Werbung

Wie war das? Wir machen am Wochenende sehr viel? Kann man wohl sagen. Eigentlich wollten wir nach dem Heimatbesuch in Brandenburg mit zwei Kindern zurückkehren. Das kam jedoch anders. Das Wochenende genossen wir nicht in voll Zügen, dafür am Strand und im Park. Es war schön. <3

Brandenburg: ein Fest zum 30. & Großeltern-Besuch

Wir machten uns mal wieder auf den Weg in die Heimat: Brandenburg. Mit dabei: Post für den Sohn. Die beste Freundin hat ihm nämlich einen Brief geschickt. Ich ahne, was drin ist. <3 (Die Ahnung bestätigt sich, als Sohn 1.0 diesen öffnet. Danke!!!).

ice-age-sticker-mamaskind

Post von der besten Freundin: Ice Age Sticker

Für die Autofahrt nehme ich mir stets Lesestoff mit. Viel zu viel, immer. Wichtig heute: Die Charakter-Skill-Empfehlungen für den Diablo 3 Hexendoktor der aktuellen Saison. Klingt nach Nerdkram? Ist es für viele auch. <3 Ach ja: und die SEO-Zeitschrift Website-Boosting. Wie immer sehr hilfreich.

arbeit-website-boosting-diablo-3-mamaskind

Arbeit und Spaß: Website Boosting und ein Charakter-Guide für den Hexendoktor aus Diablo 3.

Wir holen bei meinen Eltern den großen Sohn ab (riesige Freude!) und fahren weiter zu den Schwiegereltern, wo heute drei Geburtstage gefeiert werden sollen. Bei Saschas Eltern angekommen, wird das Buffet aufgebaut. Die nachträgliche Feier der kleinen Schwester und des Mannes beginnt mit der engsten Familie. Es war sehr schön. :)

buffet-geburtstag-mamaskind

Geburtstagsbuffet in Brandenburg.

Zu Beginn fremdelt Sohn 2.0 noch ein wenig. Bei dem Holz-Domino kann er nicht Nein sagen und krabbelt lachend auf Omas Schoß. Er lacht! Das Eis ist gebrochen.

Werbung

domino-holz-spielen-mamaskind

Holz-Domino spielen mit Oma.

Trotz Regen und grauen Wolken schnappt sich der Große seine Badehose mit den Schwimmabzeichen und macht sich bereit…

badehose-abzeichen-6-jaehriger-mamaskind

Abzeichen-Junge in Badehose.

Er geht tatsächlich im 20 Grad kaltem (!) Wasser schwimmen! Sohn 2.0 kann ich noch stoppen.

pool-baden-20-grad-mamaskind

Baden bei 20 Grad Wassertemperatur. Kann man machen…

Vor dem Kaffee verlasse ich mit Sohn 2.0 die Feier, da dann mit der großen Schwester weitergefeiert wird. Da sie sich die Trennung von meinem Mann und mir wünscht, wünsche ich sie nicht mehr zu sehen. Ganz einfach. Das war die richtige Entscheidung. Zusammen mit dem Kleinen fahre ich zu meinen Eltern, die 2 min entfernt wohnen. Brandenburg ist ein Dorf.

selfie-bluse-sarah-depold-pik-mamaskind

Diese Bluse! <3

Bei Oma gibt es dieses tolle Puzzlebuch. Wenn das nur nicht immer klemmen würde! Da kann ein Kleinkind schon mal wütend werden…

puzzle-buch-mamaskind

Puzzle-Buch bei der anderen Oma.

Oma hat auch ein tolles Tablet mit einem Memory-Spiel. Das pädagogisch wertvolle Holz-Memory liegt kurz unbeachtet daneben. Denn das macht ja nicht so tolle Geräusche!

Werbung

memory-tablet-2-jaehrige-mamaskind

Memory auf dem Tablet: Etwas für 2-Jährige?!

Kennt ihr noch Matroschkas? Ich liebe die meiner Mama. Da kommt dieses süße Matroschka-Baby raus. <3

matroschka-baby-mamaskind

Baby-Matroschka. Ich liebe sie.

Wir bleiben lange und fahren nach dem Abendessen zurück nach Berlin. Müde, aber zockwillig. Und das wieder nur zu dritt. Der große Sohn entscheidet sich spontan, noch eine Woche bei der andere Oma zu bleiben. Ich bin gespannt, ob er durchhält. Doch nach den ersten Bildern glaube ich, dass es kein Heimweh geben wird. Seine Oma und Tante kümmern sich wundervoll und es gibt Tiere: Ratten und Hunde. Viel zu tun und zu erleben! Heißt für mich: eine Woche allein mit Sohn 2.0 Urlaub machen, während der Mann arbeiten geht. Challenge accepted!

Strandbad Wannsee und ein Pokemon-Spaziergang zur Siegessäule

Nach dem für uns späten Frühstück machen wir uns um halb 11 auf zum Strandbad Wannsee. Nachdem ich das kleine Kind ein paar Mal in das und aus dem Bett gehoben hab, schlief er tatsächlich nochmal bis 8.30 Uhr. Toller Start in den Sonntag!

relaxen-am-strand-mamaskind

Relaxen am Strand – Wannsee

Wir wurden von myToys ins Strandbad Wannsee eingeladen, ihre Strandballhelden zu bewundern. Diese riesigen Figuren wurden von Berliner Künstlern entworfen und sollen versteigern werden. Der Erlös kommt Obdachlosen in Form von Zelten zu Gute, die im Winter Schutz bieten sollen.

mytoys-strandhelden-mamaskind

Strandballhelden von myToys.

