Werbung

Am letzten Tag stand vor dem Abflug nach Berlin der Besuch des Aquariums von Palma an. Wie sich rausstellte, war dies die schönste Attraktion des Urlaubs. Wer braucht schon Strand, wenn man Haie aus der Nähe betrachten kann?

fische-mamaskind

 

Das Aquarium mit Wasserspielplatz auf Mallorca

Nach einem ausgiebigen Frühstück im Hotel wurden Mann und Sohn von einem Bus abgeholt, der sie zum Aquarium in Palma bringen sollte. Auch dieses Event buchte mein Mann schon vor dem Abflug inkl. Shuttle zum Aquarium. Mit Anreise war das komischerweise billiger als der Eintritt vor Ort. Es klappte alles gut und beide besuchten das ihrer Meinung nach schönste Aquarium der Welt.

Am Eingang wird man direkt fotografiert. Das mag als Souvenir ganz nett sein, einen 5-Jährigen kann dies jedoch erschrecken. Dementsprechend entgeistert blickt er auch in die Kamera. Das Foto wurde natürlich trotzdem gekauft. Ist ja immerhin Urlaub – auf Mallorca – in Palma!

wasserfall-palma-mamaskind

Wasserfall im Aquarium

schildkroeten-mamaskind

Viele Schildkröten – da!

Mitten drin gab es einen richtigen Wasserfall im Amazonas-Gebiet. In der Nähe fand man sogar Piranhas, Schildkröten und Papageien. Und dann geschah es wieder: dem Sohn wurde nach kurzer Erlaubnis ein Papagei auf die Schulter gesetzt und dann wurde er erneut fotografiert. Ein Lächeln fand sein Gesicht nicht, aber ich denke, dass er viel zu abgelenkt war. Er hatte immerhin einen riesigen Papageien auf der Schulter!

[disclaim]Beim nächsten Besuch hübsche Klamotten anziehen – keine ollen T-Shirts mit Fratzen drauf![/disclaim]

Werbung

Achtung, Hai!

hai-mamaskind

Huhu! Grinsen!

taucher-hai-aquarium-mamaskind

Malerisch: Hai vs. Taucher

Sehr begeistert waren sie von dem Taucher, der im Haibecken die Tiere fütterte. Er winkte sogar zwischendurch. Was man halt so macht, wenn man von blutrünstigen Haien umgeben ist. Laut Statista gab es 2014 aber nur 72 Haiangriffe, von denen “nur” 3 tödlich endeten. Der Taucher wird schon wissen, was er macht.

seepferdchen-palma-mamaskind

Seepferdchen. Und jetzt alle: wie süß!

wasserspielplatz-mamaskind

Wasserspielplatz in Palma

Nach einem komischen Mittagessen (Spaghetti mit frittiertem Hühnchen) ging es raus auf den Spielplatz. Ein Traum! Es gibt viel Wasser – unbedingt Badesachen oder Wechselkleidung mitnehmen. Gut, dass Mann und Sohn mit Handgepäck reisten und ihren gesamten Besitz mit sich trugen. So war die Kinderbadehose schnell griffbereit. Endlich traute sich auch der Sohn, ein anderes Kind anzusprechen. Leider sprach das Kind kein Deutsch, was den Sohn nicht davon abhielt, weiter auf es einzusprechen. Eine Kommunikation mit Händen und Füßen kam jedoch nicht zustande.

Toller Spielplatz

spielplatz-aquarium-palma-mamaskind

Spielplatz mit Piratenschiff

indoor-spielplatz-mamaskind

Indoorspielplatz im Aquarium!

Die Raubtier, ähh, Koifütterung

Sehr cool: es gibt am Koi-Teich die Möglichkeit, für 1 € Fischfutter zu kaufen. Dieses fällt nicht sinnlos nach unten, wenn man die Klappe des Automaten öffnet, sondern kommt praktisch in einer Plastikkugel daher. Ein Junge kann sich sehr darüber freuen. Die stinkende Hülle wurde mir auch stolz in Deutschland präsentiert.

koi-futter-palma-mamaskind

Koi-Futter-Automat

kois-fuettern-mamaskind

Hungrige Mäuler sind zu stopfen

Fazit des Mallorca-Urlaub mit Kind

Mein Mann zieht sein Fazit: Es war ein sehr schöner Urlaub, jedoch ohne Entspannung. Die stellt sich einfach nicht ein, wenn man tagsüber viel sehen möchte und immer auf das Kind achten muss, das eben noch nicht so weit laufen kann oder will und zwischendurch Action zum Abreagieren braucht. Natürlich plant man den Urlaub ganz anders, wenn ein Kind mitfährt. Die Stadterkundung von Palma war nur recht kurz und auch das Sonnen am Strand fiel aus – der Sohn möchte nämlich Beachtung haben (bekam er natürlich auch). Insgesamt hätte mein Mann mehr erforscht und die Buchten auf eigene Faust entdeckt. Naja, Urlaub mit Kind ist quasi kein Urlaub. Das wissen alle Eltern… Ich war am Mallorca-Wochenende in der Heimat und Baby 2.0 ließ sich nicht einmal von meinen Eltern auf den Arm nehmen. Auch das ist anstrengend. Plötzlich fehlt der starke Halt an der Seite, der sonst das Kind betüddelte, wenn ich eine Pause brauchte. Die fiel dann mal vier Tage lang aus.

Und die Ernährung im Urlaub?

Mann und Sohn ernährten sich übrigens von Pizza, Spaghetti, Burger, Pommes, Croissants, Rührei, vegetarischen Tapas (weil sie keine Meerestiere mögen) und Hot Dogs. Zwischendurch gab es Eis, viel Eis. Das klingt alles schon sehr ungesund (ist es auch) und wäre nichts für mich. Aber den beiden gefiel und schmeckte es scheinbar. Im Urlaub darf man auch mal schlemmen, zumal es nur vier Tage waren.

Werbung

Noch mehr Bilder

quallen-mallorca-aquarium-mamaskind

Das Quallenbecken wurde Lichtwechseln unterzogen

mallorca-aquarium-mamaskind

Traumhafte Kulisse

rochen-palma-mamaskind

Rochen, Seesterne, Seeigel und Seegurken, glaube ich.

Tschüss, Palma de Mallorca!

Am Flughafen haben die beiden noch viel Zeit. Der Sohn sortiert das Lego-Spielzeug. Findet die Verkäuferin jetzt nicht so toll…

flughafen-sortieren-mamaskind

Lego und Flugzeuge müssen sortiert werden

Da sind sie wieder: die Großpackungen! Oreo-Kekse, omnomnom.

grosspackung-oreo-flughafen-mamaskind

Warum gibt es Riesenpackungen am Flughafen?

flugzeugessen-mamaskind

Lecker: Chips, Saft und Kaffee

Wir präsentieren: das leckere Flugzeugessen?

tschuess-mallorca-mamaskind

Flugzeugteil ;-)

Bis zum nächsten Mal, Palma! <3

Lies mehr:

Weiterlesen:

Urlaub in Deutschland

Urlaub im Spreewald

Urlaub auf Mallorca