Werbung

Wir erwarteten schönes Wetter und planten eigentlich den ganzen Samstag für zwei Geburtstagsfeiern ein. Dann zeigte sich noch am Freitag, dass für 2.0 die Kita als auch die Feierei ausfällt. Das Bein war dank Impfung vom Donnerstag ebenfalls ordentlich geschwollen. Was hilft? Frische Luft und Garten. Tatsächlich die bessere Option, auch für den Bruder, der sich eine Freundin zum Spielen holte. Toll!

grabegabel-liebling-mamaskind

Neuer Liebling: Grabegabel – und apfelgrüne Birkis ^^

 Wie eine Kita-Freundin fast bei uns übernachtete

Eine Kita-Freundin wurde vor ein paar Tagen große Schwester und wir luden sie zum Spielen in den Garten ein. Das war so super: die beiden 5-Jährigen spielten unglaublich friedlich, voller Ideen und klärten ihre „Probleme“ wirklich toll. Tatsächlich schafften mein Mann und ich sehr viel am Samstag, trotz des kranken kleinen Sohnes, der mal im versetzten Sandkasten spielte, sich bei den Großen umsah oder sich von uns umher tragen ließ, wenn er nicht gerade stillen wollte. Mein Mann versuchte sich an der Reparatur unserer Schubkarre, scheiterte aber am Rost. Die Schraube wollte nicht, wie er wollte. Rostlöser soll die Lösung sein.

schubkarre-reparieren-mamaskind

Versuch macht klug. Klappte dennoch nicht: Reparatur

Ich machte das, was ich am besten…, Quatsch, ich zauberte leckere Sandwiches mit Salami und Käse. Das Low Fat Essen, das ich hier so gerne erwähne, habe ich schon lange nicht mehr auf unseren Tellern gesehen. Dafür schmeckt es allen Kindern, besonders mit viel Ketchup. Im Garten sind wir nach zwei Wochen auch noch nicht so gut eingerichtet (Ausrede).

sandwich-garten-mamaskind

Wahre Kochkunst kommt aus dem Sandwichtoaster

Abgesehen von unserem neuen Geschirr und Besteck. *räusper* Das Alte flog alles aus der Laube. Mit ihm viele Dinge, die unsere Vorbesitzer vielleicht nützlich fanden, ich aber nicht brauche oder lieber neu haben möchte. #Konmarie ist auf meiner Seite (jedenfalls beim Ausmisten). Außerdem wollte mein Mann unbedingt zu IKEA. Wirklich! Er kaufte die langweiligen Sachen (Wasserhahn, Uhr und Lampen) und ich das Schöne. Und Hot Dogs. Logisch. Nur an das Abwaschen im Garten muss ich mich noch gewöhnen…

geschirr-ikea-abwasch-mamaskind

Von Hand abwaschen? Doof! Immerhin: Neues IKEA-Geschirr!

Übrigens trägt er oben auf dem Bild eine von den Kindern gebastelte Medaille, weil er die größte Flamme der Welt gezaubert hat. Grillanzünder vs. feuchte Holzkohle. Ersterwähnter gewann, sodass wir tolles Stockbrot, vegetarische Bratwurst (schmeckt wie Nachos) und Hähnchenbrust essen konnten. Die Kinder mochten es. Also das Fleisch.

Werbung

Erwähnte ich, wie toll das Geschirr ist? Er guckt so komisch, weil ich seltsame Faxen machte (siehe Fensterspiegelung). Sagt er jedenfalls. Dass die Seite der Hütte Gelb-Blau ist und mein Mann ein Gelb-Blaues T-Shirt trägt, hat nichts mit meiner IKEA-Liebe zu tun. Ehrlich! :D

ikea-tasse-mamaskind

IKEA-Tasse in Aktion!

