Werbung

Endlich ist die heiße Jahreszeit vorbei und es wird erträglich draußen: durch die Pfützen im Herbst springen, Blätter, Kastanien und Eicheln sammeln und zu Hause basteln und backen. Was wir in den letzten Tagen mit unseren Kindern gemacht haben: Salzteig-Figuren, Plätzchen backen, kreativ sein und malen und Raclette genießen – im Oktober!

Wir sammeln tolle Beschäftigungen mit Kinder im Herbst!

salzteig-rezept-einfach-mamaskind

Salzteig-Rezept für Kinder mit Tassen.

1. Salzteig-Rezept für Kinder

Mehr selbst machen ist die Devise für Kinder. Daher ist ein Tassen-Rezept für Salzteig genau das richtige. Der große Sohn kann schon die ersten Buchstaben lesen und konnte nur mit wenig Hilfe das Salzteig-Rezept anwenden:

  • 2 Tassen Mehl
  • 1 Tasse Salz
  • 1 Tasse Wasser
  • 1 Teelöffel Öl

Wenn der Teig noch zu feucht und klebrig ist, einfach noch ein wenig Mehl hinzugeben. Bevor wir den Salzteig ausrollten, gaben wir zusätzliches Mehl auf den Tisch, damit nichts kleben bleibt. Was sich als wirklich hilfreich herausstellt: für zwei Kinder auch zwei Kinder-Teigrollen (Amazon-Affiliate) bereitzustellen.

salzteig-plaetzchen-ausstechen-mamaskind

Teigrollen für Kinderhände: klappt gut, auch beim 2-Jährigen.

Die ausgestochenen Salzteigplätzchen landen auf dem Backblech und wandern dann für zwei Stunden in den Ofen. Der Salzteig lässt sich nämlich wunderbar im Ofen backen, damit er fest wird.

Werbung

  • 1 h bei 70 ° C
  • 1 h bei 120 °

Größere Salzteig-Figuren müssen ggf. noch länger im Ofen bleiben. Ich glaube, das ist unsere liebste Kinderbeschäftigung im Herbst!

salzteig-kinder-backen-mamaskind

Sieht Plätzchen täuschend echt, ist aber Salzteig.

Als die Plätzchen dann getrocknet waren (und wir den Mann vom Reinbeißen abhielten), wollten die Jungs den Salzteig anmalen. Am besten eignen sich hierfür Wasserfarben aus dem Deckfarbenkasten. Meine Lieblingsfirma ist und war schon immer Pelikan. Die neuen Tuschkästen (Amazon-Affiliate) sehen sehr spacig aus!

salzteig-anmalen-wasserfarben-mamaskind

Hier noch mit meinem alten Farbkasten, in der Schule schon neu unterwegs: Sohn 1.0.

2. Unterwegs in der Natur: Blätter & Früchte sammeln

Der Weg zur Kita und zur Schule dauert länger – es werden fleißig Kastanien, Nüsse und Blätter gesammelt. Die Haselnüsse wollten die Kinder aus dem klebrigen Gestrüpp entfernen und dann öffnen. Welch ein Spaß! Die Blätter sollen noch mit Farben und wasserfesten Stiften angemalt werden, sodass sie den Weg in das Herbst-Buch finden, welches die Erstklässler gemeinsam gestalten.

haselnuesse-sammeln-mamaskind

Haselnüsse sammeln und ernten.

3. Kastanienmännchen bauen

Die gesammelten Kastanien sollen natürlich zu Männchen werden. Hierfür bekam ich Unterstützung vom Mann, der für die gefährlichen Dinge zuständig ist. Ich fürchte mich immer, wenn die Kinder mit spitzen Werkzeugen arbeiten.

Der große Sohn werkelte gar mit einem Seitenschneider am Innenleben der Kastanie herum. Gruselig. Ich sah schnell weg. Es ging natürlich alles gut, die Kinder (und der Mann) hatten Erfolgserlebnisse.

Werbung

kastanien-figuren-bauen-mamaskind

Kastanien-Figuren basteln. Mit männlicher Hilfe.

Sie sind sehr toll geworden und zieren jetzt unseren Küchentisch. Die einzige Deko dort: gebastelte Kastanientiere.

kastanien-maennchen-mamaskind

Kastanien-Tiere als Deko.

