Werbung

Das Wochenende stand im Zeichen des 30. Geburtstag des Mannes. 30 Jahre! Das feiern wir am Wochenende nun zum zweiten und dritten Mal – leichter Stress macht sich langsam breit (einmal müssen wir noch). Was Schönes: mit dem Großen besuchte ich ein Beauty-Event, über das ich gerne ein wenig berichte. :)

Beauty-Vormittag und der 30. Geburtstag des Mannes

Dem Sohn versprach ich, zusammen mit ihm die Ice Age Aufkleber in sein Sammelheft zu kleben. Ich durfte das Papier abziehen… Wir schafften (leider) alle einzukleben und haben noch viele Lücken. So viel kann man gar nicht einkaufen. Wer will seine Sticker loswerden? ^^

ice-age-aufkleber-mamaskind

Ice Age Aufkleber ins Heft kleben. Das macht selbst mir Spaß.

Am späten Vormittag bin ich zu einem Beauty-Event von Getpretty eingeladen. Morgen startet ihr Service in Berlin: man kann Maniküre, Pediküre und Make-Up, direkt im eigenen Zuhause online buchen. Klingt interessant und wäre für mich zumindest für Großereignisse wie Hochzeiten eine Überlegung wert. Angesprochen werden insbesondere Mütter oder auch Frauen, die sich zusammen stylen lassen wollen. Der Sohn lässt sich während der Vorstellung Cupcakes und einen Smoothy schmecken.

cupcakes-getpretty-mamaskind

Cupcakes essen – der Sohn freute sich schon!

Ich bekomme mein erstes professionelles Make-Up überhaupt. Das macht Spaß, wenn die Make-Up-Stylistin so gut drauf ist. Nebenher hält sie den Großen auf Trapp, der erste Langeweile-Anzeichen zeigt. Komisch, obwohl wir auf einem Beauty-Event sind! ;)

make-up-getpretty-mamaskind

Mein erstes professionelles Make-Up!

Wir bekommen einen Mini-Workshop zum Thema Airbrush-Make-Up. Das kannte ich vorher nur im Zusammenhang mit Tattoos. Mit 18 ließ ich mir mal ein riesiges Drachen-Airbrush-Tattoo aufsprühen und war Gesprächsthema Nr. 1 in der Schule. Sieht nämlich aus der Ferne sehr echt aus. Zum Glück war es kein echtes Tattoo, das würde ich nun bereuen. Das Airbrush-Make-Up sieht jedoch ganz anders aus. Verrückt, was man mit so ein bisschen Farbe im Gesicht verändern kann. Es sah umwerfend gut aus! Hätte ich mit mehr Zeit auch gerne ausprobiert.

Werbung

airbrush-make-up-mamaskind

Ausstattung: Airbrush-Make-Up von MAC.

Zwischendurch gab es auch eine Massage. Ich habe gelernt: Creme soll besser eingeklopft werden.

get-pretty-airbrush-make-up-mamaskind

Airbrush-Make-Up bei Getpretty.

Ein weiteres erstes Mal: eine Maniküre. Ich habe dank des gelangweilten Sohnes leider nicht viel Zeit und muss auf die Handmassage verzichten. Da konnte auch Fiete Math nicht lange helfen. Ich habe sie gefragt: wie finde ich für meine sehr helle Haut die richtige Farbe. Sehr gute Antwort: die, mit der ich mich wohlfühle.

manikuere-nagellack-mamaskind

Die erste Maniküre meines Lebens!

Die Location ist so toll! Ich liebe ja die Kantstr. in Charlottenburg und auch Altbauwohnungen. Ein paar Hausnummern weiter habe ich mal in einem – damals noch – kleinen Startup gearbeitet. Es ist wohl ganz typisch, dass es in Wohnungen anfängt, die zu Büros umgewandelt werden. Das fetzte dort!

altbau-wohnung-mamaskind

Gelangweilter Sohn in hübscher Event-Altbauwohnung.

Zur Enttäuschung des Sohnes gibt es kein Mittagessen und ich spendiere danach eine Currywurst, die sich der Sohn bestellte. Die Verkäuferin fragte mich (ich stand weiter weg), ob die ohne oder mit Darm sein soll. Ich teilte ihr mit, dass sie das doch meinen Sohn fragen sollte, der ihr auch prompt antwortete. Kinder sind übrigens eigenständige Wesen, liebe Frau. ;)

currywurst-berlin-mamaskind

Currywurst in Berlin essen – ohne Darm!

