Nach einer ganzen Woche ohne den großen Sohn erlebten wir, wie ruhig es im Haushalt mit einem Einjährigen ist. Seltsam ruhig. Baby 2.0 hatte uns sieben Tage nur für sich allein und war quasi Einzelkind. Dennoch vermisste ich den Großen täglich mehr. Samstag konnten wir ihn endlich wieder vom Oma-Opa-Urlaub in der Heimat Brandenburg abholen. Sonntag ging es wieder an den Strand. Was soll man auch sonst bei der Hitze machen?

dreirad-garten-mamaskind

Dreirad: „Babys können nicht selbst treten, wenn Kleinkinder es viel später können, sind sie zu groß dafür. Doof!“ Zitat von Mama.

Samstag: Garten, Sonne, Brandenburg

Wir brauchten fast zwei Stunden für die sonst einstündige Fahrt nach Brandenburg. Stau an Stau. So half es nur, schnell runter von der Autobahn und quer durch Potsdam fahren. Den Funkturm haben wir noch gesehen, dann war’s vorbei mit der flotten Fahrt. Zonk!

funkturm-berlin-mamaskind

Funkturm am Messegelände in Berlin

Im Garten angekommen, wurde ich immerhin erst umarmt, bevor mein Sohn nach den Überraschungen fragte (die ich leider schon angeteasert hatte). Ernüchterung kam auf, als er neben Hosen (keine Überraschung, ich weiß), nur einen kleinen Wasserball und ein Kokosnuss-Hörspiel bekam. Das Buch mit dem gleichen Titel kaufte seine Oma ein paar Tage vorher. Doofer Zufall. Wenn er wüsste, dass zu Hause noch ein Mini-Süßigkeitenautomat auf ihn wartet… (Er kreischte vor Freude!)

mini-suessigkeiten-automat-mamaskind

Süßigkeiten-Automat ziert nun unsere Küche (nischt mit #konmarie)

Der Kummer auf hohem Niveau war schnell vergessen, denn es war Badezeit! Baby 2.0 bekam sogar einen eigenen Pool, der nicht gechlort war. Der große Bruder wollte da natürlich mitmischen. <3

kinder-pool-baden-mamaskind

Zwei Fliegen, ähh, zwei Kinder in einem Babypool

Wir spielen zwischendurch ein paar Runden Skat – unser liebstes Kartenspiel, wenn meine Mama liebenswürdig auf die Kinder aufpasst. Und heute war es so weit: 2.0 ließ sich ohne Meckern von ihr tragen und betuddeln. Juchu!

skat-garten-mamaskind

Skat – ein reizendes Spiel ;)

Opa fuhr 2.0 stilecht mit meinem alten DDR-Kipper (ist das ein W50?) umher. Der ist für seine 25 Jahre echt gut erhalten. Tolles Ding!

w50-ddr-lkw-kinder-mamaskind

Toller LKW / Kipplaster aus der DDR – Kinderspielzeug

Ich spiele formschön im Lieblingskleid mit dem großen Sohn Federball und zeige ihm, wie man ordentlich aufschlägt. Habe ich nämlich in der Schule gelernt. Damit trifft auch der 5-Jährige gut.

federball-garten-mamaskind

Blassschnabel meets Liebslingskleid beim Federballspiel

Auf der Heimfahrt beschließe ich, mich und den Sohn mit Essen zu belohnen und wir fahren zu McDonald’s. (Der Mann hält nichts von ungesundem Essen, kann aber selten nein sagen.) Fehler 1: Wir essen nicht inhouse. Fehler 2: Es gibt statt Spielzeug nur Bücher. Folge: viel Geschrei des Großen. Das ändert nichts und wir genießen das Fast Food zu Hause. Low Fat? Ist hier jedenfalls nicht zu finden. ;-)

mc-donalds-mamaskind

War mal gesund: Kartoffeln, Hühnchen und Literatur – aka fettige Pommes, Wedges und Möchtergern-Hähnchennuggets mit gebrandetem Kinderbuch – wir lieben es! Manchmal.

Baby 2.0 läuft mit 13 Monaten!

Nun aber wirklich! Heute lief der Minisohn vom Wohnzimmer bis ins Bad. Er stützt sich ab und zu ab, nimmt dann wieder Kurs auf sein nächstes Ziel. Er rennt teilweise richtig los und freut sich. Und wir uns mit ihm!

baby-laeuft-13-monate-mamaskind

Er läuft mit 13 Monaten wacker durch die Wohnung. Juchu!

Sonntag – Strand, Sonne, 1. Geburtstag

Am Nachmittag stand ein 1. Geburtstag des Sohnes von Freunden an, den wir auch im Garten feiern durften. Gärten sind übrigens eine tolle Erfindung im Sommer. Vor allem jene mit Pools!

Werbung

Wir fuhren heute endlich zu viert an den Strand und genießen das idyllische Leben ohne Handy (was mir eher schwer fällt).

Denkt euch hier ein schönes Strandbild mit glücklichen Kindern und schwitzenden Erwachsenen.

Und hier eines, wie ich mich nur zögerlich ins Wasser traue.

Boah, das war fies! Mein großer Sohn spritzt mich nass, bevor ich mich ins kühle Nass geschmissen habe. Beweisfoto hier eindenken.

Werbung

Ah – und denkt euch hier ein Foto, wie wir alle zusammen auf der Decke sitzen und in Ruhe lesen bzw. Bücher ansehen. Haha, der war gut. ;-)

Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag und hoffe, dass einige von euch auch Urlaub haben. Wir haben nächste Woche nämlich noch einige Unternehmungen mit den Kindern geplant, bevor die Kita und die Eingewöhnung wieder startet. Ums Lego Discovery Center kommen wir wohl nicht herum und vielleicht steht noch das Museum für Kommunikation auf dem Plan. Alternativ: Strand, Sonne und See!
Was habt ihr im Urlaub an kleineren Unternehmungen geplant?