Werbung

Diese Woche war Republica, eine vielfältige Konferenz rund ums Internet und die Gesellschaft. Allerdings ohne Kinderbetreuung. Das darf nicht sein, dachten sich A-Lu von Große Köpfe und Susanne vom Blog Geborgen Wachsen. Gemeinsam organisierten sie eine Ergänzungsveranstaltung zur Republica, zu der Kinder mitgebracht werden dürfen – alles im Sinne der gemeinsamen Vernetzung und Weiterbildung. A-Lu erklärte: “Es geht um Familien, es geht um Blogger, deshalb bekam das Projekt den Namen Blogfamilia.”

mamaskind-mama-notes-frl-nullpunktzwo

Mit Mama Notes und Frl. 0.2

Fachvorträge für Elternblogger

Nachdem ich im Eltern-Café Kreuzzerg eingetrudelt bin, wurde ich zuerst von den strahlenden Veranstalterinnen fröhlich begrüßt. Ich lernte danach endlich Bella von Familieberlin kennen, samt putziger Tochter. Die erste Schüchternheit war schnell abgelegt, sodass ich auch mit JuSu (Mama Schulze),  Jessi (Terrorpüppi), Andrea (Munichs Working Mom), Heike (Heikeland) und Sonja (Mama Notes) ins Gespräch kam. Auch auf Jessi (Feiersun) und Hanna (Familiert), die extra lange im Stau stand und trotzdem kam, habe ich mich sehr gefreut. Dann kamen immer weitere Blogger hinzu und man staunte: “Oh, bist du nicht der / die von… ?”. Das hörte man an jeder Ecke. Ca. 50 Blogger waren eingeladen.

blogfamilia-die-crowd-mamaskind

Die Crowd – Blogfamilia

die-crowd-blogfamilia-mamaskind

Noch mehr Crowd

Wiedergetroffen habe ich Susanne (Frl. 0.2), Andrea (Runzelfüßchen), Dajana (Mit Kinderaugen) Tobi (Weddingerberg) und Sebastian (I am your father). Toll, toll, toll!

feiersun-mitkinderaugen-mamaskind

Feiersun, Mit Kinderaugen und ich ;)

familiert-yourfather-mamaskind

Mit Familiert und I am your father

Nahtlos übergreifend folgte schon der erste Vortrag von Nele Heise mit dem Titel: “Blogs, Instagram & Co. – ethische Perspektiven auf das Elternsein in Social Media”. Unter anderem fiel die Frage: will man Kinderfotos veröffentlichen, nur im Klicks zu generieren?

Nach einer Pause zum Kennenlernen weiterer Blogger klärte uns Daniela Doege über das richtige Foto auf. Ein sehr gefühlsgeladener Vortrag über das richtige Equipment, geeignetes Licht und verschiedene Posen, die helfen, Kinder nicht von vorne abzubilden. Immer auf Augenhöhe mit dem Motiv sein, bitte auf gar keinen Fall den internen Blitz der Kamera benutzten und schon gar nicht den Zoom des Handys. Zum Wochenende in Bildern sagte sie: Wer will die ganzen langweiligen Essensfotos sehen?

Werbung

daniela-doege-bilder-mamaskind

Daniela Doege und das perfekte Bild

Zum Schluss heiterten noch die Blogger von Ich bin dein Vater mit dem Thema ” Zwischen Hobby und Profession – Was sollen und was wollen Blogger leisten?” die Hütte auf. Sie gaben gute Impulse zur eigenen Kooperationsseite: Was will ich von Firmen, was kann ich im Gegenzug bieten und warum stelle ich das nicht gleich öffentlich auf meine Kooperationsseite? Miteinander statt gegeneinander war die Devise.

ich-bin-dein-vater-mamaskind

Ich bin dein Vater – Kooperationen

Alles in allem eine sehr tolle Veranstaltung, die von Brigitte Mom, Moviepilot, Ostheimer, Betreut.de der GLS Bank und Weleda unterstützt wurde. Ich freue mich aufs nächste Mal!

Noch mehr tolle Leute in tolle Posen

familieberlin-workingmom-grosse-koepfe

Familie Berlin, Munichs Working Mom und Große Köpfe

sebat-republica-aufkleber-mamaskind

Sebat – der Aufklebermann

frl-nullpunktzwo-mamaskind

Verspätetes Fahrstuhlselfie mit 0.2