Die beiden 5-Jährigen sammelten aus unseren aus der Erde gehobenen Pflanzen bzw. Unkraut Wurzeln und zerschnitten sie. Danach schnippelten sie Gras, spielten im Sand, hüpften umher, waren in der Hexenküche und wussten sich selbst zu beschäftigen, ohne Langeweile aufkommen zu lassen! Nach dem Kaffee bemalte ich mit ihnen Kürbisse, die wir im Anschluss schnitzten.

kinder-beschaeftigung-kuerbisse-schnitzen-mamaskind

Kinderbeschäftigung – Wurzeln schneiden und Kürbisse schnitzen

Da wir das Besuchskind spontan zur Übernachtung einluden, fuhren wir zu fünft nach Hause. Baby 2.0 wurde so nach vorne ausgelagert und ich zwängte mich zwischen die riesigen Kindersitze auf der Rückbank. Damit ist bewiesen, dass drei Kinder ins Auto passen. Das ist also keine Ausrede mehr. ;) Wenn ich so schlank bleibe, heißt das. Bequem ist das aber nicht. Die Kinder brachten mir bei, dass man statt „Cheese“ „Ameisenscheiße“ beim Fotografieren sagt. Nochmal Kind sein ist toll!

kindersitz-vorne-mamaskind

Baby sitzt vorne im Auto – ausnahmsweise

 

tuerme-bauen-statt-schlafen-mamaskind

Türme bauen, während andere schlafen

Nach dem Baden und Zähneputzen, das bei den beiden auch super klappte, kennen sie eben so aus der Kita – erlaubten wir noch zwei Folgen Serien auf Netflix (Werbung!?). Sie freuten sich sehr auf das Hörspiel im Bett. Während der Große Sohn spät einschlief, konnte seine Freundin nicht die Augen zumachen. Wir probierten es mit einem ganzen Buch „Der kleine Drache Kokosnuss“ vorlesen und einem weiteren Hörspiel bei uns auf der Couch. Das Vermissen war zu stark, wir riefen den Papa an, der sie sofort abholen kam. Dennoch ein guter Tag und Abend und das war eine bessere Lösung, als ein trauriges Besuchskind in den Schlaf zu begleiten. Versuchen werden wir es sicher wieder. Unser Sohn benahm sich vorbildlich! Kann bitte immer ein Besuchskind bei uns sein? Der Mini-Sohn schlief übrigens erst nach dem Großen ein. Er baute lieber große Türme… Das war für uns auch die erste Erfahrung mit drei Kindern zu Hause. Kinderspiel!

Sonntag: Garten-Fortschritte und Experimente

Eigentlich sollte es heute regnen. Deshalb planten wir nur den Vormittag im Garten ein. Wir schafften am Wochenende wirklich viel und setzten den Sandkasten in den für uns einsichtbaren Bereich. Wir holten sehr viel Unkraut, oder was wir dafür hielten (hihi), aus der Erde und lichteten die Seitenbeete merklich aus. Wir wollen einen überschaubaren Garten haben, mit viel Fläche zum Spielen und geringem Pflegeaufwand für uns. Der Blick in den Garten belohnt die Anstrengung und Rückenschmerzen. Allein sechs Schubkarren voll Grünzeug bekamen wir zusammen. Die darf man leider nicht sonntags leeren, damit die Ruhe des Vereins gewahrt wird. Hach ja.

Werbung

garten-arbeit-unkraut-sandkasten-mamaskind

Garten macht Fortschritte

Zu Hause angekommen machten wir ein wenig Mittagsruhe, die der Sohn kreativ nutzte: er bastelte sich ein komplettes Star Wars Kostüm. Sieht toll aus! Ich habe auch gar nicht gemeckert, weil er die Papierstreifen mit Kleber an der Kleidung festgemacht hat. Puh.

star-wars-kostuem-kind-mamaskind

Star Wars Kostüm

Nach dem Kaffee packte ich mit dem Sohn den Experimentierkasten aus, den ich auf Twitter bei myToys gewonnen habe. Ich liebe Elektrotechnik! Jedenfalls in der einfachen Form. :) Ich konnte dem Sohn Dinge erklären und vorlesen. Wir machten alle Experimente aus dem Kasten. Juchu!

elektromotor-experiment-mamaskind

Experimentierkasten Elektromotor

Sohn 2.0 ist beim Papa und übt das Fahren mit dem Pukywutsch, auf das der Bruder glücklicherweise nicht mehr raufpasst. Hat er selbst eingesehen. Zur Zeit gibt es nur Streit um den Puppenwagen, den beide gerne schieben wollen. Das Fahren mit dem Pukywutsch (Lieblingsfirma Puky!) klappt schon ein bisschen.

pukywutsch-mamaskind

Sohn übt Pukywutsch-fahren

Wie war euer Wochenende?

Welche Erfolge konntet ihr verzeichnen? Was habt ihr geschafft? :)

P. S. Mehr Wochenenden in Bildern gibt es jeden Sonntagabend bei Susanne auf Geborgen Wachsen.