Werbung

Endlich wieder zu viert: seit Freitag haben wir auch unseren großen Sohn wieder bei uns, der zwei Wochen abwechselnd bei den vier Großeltern war. Er erlebte viel: Tierpark, Shopping, zum ersten Mal angeln, Kino (PETS) und vieles mehr. Es wurde wieder lauter in der Wohnung und unsere Ohren und Nerven müssen sich wieder daran gewöhnen… ;) Am Wochenende waren wir deshalb viel unterwegs: am Strand und im Erlebnispark. Leider mussten wir auch einen Abschied nehmen. Sogar zwei.

Ein Abschied und Wannsee-Strand-Besuch

Der Morgen startet wie so viele: mit dem Tablet des großen Sohnes. Ich muss nach den Ferien bei Oma unbedingt die Zeitsteuerung wieder anschalten. 1 h pro Tag reicht definitiv aus!

tablet-schauen-mamaskind

Am frühen Morgen Tablet schauen

Wir ruppen die letzten Reste des Japanischen Staudenknöterichs (schöner Name!) raus. Das Zeug wuchert wie die Hölle. Überall in 2 m Umkreis wachsen neue Triebe – rasant schnell. Schrecklich. Immerhin wächst der Rasen auch langsam.

garten-arbeit-staudenknoeterich-mamaskind

Japanischer Staudenknöterich. Wächst wie verrückt.

Ein großer Abschied liegt am Samstag vor uns. Nach vielen Monaten bzw. Jahren beschlossen wir, neue Kuschelmenschen für unsere älteren Katzen zu suchen. Die dritte Katze hat den älteren das schöne Leben vermiest, sie gejagt, aufgelauert und sehr gestresst. Wir finden sofort eine liebe WG, die sich sehr freut. Ein Abschied mit Tränen. Die beste Lösung für alle.

malaika-bye-bye-mamaskind

Tschüss Malaika. <3

carlo-kater-bye-bye-mamaskind

Tschüss Kater Carlo <3

Danach fahren wir Klamotten für den Mann shoppen. Gut so, denn der Schrank ist leer. Sohn 2.0 liebt es, Schuhe anzuziehen. Zehn Nummern größer.

Werbung

schuhe-anprobieren-mamaskind

Er liebt es: Schuhe anprobieren. Buggy: Moon Flac

Sohn 2.0 darf die Sport-Medaille des großen Bruders mitnehmen und trägt sie stolz.

medaille-ausfuehren-mamaskind

Medaille des großen Bruders. Buggy: Moon Flac

Nachmittags geht es sofort weiter zum Wannsee. Die Idee hatten auch tausend andere Menschen. Wir parken 10 min entfernt und laufen durch den wunderbar duftenden Wald.

wannsee-spaziergang-mamaskind

Wannsee-Spaziergang zum Strandbad.

Wir warten mit Eis in der Hand, während der Mann Karten holt. <3

warten-eingang-wannsee-mamaskind

Warten, warten, warten. Am Wannsee-Strandbad-Eingang.

Im Strandbad verteilen sich die Menschen sehr gut. Papa und Sohn gehen Tretboot fahren und ich baue mit dem Kleinen eine Kleckerburg. Wie früher. Macht immer noch Spaß!

kleckerburg-bauen-mamaskind

Kleckerburg bauen. Matsch! Juchu!

Essen bringen wir wie immer mit. Der Kleine übt schneiden und freut sich, wenn er mit dem scharfen Messer umgehen kann.

Werbung

pfirsich-schneiden-mamaskind

Pfirsich schneiden: geht schon gut. Sogar mit umgedrehten Messer…

Perfektes Wetter zum Drachen steigen lassen!

drachen-steigen-lassen-wannsee-mamaskind

Drachen steigen lassen am Wannsee.

Ein Naturschauspiel: ein Schwan kommt an den Strand am Wannsee.

schwan-strandbad-wannsee-mamaskind

Schwan am Strandbad Wannsee.

