Werbung

Es ist so krass, was wir aktuell im Haus schaffen. Pflanzen, Wege, Wasserleitungen, Wohnzimmer-Deko & Farbe: Es wird! Mit unseren drei Kindern sind wir zudem täglich unterwegs und buddeln auch mal gemeinsam: z. B. Rasengittersteine aus dem Boden…

Der Beitrag enthält Affiliate-Werbelinks, mit * markiert, die mir eine kleine Provision bei Kauf des Produktes einbringen. :) – Unbeauftragte Werbung, wenn nicht anders gekennzeichnet.

Wohnzimmer-Deko: Wandfarbe & Bilder

Wie so oft fange ich mit einem Eigentlich an. Eigentlich wollten wir die Wände nach unserem Umzug vom Ku’damm zum Stadtrand weiß lassen bis wir diese verputzt haben. Raufaser ist so oll und überall sind Tapetenrisse in dem 40 Jahre alten Haus. Ob hier jemals jemand neu tapezierte oder nur übermalte?

Doch unser Wohnzimmer wirkte auch nach fast zwei Jahren Wohnzeit sehr steril, zu kahl, zu unwohnlich eben. Also fasste ich einen Farbbeschluss, dem einstimmig zugestimmt wurde. Schnell mal das Wohnzimmer malern, ganz unser Ding eben. :D

Kahl und einige Risse sind in der Raufaser-Wand. - Mamaskind.de
Kahl und einige Risse sind in der Raufaser-Wand.

Auf Wunsch meines Mannes haben wir die Seitenwand mit neuen Bildern gestaltet. Das einzelne Palmenblatt sollte Bildern weichen, die mehr zu uns passen. Wie z. B. der Karma-Bumerang*. Oder das Poster Interessiert mich nicht die Bohne*. Oder im unteren Foto zu sehen: You can’t make everyone happy. You are not pizza.

Werbung

Und der Frida Kahlo Stil, die Katze, Pflanzen und überhaupt. Die Bilder sagen tatsächlich viel über uns aus, passen perfekt. Nur eine Sache störte noch: Weiße Bilderrahmen auf weißer Wand: Das wirkt immer noch ein wenig verloren, oder?

Noch immer ein bisschen unwohlich: Zu steril trotz schöner Bilder. - Wohnzimmer-Poster für den Wohnraum Mamaskind.de
Noch immer ein bisschen unwohlich: Zu steril trotz schöner Bilder.

Es wurde ein ganz dezentes Rosa. Der nächste Farbton erschien uns zu krass für unser eher minimalistisch / skandinavisch angehauchtes Wohnzimmer. Ganz leicht hebt es sich vom dem umrahmenden Weiß ab.

Ich bin wirklich, wirklich happy mit der Umsetzung. Und auch der Tipp zum Streichen war Gold wert, den ich hier bekam (danke dafür, ich finde die Urheberin nicht mehr. Sorry!).

Die Ränder abkleben und diese dann zuerst mit weißer Farbe übermalen, damit sich die offnen Stellen im Klebeband schließen. Unsere rosafarbenen Ränder wurden damit perfekt!

Die Wand ist nun rosa und hat hübsche weiße Bilderrahmen mit passenden Postern. - Wohnzimmer-Deko im minimalistischen Design. Skandinavisch eben. Mamaskind.de
Die Wand ist nun rosa und hat hübsche weiße Bilderrahmen mit passenden Postern.

Technikprobleme lösen

Und die Kinder? Die beschäftigen sich großteils selbst. Es ist erstaunlich, dass es manchmal so gut funktioniert. Ob es daran lag, dass die Jungs nun viel länger zocken dürfen (und es auch meist tun?). ;) Verlängerte Medienzeiten eben.

Püppiline darf nicht lange zocken, sie darf nur in der Mittagspause spielen. Das heißt für sie: Essen kochen, Bobo Siebenschläfer, Maus und Mascha und der Bär gucken. Und so fing es an.

