine super Entscheidung. Von uns ließ er sich nur ungern Empfehlungen zu seinen Schwimmbewegungen geben. Nun bewegt er sich wie ein Fisch im Wasser, sodass wir den Schwimmkurs fortführen. Sein neues Ziel: den Seeräuber machen (100 m schwimmen und 5 m tauchen). Na dann los. :)

seepferdchen-mamaskind

Stolzer Seepferdchen-Absolvent: Sohn 1.0

Am Freitag dachte ich zudem, frei zu haben, rechnete natürlich nicht mit den Kindern. 2.0 hatte Donnerstag Fieber, sodass wir ihn zu Hause behielten. 1.0 wollte auch und durfte ebenfalls der Kita fernbleiben. Also hieß es, mit zwei Kindern Kuchen backen. Zum Glück ist der Große schon so selbstständig! Die Kalte Schnauze macht er fast alleine!

vorbereitung-backen-pre-day-mamaskind

Schwedische Apfeltorte in the making

Auch der Kleine möchte gerne mithelfen. Freitag geht es ihm schon besser, obwohl sich immer mehr Punkte um Mund, Händen, Füßen und im Windelbereich zeigen. Kann alles sein, deutet aber auf Hand-Mund-Fuß-Krankheit hin, die in der Kita grassiert. Montag gehen wir zum Arzt, denn ich habe keine Ahnung, ob und wie lange er ansteckend ist. Aus diesem Grund sagten wir den befreundeten Familien mit Kindern unter 4 Jahren, dass sie lieber nicht zum meinem Pre-Day kommen sollen. Die Einkäufe waren aber schon besorgt… Vier Leute waren mutig und besuchten uns, zusätzlich zu meinen Eltern.

selbst-machen-kleinkind-mamaskind

2.0 will mithelfen und darf Banane schneiden

Samstag, meine Eltern als Lückenbüßer

Frühs holen Sascha und 1.0 seine Kitafreundin ab und besuchen zusammen das U-Bahn-Museum. Diesmal hat alles reibungslos funktioniert, denn wir hatten erneut Karten über den Berliner Jugendkulturservice bekommen. Kauft euch unbedingt den Familienpass, das lohnt sich!

Werbung

u-bahn-museum-berlin

U-Bahn-Museum – Besuch mit den Kindern

Die Kuchen waren fertig, wir unsicher, ob unser Sohn die hochansteckende und schmerzhafte Krankheit hat (oder sind es doch nur Zähne und Sabberpickel?). In Gefahr wollten wir niemanden bringen und sagten den Gästen für Samstag und Sonntag Bescheid. Meine Eltern springen als Lückenbüßer ein, die eigentlich erst Montag kommen wollten (und auch werden), um meinen 29. Geburtstag zu feiern. Es lohnt sich für alle, denn wir essen sehr leckeren Kuchen. Ja, backen kann ich echt gut! Kommt auf meinen Lebenslauf.

kuchen-kalte-schnauze-mamaskind

Kalte Schnauze, Marmorkuchen und Schwedische Apfeltorte neben Lieblingsblumen

Wir können uns zwischenzeitlich sogar unterhalten, spielen mit den Kindern, der Große hat die Oma auch mal nur für sich. Mein Papa und ich versuchen 1.0 Knack beizubringen, spielen Offiziersskat und landen schließlich bei Ligretto. Witzig!

ligretto-spielen-kinder-mamaskind

Ligretto macht Spaß mit vielen Mitspielern. Vor allem, wenn sie sich ärgern. ;)

Selbstgemacht ist am besten: Pizza mit verschiedenen Belägen und extra fluffigem Boden. Omnomnom!

pizza-backen-mamaskind

Pizza – selbstgemacht ein Traum!

Meine Eltern bleiben noch eine Weile, sodass 2.0 sogar auf Sascha einschläft. Der neugierige Kater Loki legt sich dazu und kuschelt mit.

kuscheln-kind-katze-mamaskind

Müdes Kind an Katze auf seinem Papa

Sonntag: Mein Pre-Day mit Brunch

Mein Lieblingsblogger Martin kommt trotz der widrigen Umstände mit Frau und einem Kind und auch der andere Freund macht sich auf die weite Reise zu uns. <3 Die Belohnung wartet schon, denn wir starten um 11 Uhr mit Brunch und servieren eine Hirtenkäse-Tomaten-Quiche, Schichtsalat, Nudelsalat mit Joghurt (Low Fat!), diverse Beläge, Rührei, Würstchen und Obst. Omnomnom.

Werbung

brunch-quiche-kalte-platte-mamaskind

Brunch: Kalte Platten, Quiche, Rührei und Würstchen

Dem kleinen Sohn geht es wirklich immer besser. Er spielt sogar wieder ein wenig allein.

geburtstag-kleinkind-29-mamaskind

Auf dem weg der Besserung: Kind 2.0

Sohn 2.0 schläft nach dem Mittag auf meinem Schoß ein und wir können mal wieder ein Gesellschaftsspiel spielen. Heute glänze ich nicht mit meinen Erklärkünsten bei Tabu und bringe die Freundin in arge Bedrängnis. Wir verlieren gegen die Männer. Unerhört. Die Filly-Pferde vom Besuchstöchterchen sind mitten dabei. 1.0 spielt nebenbei mit Lego. Es ist tatsächlich harmonisch!

tabu-spielen-mamaskind

Endlich wieder ein Gesellschaftsspiel spielen!

Ach, und Geschenke gab es auch schon! Total toll: ein großer Raumduft für’s Wohnzimmer, ein neues Kochbuch, Kaffee und ein eingepacktes Bild, das der Sohn in der Vorschule gemacht hat. Fand er wohl zufällig. ;)

geschenke-pre-day-mamaskind

Geschenke zum Pre-Day – ich werde 29 Jahre alt!

Jetzt heißt es, alles wieder aufräumen, das Küchenchaos beseitigen und dann die Sachen für morgen vorbereiten. Denn morgen werde ich 29 Jahre alt, ein Alter, auf das ich mich freue, wie ihr morgen früh lesen werdet. Unsere Familie kommt aus der Heimat zu uns, obwohl sie zum Teil arbeiten müssen. <3

Ich werde mit 2.0 folglich an meinem Geburtstag zur Kinderärztin tingeln, denn nur sie kann mir beantworten, ob und wie lange er noch zu Hause bleiben muss. Und das, obwohl ich eigentlich zwei Mal in den Shop gehen soll. Wir spielen mal wieder dieses Vereinbarkeitsspiel, bei dem alle eigentlich nur verlieren. Mal sehen, was sie sagt. Daumen drücken.

Bewerte den Beitrag