Wir werden empfangen von einem einsamen Kater: Loki. Ihn wird die Situation auch sehr verwirren. Seine Jagdopfer sind weg. Und Artgenossen. Ob wir die ersetzen können? Hoffentlich.

loki-maine-coon-mamaskind

Loki, der schöne Maine Coon Kater.

Zum Abendessen wünscht sich der Feriensohn Pizza aus der Pizzeria. Wir sitzen auf dem Boden im Wohnzimmer und schauen Dumbo.

pizza-fussboden-mamaskind

Pizza auf dem Wohnzimmer-Fußboden. Ein Abenteuer für Kinder!

Sonntag: Erdbeerland & Experimente

Mein Sohn liebt Experimente. Von den Urgroßeltern gab es vorzeitig ein Mikroskop zur Einschulung. Mit Beleuchtung sieht man auch etwas. Wir untersuchen Zwiebelhaut und Knoblauch.

mikroskop-mamaskind

Mikroskop und Experimente

Die Kinder… Seufz. Tablet. Immerhin spielt er Sonic. Ein Stück Kindheitserinnerung.

sonic-spielen-tablet-mamaskind

Sonic auf dem Tablet.

Ich mache Bilder für die bunten Rahmen fertig. Leider hat das kleine 4,7″ iPhone des Mannes eine andere Auflösung, sodass die 10 x 15 Rahmen nicht ausgefüllt werden. Sauerei. Ich klebe bunte Streifen an.

bilder-einrahmen-mamaskind

Bilder einrahmen.

Kurz vor Mittag beschließen wir endlich, dass wir heute zu Karls Erlebnisdorf fahren. Leider sind viele andere auch da. Wir versuchen, die Attraktionen trotz Menschenmassen (würg!) zu genießen. Und Raucher.

Aber erst: Mittag essen. Dieses wird gewogen. So kostet das Essen des Mannes über 7 €. Krass. Meins für knapp 5 € ist ganz nett. Bis auf die Fertigsoße.

mittag-karls-erlebnishof-mamaskind

Kassler oder so. Irgendwas mit Fleisch und Fertigessen.

Die Kinder haben Spaß auf dem Bagger:

Werbung

bagger-fahren-mamaskind

Baggern mit dem 1 € Bagger.

Und auf der ultrasteilen Wasserrutschen trotz gefühlten Eistemperaturen. Der Große zumindest.

wasserrutsche-karls-erlebnisdorf-mamaskind

Sehr, sehr steil. Doch der Sohn findet es leider “geil”. Ich mag dieses Wort nicht.

Ich habe noch eine interessante, ungewollte Begegnung und darauf geht es bald nach Hause. Ja, ich kann auch austeilen. Grr.

Aber nicht bevor der Mann mit den Söhnen ewig an der Traktorbahn anstand. Nach einer halben Stunde erfuhren sie, dass diese nicht weiterfährt, weil ein Traktor kaputt ist. Die armen Söhne, sie waren fast die nächsten Traktorengäste. Von seinem Taschengeld wollte sich der Große ein kleines Auto im Traktor-Laden kaufen. Dort wurden wir jedoch ein bisschen getriezt, uns zu beeilen, weil die Bahn repariert werden soll und der Laden abgeschlossen werden muss.

traktor-bahn-erdbeerhof-mamaskind

Traktor fahren. Leider ohne die Jungs.

Wir gehen ein wenig genervt los und entdecken die niedliche Hundebar:

hundebar-karls-erlebnishof-mamaskind

Hundebar auf Karls Erlebnishof.

Mit gekauften Kuchen setzen wir uns vor die Flimmerkiste und schauen einen Film aus dem neuen Filmfindus des Mannes. Er bekam ganz tolle Anime-Filme von seinem besten Freund geschenkt. Heute schauen wir mit den Kindern Chihiros Reise ins Zauberland. Ab 0 Jahre, zwischendurch erschreckt sich der 6-Jährige dennoch sehr. Der Kleine flummit (gesprochen: “flummieht”) durch die Wohnung, spielt, macht Krach und kippt Wasser aus. Ein typischer 2-Jähriger. :D

<– Amazon-Link mit Provision für mich. Es kostet dich nichts extra. :)

 

Bewerte den Beitrag