Werbung

Der Sonntag fing schwierig an: der Mann war krank, die Kinder zu früh zu wach, wir Eltern eher genervt. Die vielen Wochen der Krankheit zeigen spuren, auch am Nervensystem. Samstag stand daher Ausruhen auf dem Plan. Und Arbeit. Sonntag der verschobene Schwimmkurs. Action haben wir irgendwie immer.

Ausmisten und arbeiten

Samstag packt mich der Ehrgeiz: habe ich nicht viel zu viele Pflegeprodukte, die ich nicht benutze? Jawohl. Da muss Ordnung her. Alles, was den Zweck nicht erfüllt, fliegt raus. Wenn ich ein DM in der Nähe hätte, müsste ich auch nicht immer panisch alles auf Vorrat kaufen, was ich dann doppelt habe. Ehrlich! Letztlich kaufe ich da doch wieder dieselben Produkte, weil der Rest Mist ist. Aber unter den Neuerwerbungen könnte ja etwas Tolles bei sein (ist es selten). Ich hörte kürzlich ein Gerücht, dass fußläufig ein DM entstehen soll. Weiterhin trenne ich mich von einigen Sachen

pflege-produkte-mamaskind

ZU viel von allem: Pflegeprodukte

Mit dem Sohn bastele ich Weihnachtsgeschenke (ich verrate jetzt nicht, was). Es ist auf jeden Fall cool und er fand das selbst durch Ausprobieren aus. So toll! Helfen soll ich nicht, einfach daneben sitzen. Läuft!

basteln-kind-mamaskind

Basteln mit Kind: da darf viel Kleber nicht fehlen!

Zum Mittag gibt es nochmal Hot Dogs. Wir essen zur Zeit sehr ungesund. Warum eigentlich? Eigentlich sind wir doch Verfechter der Low Fat Ernährung?!

hot-dogs-ikea-mamaskind

Hot Dogs != Low Fat

Ehrlich gesagt, habe ich mich gefreut, endlich aus dem Alltagstrott zu kommen, denn ich bin kurzfristig am Samstag im Shop (Kleine Fabriek <3) eingesprungen. Dort suchen wir übrigens einen Mitarbeiter/in im Verkauf. Wer gerne mit mir zusammen arbeiten will, sollte mal auf der Job-Seite vorbeischauen. :) Erwartungsgemäß hatte ich dort viel zu tun, machte Kunden glücklich (die sind ja in Babyläden echt lieb!), nahm sogar das mir verhasste Telefon in die Hand und schrieb an ein paar Texten für den Shop. Schönes Ambiente dafür.

Werbung

kleine-fabriek-mamaskind

Traumjob im Babyladen – Kollegen gesucht! <3

Meine Chefs überreichen feierlich ein Weihnachtsgeschenk. Ich freue mich riesig und ahne, was sich hinter der schönen Verpackung verbirgt. Notiz an mich: Dringend perfektes Einpacken von Geschenken lernen!

Mein Mann holt mich mit den Kindern von der Arbeit ab (ich liebe das!) und wir lösen unser Versprechen ein. Obwohl wir vor ein paar Tagen wieder eine Ekel-Nachricht gelesen haben, was alles in dem Zeug drin ist (oder eben nicht), fahren wir zu McDonald’s. Früher hat das besser geschmeckt, bzw. es hat mir mal geschmeckt. Nun ist da nichts außer Fett, Salz und Bauchschmerzen nach dem Essen. Fast Food vertrage ich eigentlich nicht. Und esse es trotzdem.

mcdonalds-mama-mamaskind

Mama war bei McDonald’s

Mein großer Sohn wünschte sich, dass wir wieder Skylanders spielen (gewonnen bei Sven auf Zwillingswelten.de). Am Wochenende nehmen wir uns oft ein wenig Zeit dafür, denn Computer- und Konsolenspiele gibt es nur dann.

skylanders-kinder-mamaskind

Skylanders mit dem Sohn spielen <3

Bei Patrick von legendaddy.de gewann ich kürzlich im Adventskalender ein niedliches Buch. Die Kinder posieren schon artig – Bloggerkinder eben. Zum Lesen sind wir gestern nicht mehr gekommen, weil sich der Sohn für ein anderes Buch entschied.