Lustige Aktion: Strandballwerfer: das machte immer PUCCHHH!

mytoys-strandball-schiessen-mamaskind

Strandballwerfer von myToys.

Morgens ist es noch recht frisch am Strand. Wir spielen Beachvolleyball (während Sohn 2.0 im Sand buddelt), gehen bis zu den Knien ins Wasser (brr!) und essen die Kuchenrest auf. Ein relaxter Vormittag.

wannsee-strand-bikini-mamaskind

Fast zu kalt für den Bikini: morgens am Wannsee.

So richtig viel laufen möchte der Kleine im Sand nicht. Auf Papas Arm ist es auch viel schöner.

schoenes-wannsee-wetter-mamaskind

Spazieren am Strand.

Wir entdecken: ein riesiges Schachspiel. Der Sohn entdeckt: Feuerwanzen. <3

schach-draussen-mamaskind

Schach spielen. Oder auch: Feuerwanzen ansehen.

Wie süß ist das denn? Mama Ende hockt mit den Entenküken direkt am Strand. Wir sind fasziniert und entspannen uns beim Zusehen. Das ist ZEN!

enten-kueken-babys-mamaskind

Ohhh! Eine Entenmama mit ihren Entenküken. So süß!

Nach dem 10 min Powernap schlief der kleine Sohn natürlich nicht mehr ein. So schade. Doch ich durfte dank des Mannes trotzdem ein wenig Diablo 3 spielen. Da der Schlaf ausfiel, machten wir uns schnell wieder auf den Weg. Wir wollten spazieren gehen und Pokemon fangen. Und Berlin erkunden. Wir wussten gar nicht, dass wir so nah an Berlin-Mitte und dem Tiergarten wohnen!

Werbung

Auf geht’s! Am Zoo sind ein paar Seifenblasen-Blubbler. Faszinierend (würde Spock jetzt sagen).

riesige-seifenblasen-mamaskind

Magie: Riesige Seifenblasen.

Wir sind erstaunt, wie lange unser Sohn auf dem Laufrad durchhält. Als er nicht mehr kann, locken wir ihn mit Eis in den Buggy und zeigen ihm stolz unsere neu entdeckten Pokemon. Mehrere Eier schlüpfen auf unserem Spaziergang zur Siegessäule. Puky begleitet uns schon seit Jahren – das Puky-Laufrad LR M (Amazon-Affiliate) haben wir von Freunden geliehen, bis das größere passt, das noch im Keller steht. Mit dem Puky-Roller fährt der Große noch immer gerne. Auch ein (sehr altes) Puky-Fahrrad fährt er noch. Das soll allerdings zur Einschulung ersetzt werden.

laufrad-fahren-puky-mamaskind

Mit dem Laufrad unterwegs. Geht gut! – Tiergarten Berlin

Es ist so, so, so harmonisch unterwegs. Natur pur. Wir entspannen mit jedem weiteren Schritt.

idylle-tiergarten-mamaskind

So schön hier: Tiergarten-Idylle.

Berlin hat total schöne Ecken und das vollkommen kostenlos. An den Gruppen mit betrunkenen Leuten muss man nur ganz schnell vorbeigehen. ;)

tiergarten-berlin-natur-mamaskind

So grün im Tiergarten! Und so viele Menschen. Berlin eben.

Ein Dingsda-Wasserfall! Oder so.

wasser-mini-wasserfall-mamaskind

Hübsches Wasser.

Da ist der Wasserweg auf einmal voll: Zwei Dampfer laden ein.

damperfahrt-berlin-mamaskind

Vollgestopfte Wasserwege mit Dampfern.

Wir befinden uns auf dem Bremer Weg – dem Fußweg zum Brandenburger Tor. So weit würde aber der Akku dank Pokemon nicht reichen. Folglich wird das wohl nichts. ;)

bremer-weg-berlin-mamaskind

Tiergarten: Bremer Weg bis zum Brandenburger Tor.

Am Ziel: Die Berliner Joldelse, äh, Siegessäule. Diesmal gehen wir nicht hoch – obwohl es dort eine Pokemon-Arena gibt. ;)

siegessaeule-goldelse-mamaskind

Am Ziel: Berliner Siegessäule. Oder “Joldelse” auf Berlinerisch.

Auf dem Rückweg tun mir langsam die Füße weh, der Kleine wird ein wenig ungehaltener, und wir holen wieder etwas von Subway. Mag ich ja. Das ist bestimmt auch gar nicht so ungesund. Da ich ja heute noch Sport machen will (wirklich!) kann ich auch ein Menü nehmen. Mit Cola & Cookie. Hahaha. Ich kann einfach nicht an der gemischten Cola aus dem Automaten vorbeigehen. <3

Das ist der Plan: Bauch weg in 6 Wochen von Jillian Michaels.

–> Amazon mit Affiliate-Link