Werbung

Lange geplant war sie: unsere Herbstfeier am Samstag. Statt auf Halloween und Gänsehaut setzten wir auf Basteln mit Naturmaterialien, süße Herbst-Deko mit Füchsen und eine Menge Kinder. Mit acht Erwachsenen und neun Kindern war unsere Bude voll. Es gab viel Trubel, schniekes Essen und viele glückliche Kinder. Der Tipp gilt weiterhin: wenn es leise wird, ganz schnell schauen, was die Kinder anstellen!

basteln-natur-materialien-mamaskind

Basteln mit Naturmaterialien

 

Herbstparty für Kinder – gute Planung ist alles

Sohn 2.0 möchte unbedingt im Haushalt mithelfen. Da ich noch Kuchen zaubern muss, lasse ich ihn gewähren. Dann sieht es auch schon mal so auf dem Boden aus, weil, er die Schränke leerräumt:

sachen-ausraeumen-mamaskind

Kind räumt Schränke aus

Also schnell eine sinnvolle Aufgabe geben. Z. B. den Geschirrspüler ausräumen. Das macht er mit seinen 16 Monaten total gerne.

geschirr-wegraeumen-kleinkind-mamaskind

Geschirr ausräumen

Oder den dreckigen Boden wischen. Man muss sie nur machen lassen. Schade, dass man doch noch ein wenig selbst putzen muss. Oder aufpassen, dass sie auf dem nassen Boden nicht ausrutschen. Hach, man ist immer hinter den Kleinkindern hinterher!

boden-wischen-kleinkind-mamaskind

Kind wischt den Boden

Während ich noch ein paar Sachen vorbereite, geht der Mann mit den Kindern auf den Spielplatz und einkaufen. Ich liebe diese Herbstbilder!

Werbung

kinder-spielplatz-herbst-mamaskind

Kinder auf dem Spielplatz im wunderschönen Herbst

Irgendwie kamen wir auf die Idee, mehrere Kuchen anbieten zu wollen. Insgesamt hatten wir 4,5 Kuchen, von denen die Kinder wegen der Aufregung kaum aßen. Dabei zauberte ich eine Schaumkusstorte mit zwei Schichten Biskuit (was optisch dank der flüssigen Creme nicht der Knaller ist). Dazu gab es einen Kürbiskuchen (Pumkin Pie) und einen Kürbis-Apfel-Streusel-Kuchen. Für beides muss man Kürbisse aushöhlen und das Zeug kochen. Was für eine Arbeit! Der Schoko-Kirsch-Kuchen sollte eigentlich eine Schokoglasur bekommen.

kuchen-kuerbis-schoko-schaumkuss-mamaskind

Kuchen im Herbst: natürlich mit Kürbis!

Uneigentlich explodierte der dafür nicht geeignete Becher in meiner Mikrowelle und richtete noch mehr Chaos an. Juchu. Nicht. Es gibt Glasur, die ist im Becher zur Erhitzung in der Mikrowelle gedacht. Da kann die teure Dr. Oetker Glasur wohl nicht mithalten. Der Kuchen bekam dann eine Puderzuckerdecke.

geplatze-glasur-becher-mamaskind

Bäh: geplatzter Becher

Die Deko stand schnell fest, wir bekamen erneut von Tambini eine Box mit Dingen für unsere Herbstparty zugesendet. Unsere Halloween-Feier fand vor zwei Wochen statt und gelang dank der tollen Deko echt gut. Die Tüten sind aus fensterlosen Briefumschlägen gebastelt und mit Washi-Tape geschmückt worden.

herbst-deko-fuchs-mamaskind

Herbst-Deko mit Füchsen

Darin befinden sich Fuchsaufkleber und PEZ-Spender, die der Sohn ausgesucht hat. Mit Meister Yoda, Minions und diesen schrecklichen Pferdchen.

https://instagram.com/p/9b37vOjVOY/

Werbung

Nach dem Essen holten wir die gesammelten Bastelmaterialien hervor und nach und nach trudelten die Kinder zum Basteln ein. Ok, wir Eltern fingen an und die Kinder fanden das interessant und machten teilweise mit. Ich malte fleißig Monster aus, 2.0 sortierte Kastanien, 1.0 rannte wild in der Wohnung rum. Endlich Action!

basteln-ausmalen-kastanien-mamaskind

Basteln mit Kastanien und Nudeln

Aus Nudeln und einer Eichel bastelte ich eine schicke Kette, die ich meinem Sohn schenkte. Dafür hatten wir extra Schnürsenkel besorgt, die dank der Spitze gut zum Fädeln geeignet sein sollen. Hat super funktioniert! Auch bei den anderen Kindern entstanden tolle Schmuckstücke.

nudel-kette-basteln-mamaskind

Nudel-Kette an Batman

Wenn es ruhig wird… Bad unter Wasser!