ben-schneemann-mamaskind

Gewonnen: Ben der Schneemann

Abends ist der Sohn noch lange wach, wir sehnen dem Feierabend entgegen. Doch vor 22 Uhr ist nichts zu machen. Immerhin geht es 2.0 wieder besser, sodass er wieder seinen normalen Schlafrhythmus findet: sehr spät bis sehr früh. Urks. Er hat sichtlich Spaß, entdeckte er doch kürzlich, dass man auch auf Stühle klettern kann. Als er endlich im Bett war, schauten wir Tomorrowland. Bzw. wir begannen zu schauen, wie das bei Eltern eben so ist.

Werbung

Schwimmkurs, frische Luft und zu Hause

Der Sonntag wird nicht spannender. Der Mann weckt mich und den großen Sohn um 7 Uhr, denn um 8 Uhr müssen sie los zum Ersatztermin für den Schwimmkurs. Er war mit dem Kleinen schon seit 6 Uhr wach. Während die beiden unterwegs sind, widme ich mich mal der Wohnung, die es dringend nötig hat. Auch den Kabelsalat neben der Couch entwirre ich endlich. Wie durch Zauberei sind plötzlich Steckdosenverteiler und Kabel übrig. Weg damit!

kabelsalat-couch-mamaskind

Ich hasse Kabelsalat! Weg damit!

Weil das gerade so viel Spaß macht, stelle ich unsere Schreibtische direkt neben die Fensterwand. Dadurch wirkt der Raum ein wenig offener, da neben der Couch nicht direkt die nächste Möbel stehen. Das Optimieren hört nie auf. Ob ich deswegen auch Websites optimiere? ;)

schreibtisch-wohnzimmer-kabel-mamaskind

Ja ja, auch hier sind sichtbare Kabel, die mich stören. Irgendwann…

Parallel räumt 2.0 übrigens seinen Schrank im Kinderzimmer aus. Ohne Rücksicht darauf, dass ich das wieder einräumen muss!

chaos-kinderzimmer-mamaskind

Chaos-Kind räumt Brettspiele aus

Im Playmobil-Kalender ist endlich das fehlende Rentier enthalten, das den Schlitten ergänzt. Fehlt nur noch der alte Bärtige mit dem roten Mantel. Es ist so niedlich, wie 2.0 sich freut, wenn er das Türchen öffnen darf. Unsere Schokoadventskalender mussten wir schon in Sicherheit bringen, da er dort auch schon plündern war.

playmobil-adventskalender-mamaskind

Echt schön: Figuren aus dem Adventskalender von Playmobil

Nach dem Schwimmkurs machen wir uns zu viert auf den Weg zum Spielplatz. Wie lange war ich eigentlich nicht mehr länger draußen? 2.0 schaukelt friedlich, 1.0 lässt sich vom Mann jagen, alle glücklich. Weg ist die Gereiztheit, die uns doch ab und an erreicht, wenn wir zu eng aufeinander hocken. Das sollte sich spätestens morgen ein wenig relativieren, denn mein Mann und ich haben zwei Tage Urlaub und die Kinder sind (theoretisch) in der Kita! Woohoo! 2.0 ist nach der Krankheit auch wieder fit, sodass dem nichts entgegenstehen sollte. Star Wars, wir kommen! Endlich wieder mal ins Kino! Das letzte Mal waren wir 2014.

spielplatz-fuchs-muetze-mamaskind

Mein kleiner Fuchs auf dem Spielplatz

Der Mann kocht heute etwas Buntes zum Mittag. Mir hat es geschmeckt, die Kinder mögen Gemüse anscheinend nicht so.

Schnellreinigung in der Wohnung

Da wir meine Eltern spontan einladen (und sie sogar zusagen!), backen wir Kuchen und machen uns bereit. Was man halt so macht, wenn die Eltern kommen: Krümel unter den Teppich kehren, das Waschbecken mit feuchtem Klopapier oberflächlich säubern und die Essensreste notdürftig in der Küche aufheben. Oder wie macht ihr das? ;)