Werbung

Es ist schon irgendwie Tradition geworden: am Wochenende wird gebacken! Dieses Mal wünschte sich Sohn 1.0 eine Kalte Schnauze, nach altem DDR-Rezept, versteht sich. Freunde hatten sich angekündigt und auch einen Übernachtungsgast erwarteten wir. Doch daraus wurde nichts.

kleinkind-brot-schmieren-mamaskind

Mutter-Kind-Bunkerführung in Berlin

Pünktlich stehen wir auf und essen Frühstück. In der Hoffnung, dass Sohn 2.0 isst, darf er allein sein Brötchen schmieren. Tut er, leckt die Butter ab und isst dann süße Cornflakes, die der große Bruder ebenfalls isst. Tolles Ding.

Während der Mann mit dem Sohn zur Bunkerführung unterwegs ist, rocken der Kleine und ich die Hütte. Na ja, ich versuche selbst zu saugen, weil der Roboter unter’m Kinderbett festsitzt, rechnete jedoch nicht mit der „Hilfe“ vom Sohn. Ihr kennt das. ;)

kleinkind-staubsaugen-mamaskind

Ich darf nicht allein saugen. Oder: Hilfe, mein Kleinkind hilft im Haushalt!

In Ermangelung von Schienenbauern, denen das Spaß macht, kreiere ich eine bemerkenswert anspruchsvolle Zugstrecke, die hinterher sogar zusammenpasst. Ich kann mich nun auch in den großen Sohn hineinversetzen, wenn der kleine Bruder seine gebauten Sachen auseinandernimmt. Orr!

holzbahn-bauen-mamaskind

Holzbahn bauen. Muss man mögen. Oder einfach machen.

Noch vor dem Mittag wird 2.0 nörgelig und will gestillt werden. Das möchte er besonders dann, wenn ich mit ihm alleine bin und er müde wird. Wer kann da widerstehen? Kater Loki kommt derweil zum Kuscheln und legt sich auf uns rauf.

Werbung

stillen-kleinkind-mamaskind

20 Monate und noch gestillt: Sohn 2.0

Ich schrieb es schon so oft: Berliner, kauft euch den Familienpass für 6 € und genießt die Rabatte und Gewinnaktionen! Durch diesen konnten Sascha und Sohn 1.0 eine wunderbare Führung durch den Mutter-Kind-Bunker erleben. Kindgerecht wurde erzählt, wie das Leben im Bunker war, was Mütter in ihren kleinen Koffern mit sich trugen, dass die Propaganda über den Alltag dort nicht stimmte (statt drei Kindern im 3er Etagenbett waren es 30!) und warum die Puppe tagsüber mitgenommen und abends zurückgebracht wurde. Die Mütter machten die Jobs der Männer, die im Krieg waren. Sehr spannend und gleichzeitig erschreckend.

mutter-kind-bunker-berlin-mamaskind

Steingasometer in Berlin: Mutter-Kind-Bunker

Zum Mittag servieren wir Pancakes! Pseudo-gesund: wir servieren Apfel und Banane dazu. Der große Sohn und seine Freundin schmieren Nusscreme und Sirup drauf. Der Kleine isst immerhin ein Stück Apfel. Alles was wabbelt isst er nicht.

pancakes-obst-mamaskind

Omnomnom: Pancakes zum Mittag!

Mal ganz ehrlich: checkt jemand im IKEA-Büro die Produktnamen und was diese in anderen Ländern bedeuten? Oder sind das Fantasienamen? Kackling erheiterte jedoch die Mittagstruppe. ;)

kackling-servietten-mamaskind

Äh, Kackling?

Heute war irgendwie Mecker-Tag. Ich glaube, dass es für den großen Sohn zu viel war: um 9 Uhr startete die Tour, seine Freundin kam mit zu uns und immerzu Action. Den kleinen Bruder, der mitspielen wollte, wollte er nicht noch um sich haben. Dennoch gibt es einen Augenblick der Harmonie: Es wird Holz-Essen serviert! Mit Kinder-Ofenhandschuhen.

holz-obst-spielen-mamaskind

Spiel mit dem Holz-Essen

Als die Eltern mit ihrem Jüngsten dazu kommen, genießen wir Kuchen. Viel davon.

Werbung

Wir haben die verrückte Idee, zusammen Tabu zu spielen und hoffen, dass die Kinder uns lassen. Wir schaffen ein Spiel, unterbrechen zwei Mal für Schlichtungen & zwei Mal für Wasserglasunfälle. Geht ja noch. Sascha und ich verlieren tatsächlich. Das ist verwunderlich, da wir immerhin die gleiche Muttersprache haben, im Gegensatz zu den Freunden. Hihi. Übrigens können auch 5-Jährige schon gut mitraten!

tabu-spielen-mamaskind

Tabu spielen <3

Beim Abendessen punkten wir mit Sauerkrautbrötchen und Pizzamuffins. Dazu gibt es Obstsalat mit Feldsalat. Omnomnom! Die Kinder essen Mais-Chips. Öhm, ja.

pizza-muffins-salat-mamaskind

Backen können wir: Sauerkrautbrötchen und Pizza-Muffins

Sonntag: Geburtstag und Heimatbesuch

Wir sind zum Oma & Opa-Geburtstag eingeladen und fahren in die Heimat. Wir verschenken zwei Millionen Euro – ein selbstgebasteltes Geldgeschenk. Was tut man nicht alles für die geliebten Großeltern?

zwei-millionen-euro-geldgeschenk-mamaskind

Zwei Millionen verschenken – Geldgeschenk selbstgemacht

Ich fahre jedoch nicht mit 2.0 nicht ins griechische Restaurant, sondern zu meinen Eltern. 4 Stunden mit Kleinkind möchte ich nicht im Restaurant sitzen, dessen Essen ich nicht vertrage. So ist das die beste Lösung für alle.

Wir brachten noch das Laminat in den Garten, dessen Hütte wir unbedingt aufräumen müssen. Und weiß anmalen. Das wird so toll!

garten-laube-laminat-mamaskind

Oh oh, wann kommt das Aufräumkommando? Im Frühling!

Abends backen wir nochmal ein paar Pizza-Gesichter. Nach dem Backen sehen die leider nicht mehr so knuffig aus, eher gruselig. Aber was soll’s.

pizza-gesichter-backen-mamaskind

Pizza-Gesichter backen

Unsere Aussicht auf heute Abend: Carcassonne! Weniger Internet, mehr Real Life!

carcassonne-mamaskind

Nächstes Mal gewinne ich bei Carcassonne!