Werbung

Da sie das uralte 7″ Tablet des großen Bruders von Annodazumal erbte, gibt es hier jedoch Technikprobleme. Erstaunlich, wie schnell Technik veralten kann. Akku schnell leer, Apps laden ewig und das Display ist eh schon hinüber. Was macht man da? Das, was wir eh am liebsten machen: Neue Technik bestellen. In Pink natürlich.

Ich mag die von Amazon gestaltete Elternoberfläche immer noch. Auch wenn wir nicht die Kindle Freetime Lösung nutzen (wo sich Kinder selbst unendlich kindertaugliche Apps downloaden können), ist die Handhabung super.

Die Kinder können nur die Apps nutzen, die wir (einvernehmlich) freigeschaltet haben. Sie haben individuelle Spielzeit, abends sind die Tablets aus. Über separat angelegte Profile können sie unbegrenzt Spotify hören und Lernapps nutzen (Dash-Roboter, Conny Mathe & Conny Uhrzeit sowie Anton Mathe). Eine gute Lösung!

Und Püppiline bekommt dann wohl bald ihr eigenes Profil. Beim Großen fing das erst mit vier Jahren an – was auch schon früh ist: Digital Natives! Am liebsten spielt sie außerhalb aber immer noch mit ihrem riesigen Puppenhaus*.

Die Spielsachen der 3-Jährigen auf einem Haufen. - Mamaskind.de
Die Spielsachen der 3-Jährigen auf einem Haufen.

Endlose Spaziergänge

Nebenbei gingen wir auch noch spazieren. Das ist ein liebgewonneres Ritual geworden. Unsere Ansatz ist: Auch wenn die Jungs zocken dürfen: Spaziergänge müssen sein und das Zocken darf nicht wichtiger sein.

Widerwillig nimmt das der 5-Jährige zur Kenntnis. Der 10-Jährige findet das super. Denn unterwegs gibt es so viele Tiere zu streicheln. Kürzlich begegneten wir sogar zwei Reiterinnen auf riesigen Pferden! Und Hunden sowieso. Die Kinder wünschen sich so sehr einen Hund. Aber das passt vermutlich nicht zu uns.

Unsere Katze kam nicht nach Hause, wir schauen im Netz noch überall nach ihm (Tierheim, Kleinanzeigen bei Fundtieren etc.) und ich bleibe da eher bei Katzenbabys hängen… Ein Hund ist für uns aktuell wohl auch nicht zu empfehlen: Noch ein „viertes Kind“, oje. Aber irgendwann! <3

Wie die Mama so die Tochter? Wir schieben unsere Buggys einhändig. - Mamaskind.de
Wie die Mama so die Tochter? Wir schieben unsere Buggys einhändig.

Und überhaupt steigt die Laune meist schnell wieder. So z. B. als wir den Jungs die Möglichkeit gaben, einen weiten Weg vorzufahren. Das stärkt ja auch das Selbstbewusstsein und hoffentlich auch die Bindung der Brüder.

Wir im Wald auf dem Berliner Mauerweg. Alle haben gute Laune. - Mamaskind.de
Wir im Wald auf dem Berliner Mauerweg. Alle haben gute Laune.

Am neu entdeckten Kletterbaum bauten wir dann erstmal eine Wippe. Püppiline wollte nämlich zu einem anderen Ort mit Baumwippe, die Jungs hier hin. Das war ein Kompromiss nach Familienkonferenz, mit dem alle einverstanden waren.

Wir bauen selbst eine Wippe im Wald. - Mamaskind.de
Wir bauen selbst eine Wippe im Wald.

Die Berliner Spielplätze sind wieder geöffnet

Tada, die Spielplätze sind wieder öffentlich betretbar. Auf dem Weg dorthin finden wir natürlich wieder eine Katze. Der Große schafft es irgendwie immer, auf Tiere zuzugehen, ohne dass sie wegrennen. Ein Tierflüsterer, ich sag’s ja!

Werbung

Schon wieder eine fremde Katze gefunden. Streicheln muss sein. - mamaskind.de
Schon wieder eine fremde Katze gefunden. Streicheln muss sein.

So glücklich habe ich die Kinder noch nie auf den Spielplatz rennen sehen. Alle drei flitzten super schnell dorthin und mussten alles ausprobieren. Ich wusste nicht, WIE sehr sie es vermissten. Klettern, Seilbahn fahren, wippen und schaukeln.

