Werbung

Da wir Ostern bereits letzte Woche feierten, ist das bei uns kein Thema mehr. Die Eier und Süßigkeiten sind verspeist, Zeit also, sich den anderen Dingen zu widmen. Z. B. Spaziergängen. Die retten uns aktuell nämlich ganz schön den Arsch, wenn es im Haus mal wieder lauter wird.

Der Beitrag enthält Affiliate-Werbelinks, mit * markiert, die mir eine kleine Provision bei Kauf des Produktes einbringen. :) – Unbeauftragte Werbung, wenn nicht anders gekennzeichnet.

Das neue Hobby: Spazieren gehen

Luft schnappen geht derzeit nur noch zu Fuß oder per Rad. Spielplätze sind tabu, daher suchen wir uns kleine Ziele und gehen los. Alle protestierenden Kinder nehmen wir trotzdem mit. Die Erfahrung zeigt, dass nicht nur deren Stimmung schnell steigt, wenn man frische Luft atmet und sich bewegt.

Meine Laune fällt nur sofort, wenn zu viele Menschen unterwegs sind. Das kann anscheinend auch am Stadtrand passieren, hier gibt es echte Menschen. Deshalb meiden wir den Mauerweg nachmittags. Mich stresst das super, wenn nicht alle auf den Abstand achten und die Kinder denken auch nicht immer daran.

Wir gehen täglich spazieren - eine Neuentdeckung seit Corona - Mamaskind.de
Wir gehen täglich spazieren – eine Neuentdeckung seit Corona

Lieblingshobby drinnen

Erstmal kneten. Ich habe diese Knete in meiner Kindheit geliebt. Jetzt kaufe ich sie auch, da es keine Alternative für Weichknete gibt (oder ich kenne sie nicht). Aber der Gestank! Es ist wie bei Hi**-Pflegeprodukten: Ich kann das Zeug nicht riechen!

Werbung

Das stört meine Kinder aber nicht, die fleißig Nahrungsmittel und Zähne für Dr. Wackelzahn* kneten. Bisschen eklig aber auch lustig. :D

Kneten mit viel Zubehör und zu bunter Knete - Mamaskind.de
Kneten mit viel Zubehör und zu bunter Knete

Stockbrot! Stockteig! Gebäck über’m Feuer!

Wir lieben das Zeug! Es ist so schnell gemacht und mit ein paar Holzresten ist das ein günstiges Abendessen (wenn man Hefe besitzt). Würstchen haben wir gar nicht mehr so oft da, dafür Grillkäse. So langsam stellt sich ein Umdenken in der Ernährung ein – nur noch nicht bei den Kindern. :D Da versuchen wir es erstmal mit bewusstem Zuckerkonsum.

Lagerfeuer und Stockbrot mit drei Kindern. Nervenaufreibend. - Mamaskind.de
Lagerfeuer und Stockbrot mit drei Kindern. Nervenaufreibend.

Die Kinder lieben es, andere Katzen zu streicheln. Sie sind da viel offener als ich. Während ich immer erwarte, sofort angesprungen und aufgefressen zu werden, hat der 10-Jährige bereits Freundschaft geschlossen. Ein Tierflüsterer und kein Kind, das gut ohne Tier leben kann. Seufz.

Wir sehen eine fremde Katze und kuscheln leise. - Mamaskind.de
Wir sehen eine fremde Katze und kuscheln leise.

Noch mehr spazieren

Was der Seele auch hilft, nicht mit allen spazieren zu gehen. Die Jungs ließen wir zu Hause und gingen nur mit der Jüngsten los. Die steckte sich prompt ihre Puppe in die Jacke – ein selbstgebasteltes Tragetuch für Puppen. Wenn sie wüsste, dass sie nächste Woche eins geschenkt bekommt! <3

Das Kleinkind nahm eine Maske aus einer zu verschenken Kiste mit und trägt ihre Puppe in der Jacke. - Mamaskind.de
Das Kleinkind nahm eine Maske aus einer zu verschenken Kiste mit und trägt ihre Puppe in der Jacke.

Picknick in Nirgendwo

Ich glaube, wir sind irgendwo in Brandenburg gelandet, mit Blick auf Berlin, Felder und den Wald. Es gibt so viel Platz, breite Wege und Menschen, die fröhlich frohe Ostern wünschen. Kann also gar nicht Berlin sein.

Werbung

Wir zogen morgens mit Essen los und fanden eine schöne Stelle für unser Picknick und ein Kartenspiel. Bevor es zu voll wurde, fuhren wir wieder mit dem Rad nach Hause, ist ja nicht weit. Eine Zeit, in der ich endlich mal nicht die Innenstadt vermisse.

Picknick am Feldrand - nur wenige Menschen sind unterwegs. - Mamaskind.de
Picknick am Feldrand – nur wenige Menschen sind unterwegs.

Kein Grund für Traurigkeit: Wir haben Schoko-Koalas! Wer kennt die noch? Ich glaube, das ist meine liebste Kindheits-Süßigkeit. Was ist deine?

Ein Stück Kindheit: Schoko-Koalas - Mamaskind.de
Ein Stück Kindheit: Schoko-Koalas

Pausen nehmen

Wir haben keine Pause. Das musste ich nach vielen Wochen mit so vielen kleinen Menschen um mich herum lernen. Mittagsschlaf ist Vergangenheit, sodass immer einer direkt an mir dran klebt, Essen haben oder spielen will und überhaupt: ganz viel Mama und Papa braucht.

Örks! Das geht natürlich nicht dauerhaft gut. Deswegen nehme ich mich nun öfter raus – auch außerhalb der heiligen Mittagspause – und mache etwas Kleines für mich. Lesen, aktuell Familienkonferenz in der Praxis*, Nachrichten durchforsten und Freddy suchen. Pausen nehmen.

Ich lasse die Kinder machen und lese Familienkonferenz in der Praxis
Ich lasse die Kinder machen und lese Familienkonferenz in der Praxis

Garten & Hausplanung

Und mein liebstes Projekt schreitet auch voran. Der Kellerausbau und der Garten! Im Hintergarten muss nur noch das Gras wachsen und die Beete entkrautet werden, damit wir Rindenmulch auslegen können.

Heute haben wir dann auch Pflanzen für den Vordergarten bestellt: Pampasgras, einen Kugel-Trompetenbaum, Riesen-Lauch, Zebraschilf, zwei Zwerg-Zierkirschen, eine japanische Hänge-Nelkenkirsche, ein Mandelbäumchen und Herbstflieder. Ich habe alles genau vor Augen, hachz!

Ich kann kaum in Worte fassen, wie sehr ich mich darauf freue! Das hätte ich nie gedacht – ich finde Pflanzenfotos sonst eher öde. Aber das Gefühl, etwas geschaffen zu haben, siegt eben doch. Bald blühen übrigens unsere im letzen Jahr gekauften Rhododendren und Schneeballhortensien. Das wird auch knorke. Und ja, der kleine Reihenhausgarten reicht vollkommen aus!

Wir setzen Pflanzen um - für mehr Platz. - Mamaskind.de
Wir setzen Pflanzen um – für mehr Platz.

Mehr Wochenenden in Bildern findet ihr bei Alu.

Weitere wunderbare Wochenenden von uns gibt es bei uns unter Wochenende.