Nach einer guten Ankunft und dem Strandbesuch am ersten Tag des Mallorcaurlaubs nahm sich mein Mann vor, auch die Stadt Palma anzusehen. Denn die Ausflüge und Unternehmungen waren schon vor der Abreise detailliert geplant und gebucht worden.

toller-strand-mallorca-mamaskind

 

Stadttour und Hafenrundfahrt in Palma de Mallorca

Der große (und 18 kg schwere) Sohn verbrachte viel Zeit auf den Schultern seines starken Papas. Das viele Laufen wurde ihm irgendwann öde und schwer. Die Stadttour durch Palma fand der 5-Jährige wirklich langweilig, obwohl sie in der schönen Stadt viel Interessantes entdeckten konnten. Z. B. Fischer, die ihre Netze reparierten.

fischernetze-palma-mamaskind

Fischer reparieren Netze in Palma

Oder die Kathedrale von Palma:

kathedrale-palma-mallorca-mamaskind

Kathedrale von Palma

Eis hilft zwischendurch über die aufsteigende Hitze hinweg und hilft Papas, neue Kraft zu tanken. Zaubermittel. Unterwegs wirken mitgebrachte Knabberstangen und Wasser gegen den kleinen Hunger. Schlau ist, wer sich vorher über nahegelegene Spielplätze informiert.

Sehr schön ist auch die Statue einer ein Mutter, die ihr Kind stillt:

stillende-mutter-statue-mamaskind

Statue: Stillende Mutter

Mein Sohn war es, der sich unbedingt den Königspalast La Aldmudaina anschauen wollte. Fotos durfte man dort nicht machen. Zur Abwechslung fanden es beide sehr spannend. Klar, es gab ja auch Kanonen zu sehen!

kanone-palast-mallorca-mamaskind

Kaboom! Kanone des Königspalastes

palast-mallorca-mamaskind

Kind vor Tor

Nach der Stadterkundung stand die einstündige Bootstour im Hafen von Palma auf dem Programm. Mein Mann war enttäuscht, da sie wirklich nur am Hafen entlangfuhren, während der Sohn sehr begeistert war. Besser als andersrum. An dieser Stelle plädiert mein Mann dazu, stets eine Powerbank, also eine mobile Aufladestation für’s Handy dabeizuhaben.

hafenfahrt-boot-mamaskind

Hafenrundfahrt an der Küste Palmas

Als Entspannung lockte der hoteleigene Pool auf die abgehetzten Urlauber.

pool-badeanzug-mamaskind

5-jähriger Jedi an Pool(chen)

dachpool-mamaskind

Privatpool auf dem Dach ;-)

Eigentlich wollten sie auch dort zu Abend essen, jedoch machen das die Spanier viel später als wir. Der Grill wurde erst gegen 19 Uhr angeschmissen, gegessen wurde gegen 20 Uhr. Keine gute Idee, so lange mit Kind auf die Mahlzeit zu warten. Also ging es wieder nach draußen. Wusstet ihr, dass viele Lokale um 19 Uhr noch nicht mal geöffnet haben?

[disclaim]Wer nicht hungern will, sollte sich rechtzeitig nach Nahrung umsehen.[/disclaim]

Tipps vor der Abreise mit Kind nach Mallorca

  • Powerbank kaufen
  • Evtl. Programm vorher buchen
  • Web Check-in durchführen
  • Für ausreichend Sonnenschutz sorgen
  • Dabei auf die Höchstgrenzen im Flugzeug achten
  • Ruhige Dinge unbedingt einplanen

Tag 3 – Angelhakenhöhle & Drachenhöhle auf Mallorca

Es sollte das Highlight des Urlaubs werden – die Besichtigung der Drachenhöhle. Mit dem Bus ging es nach einem ausgiebigen Frühstück, das für den Sohn hauptsächlich aus Croissants bestand, in den Osten von Mallorca. Unterwegs wurde Wissenswertes in mehreren Sprachen über die Insel erzählt. Der Sohn spielte iPad. Zwischendurch hielten sie bei den Coves dels Hams (Angelhakenhöhlen) – wunderschöne Tropfsteinhöhlen.

angelhakenhoehle-mamaskind

Angelhakenhöhle – huiii

 

bunte-angelhakenhoehle-mamaskind

Das fetzt! Angelhakenhöhle

Auch an einer Perlenmanufaktur hielten sie, von der mir mein Mann sehr hübsche Perlenohrringe mitbrachte.

perlenmanufaktur-mallorca-mamaskind

Perlenmanufaktur auf Mallorca

In der Coves del Drac – Drachenhöhle gab es einen unterirdischen See, auf dem ein Mini-Orchester auf Booten spielte und im Dunkel herangefahren kam. Das war für beide ein echtes Erlebnis! Danach durften sie selbst in den Booten Platz nehmen und zum Ausgang fahren.

drachenhoehle-mamaskind

Drachenhöhle auf Mallorca

drachenhoehle-mallorca-mamaskind

Unterirdischer See in Drachenhöhle

[disclaim]Unbedingt die Bucht Cala Mandia anschauen und genießen![/disclaim]

strand-mallorca-mamaskind

Wunderschöne Bucht Cala Mandia

Am vierten Tag des Mallorcaurlaubs fuhren Mann und Kind noch ins Aquarium, was wirklich eine echte Attraktion auf der Insel ist. Die Bilder sprechen für sich.

Mehr von der Reihe