Als es plötzlich ruhig wurde, fanden wir 5 / 9 Kindern im kleinen Badezimmer wieder. Sie standen in der Wanne und putzten mit Himbeerduschbad die Badewanne. Aha. Mein Mann ermahnte mich, nichts zu sagen und ich verließ augenrollend das Zimmer. Beim nächsten Hinsehen waren 4 / 9 Kindern knöcheltief im Wasser und putzen und spritzten. Ein paar Minuten später waren 4 / 9 Kindern nackt in der Wanne und hatten riesig viel Spaß! Trotz des eiskalten Wassers. Mein Mann schmiss gleich eine Wäsche mit den Handtüchern an, mit denen er das Bad wieder wischte. Daraufhin eilten ca. 4 – 5 Eltern vom Bad zum Flur, um die letzten trockenen Kleidungsstücke der Kinder zu retten. Unsere Kinder waren daraufhin barfuß, teils ohne Hosen aber sehr glücklich. Das muss diese tolle Kindheit sein, von der alle sprechen. Ein Foto für die Öffentlichkeit  gibt es leider nicht, aber die Erinnerung wollte ich festhalten und gerne weitergeben. Lasst die Kinder Dinge ausprobieren und Geschichten erleben!

Laternen basteln mit Transparentpapier

Der Mann überlegte sich, dass Laternen basteln eine tolle Idee ist. Ich wusste gar nicht, dass das so einfach funktioniert! Man braucht nicht mal eine Anleitung zum Laterne basteln! Wir benötigten nur große Bögen Transparentpapier, runde Käsedeckel und buntes Papier / Blätter zum Bekleben der Laterne. Zuerst wurde das durchsichtige Papier mit Formen und Tieren beklebt und angemalt. Im Anschluss wurde dies zu einer Rolle geformt, sodass es oben und unten in die Käsedeckel geklebt werden konnte. Und es hielt tatsächlich! Ein wenig Kupferdraht und eine Halterung für das Teelicht und schon konnte die Laterne an die vorher gesammelten Stöcker gehängt werden. Die Eltern hatten Spaß und manche 5-Jährigen halfen sogar mit. Ich bastele mit meinem Sohn auch noch gerne eine, wenn er nicht gerade mit Schwert und Schild durch’s Wohnzimmer flitzt. Ich mache das wirklich gerne!

basteln-herbst-mamaskind

Hier entsteht ein Nachtbild

Das Ergebnis der Bastelaktion der anderen drei Familien – wunderhübsch!

laternen-selbstgebastelt-mamaskind

Selbstgebastelte Laternen

Zum Glück hatten wir vom Halloween-Fest noch eine gekaufte Laterne, die unserer Sohn in Ermangelung einer gebastelten mitnehmen konnte. Wir entschlossen uns nämlich kurzfristig dazu, die Freunde auf einem Laternenspaziergang zu begleiten.

laterne-laufen-mamaskind

Sascha mit befreundetem Kind und Laterne

Auf dem Spaziergang sahen wir auch bunt gekleidete Menschen. Hier z. B. zwei Einhörner und eine Schildkröte. Über den Herren mit Springerstiefeln, Glatze und auffälliger Jacke sagten die Kinder: „Boah, der sieht aber gruselig aus!“ Der hat Halloween verstanden. Hoffentlich nimmt er sein Kostüm wieder ab.

halloween-kostueme-mamaskind

Witzige Halloweenkostüme

Sonntag: Resteessen und Faulenzen

Zum Frühstück gab es Kuchen, der hier in Hülle und Fülle übrig ist. Gute Wahl! Danach eilten Mann und Sohn 1.0 zum Schwimmkurs, den wir dank krankem Kind von letzter Wocher auf heute verschieben konnten. Ich versuchte mich indes mit 2.0 über Wasser zu halten. Die Erkältung, mit der ich mich seit Donnerstag in den Shop zur Arbeit zwang, hat mich heute eingeholt. Mein Kopf dröhnt, wenn er nicht mit Nasenspray versorgt ist. Daher erbarmt sich mein fast gesunder Mann (war die Woche über krank) und fährt mit den Kindern und Freunden zum Tempelhofer Feld. Dort wollen sie Sachen machen, die man auf der riesigen Flughafenfläche machen kann. Radfahren, toben, mit dem ferngesteuerten Auto spielen und natürlich Restkuchen essen. Sollen sie mal machen. Ich bleibe bei Tee. Gute Nacht.

tempelhofer-feld-berlin-kind-mamaskind

2.0 beim Picknick auf dem Tempelhofer Feld in Berlin

Weitere Beiträge: Basteln mit Kindern