Unser Spielplatz am Wald war sehr leer – wie meistens. Abstand halten geht hier gut. Und der Kletterparcours ist eh super. Endlich kann man wieder auf größerer Fläche toben.

Endlich ist der Spielplatz wieder offen. Abstand halten geht hier super - Nach Corona Spielplatz in Berlin geöffnet - mamaskind.de
Endlich ist der Spielplatz wieder offen. Abstand halten geht hier super

Essen am Wochenende

Ich habe mir Hörnchen zum Frühstück gewünscht, also bekomme ich Hörnchen! Sascha backt fleißig und bastelt sogar noch einen Apfelschwan. Das Wochenende fetzt total, bestimmt, weil wir so viel schaffen und das unglaublich die Laune steigert. Nur irgendeiner hat gleich zu Beginn den Schwanenhals geklaut, Frechheit!

Gleich dabei: Der wundervolle Kandis und Schwarztee aus Ost-Friesland und die bemalten Anti-Corona-Steine. Hier auch nochmal ein großes Dankeschön an dich, liebe A. <3

Lecker: Sascha hat zum Frühstück Hörnchen und Brötchen gebacken. - Mamaskind.de
Lecker: Sascha hat zum Frühstück Hörnchen und Brötchen gebacken.

Mit derselben guten Laune backe ich Heidelbeermuffins mit Dino-Kostüm. Die hatte ich noch von unserer Dinosaurier-Party übrig und sie halten wirklich ewig. Fast schon ein Jahr!

Coole Dino-Muffins mit Heidelbeeren. - Mamaskind.de
Coole Dino-Muffins mit Heidelbeeren.

Abrissarbeiten: Rasengittersteine entfernen

Da wir gerade auf automatische Gartenbewässerung umsteigen (hier gibt es super viel zu beachten und Tricks!), planen wir den Vorgarten gleich mit. Die elendigen Rasengittersteine sollen nun doch raus, da wir nicht auf unserem Grundstück parken wollen.

Parkplätze gibt es hier genug. Also sollen die Steine weg. Keine leichte Angelegenheit: Ein Stein wiegt 30 kg. Ich schaffe es nicht, einen allein zu tragen. Mit Hebel und Stein als Stützen bekommt mein Mann Stein für Stein mit der Brechstange raus.

Die Kinder toben auf den Blumenerde-Säcken und improvisieren daraus eine Rutsche. Inkl. Geschwisterstreit, wer dran ist. Ach ja.

Der Vorgarten ist grauenvoll und trocken. Wir legen los mit der Veränderung. - mamaskind.de
Der Vorgarten ist grauenvoll und trocken. Wir legen los mit der Veränderung.

Nach dem Ausbuddeln kommt das Erde aus dem Stein-Löchern popeln. Boah, ist das eine Arbeit. 40 Jahre eingelegte Steine haben Wurzeln, seltsame Raupen (Engerlinge?) und allerlei Zeugs.

Püppiline meistert den Parcours, fährt mit dem Rollwagen, stapelt kleine Steine und ist super drauf. Die Steine wurden bereits verschenkt und abgeholt und nun gleicht der Vorgarten einer Mondlandschaft.

Die neuen Pflanzen kommen nächste Woche, die Wasserleitungen werden auch dann verlegt und vielleicht sind wir ganz schön happy, was wir dieses Wochenende geschafft haben! 1,2 t Steine ausbuddeln, entkernen und vor die Tür schleppen. Huch!

Und dann noch die Wohnzimmer-Umgestaltung. Bisschen irre sind wir ja schon. Aber dafür glücklich und darauf kommt es doch an, oder?

Wir entfernen Rasengittersteine. Einer wiegt 30 kg - mit dem Brecheisen geht es. - Mamaskind.de
Wir entfernen Rasengittersteine. Einer wiegt 30 kg – mit dem Brecheisen geht es.

Noch mehr Wochenenden gibt es bei Alu auf Große Köpfe.

Weitere wunderbare Wochenenden von uns gibt es bei uns unter Wochenende.