4. Lebkuchen essen – im Herbst!

Wir sind eine Familie, die es nicht abwarten kann, bis endlich, endlich die Lebkuchen in den Regalen zu kaufen sind. Lebkuchen dürfen natürlich nicht allein gegessen werden: Plätzchen gehören dazu! Diese zauberten wir zu viert, nachdem dem Mann die pure Enttäuschung ob der unechten Salzteig-Plätzchen ins Gesicht geschrieben stand. Alle glücklich, alle voller Zucker. Und das, obwohl ich gerade “Voll verzuckert”  (Amazon-Affiliate) lese, nach einem Tipp von klitze-kleine Dinge.

plaetzchen-essen-herbst-mamaskind

Plätzchen und Lebkuchen naschen. Endlich!

5. Basteln im Herbst mit Kindern

Wir basteln alle gerne und sind gut ausgestattet. Meine Lieblingsbastelmaterialien listete ich bei meinen Ideen für Kinderbeschäftigung auf. Wackelaugen gehen immer! Zusammen mit einer Freundin des großen Sohns entstanden Kunstwerke und ein Piraten-Fernrohr.

basteln-wackelaugen-mamaskind

Mit Papier und Wackelaugen basteln im Herbst.

6. Kerzen mit Kindern basteln

Wie wir mit Kindern einfache Kerzen aus Bienenwachs basteln, habe ich bereits erklärt. Wir starten schon im Herbst, damit die Tage bis Weihnachten ganz schnell vergehen!

7. Raclette mit Kindern machen

Abends speisten wir zu fünft Leckeres vom Raclette. Ok, diesmal gab es viel Fertigzeug und Gemüse aus der Büchse, doch der Wille zählt. Der große Sohn wünschte sich schon lange Essen vom Raclette. Kann man auch im als Beschäftigung im Herbst machen, wenn die Tage kürzer werden. Warum bis Silvester warten?

raclette-herbst-mamaskind

Raclette im Herbst – warum bis Silvester warten?

8. Rausgehen – mit der richtigen Kleidung im Herbst

Für uns ganz wichtig: rausgehen, damit sich die Kinder austoben können. Vor allem der große Sohn braucht das sehr dringend, damit die Laune oben bleibt. Also Gummistiefel an und ein Fahrzeug der Wahl besteigen. Hier is die Puky-Flotte unterwegs. Der Große auf dem Puky Roller, der Kleine auf dem Laufrad mit Bremse. Und welchen Spaß es ihnen bereitet, durch die Pfützen zu fahren!

unterwegs-gummistiefeln-herbst-mamaskind

Rausgehen, immer austoben!

9. Draußen Sport machen

Heute waren wir seit neun Monaten mal wieder auf dem Tempelhofer Feld. Viel Platz, Straßen und Wiese: für jeden Freizeitsportler ist etwas dabei. Familien haben ebenfalls Spaß. Wir gingen mit Sack und Pack (Decke, Sandwiches, Getränke, Roller, Laufrad, ferngesteuertes Auto, Longboard…) auf’s Feld und nutzten die weiträumigen Flächen. Endlich mal auf breiten Straßen fahren! Man muss nur vor schnellen Radfahrern aufpassen. Die weichen in der Regel jedoch gut den Kleinkindern aus, die nicht zwingend geradeaus fahren.

tempelhofer-feld-mamaskind

Viel Platz für die Familien zum Toben: Tempelhofer Feld.

Der Fahrspaß für den großen Sohn war kurz. Das Rennauto kaufte er sich gestern von seinem Taschengeld auf dem Flohmarkt für 5 € (statt 65 € neu). Kein Wunder: es fehlt die Akku-Abdeckung und eine Auflademöglichkeit für das Fahrzeug. Wir grübeln noch, wie wir das coole Auto wieder zum Fahren bekommen.

rennauto-ferngesteuert-fahren-mamaskind

Kurzer Spaß, da leerer Akku: ferngesteuertes Auto.

Wenn man lange Spaziergänge mag, ist das der richtige Ort. Ich war nach kurzer Zeit sehr erschöpft – kein Wunder, in der 11. Schwangerschaftswoche. Somit musste der Mann die Sachen schleppen und das Kleinkind tragen. Zum Glück ist er so stark. Hihi.

wolken-spiele-mamaskind

Schöner Herbsttag – mehr davon!

Welche schönen Dinge macht ihr mit euren Kindern im Herbst? :)

Werbung

materialien-kerzen-herstellen-mamaskind
Materialien für Herstellung von Kerzen aus Bienenwachs

Weitere Beiträge: Basteln mit Kindern