Zuhause angekommen merkt der Mann natürlich keine Veränderung an mir. Ich trage immerhin Make-Up von Gressa, wovon es auch einen Ton gibt, der selbst zu meiner Elfenbein-Haut passt. Noch nie erlebt. Aber auch nicht billig, dafür soll es gut zur Haut sein, bzw. nicht schlecht. Ich bin ja sehr ahnungslos in dem Beauty-Bereich. Auf jeden Fall merkt man es nicht auf der Haut – das will man. Im Gegensatz zum Lippenstift (Peach-Ton), den ich leider abmachen musste, weil ich mir nicht vorstellen kann, damit etwas zu trinken. Es ist komisch, etwas auf den Lippen zu haben. Obwohl das so schön aussieht. Seufz.

Werbung

sarah-depold-garten

So sehe ich nach dem Make-Up aus. Ohne Photoshop. Mir gefällt es!

Der Mann hat derweil mit dem kleinen Sohn an der Seite fleißig gebacken und vorbereitet. Wir werden insgesamt 12 Leute sein, mehr, als noch am Donnerstag. Aber weniger Kinder, was weniger Stress bedeuten wird. Ach ja, Kinder. ^^ Auf Wunsch eines einzelnen Gastes gibt es auch wieder Melonen-Bällchen. Für einen anderen kaufen wir kaufte der Mann veganen Kuchen. So viel Backen war dann zeitlich doch nicht mehr drin.

kuchen-kaffee-tafel-mamaskind

Gäste zum 3. Geburtstag des Mannes!

Der Mann bekommt so viele tolle Geschenke: lang Gewünschtes und Unverhofftes. Er ist unglaublicher Totoro-Fan, bekam nun mehrere Filme von Hayao Miyazaki geschenkt (<3 @Freund), Schreibtisch-Figuren für den neuen Arbeitsplatz im Mega-Konzern, einen Laptop-Sticker und ein Mäppchen, sowie eine ordentliche Ladung Craft-Bier. Gute Freunde!

totoro-fallout-mamaskind

Geschenke gibt es auch. Z. B. Totoro!

Nebenbei spielen die vier Kinder sogar mal zusammen. Vor allem, als wir die Nintendo-DS-Konsolen rausholen und alle Kinder spielen oder zuschauen, herrscht Einigkeit. Ein schönes Bild, wie Sohn 2.0 auf dem Schoß des Freunde-Kindes sitzt.

pikachu-mamaskind

Spielen mit Kindern. Und Pikachu!

Wir quatschen viel, hören auch die Story der Freunde, die ein Jahr Down Under waren und genießen die Zeit. Eine sehr entspannte Zeit. Danke, ihr Lieben! Viel haben wir hat der Mann schon vorbereitet, sodass auch das Abendessen einfach ist.

pizza-chili-sin-carne-mamaskind

Buffet mit Pizza und Chili mit Tofu. Immerhin gibt es einen Veganer unter den Gästen. Ein Novum.

Ein kleiner Abschied vom Sohn – Ferien!

Die Küche ist nicht wiederzuerkennen. Statt diese gestern aufzuräumen haben wir nämlich das gemacht, was wir wollten, als die Kinder um 22 Uhr schliefen: Zocken! Jeder für sich (Diablo 3 bzw. Hyper Light Drifter) und danach noch ein wenig „Prinzessin Mononoke“ gesehen. Sehr zu empfehlen. Dank des Küchenchaos beschloss ich: wir müssen heute draußen frühstücken. Perfekter Ort: neben einem großen Spielplatz, wo die Kinder spielen können, während wir uns nett unterhalten und auf das Frühstück warten. Denkste, das klappte natürlich nicht, sodass erst ich alleine am Tisch saß und später der Mann, als er auf die Rechnung wartete. Grüße an der Stelle an die nette Begegnung auf dem Spielplatz! :)

fruehstueck-essen-gehen-mamaskind

Frühstück essen gehen <3

Wie versprochen darf der Große nach dem Frühstück Totoro gucken. Da der Mann so lange joggen ist (wie kann man denn über eine Stunde lang rennen? ^^), schaffen wir sogar den ganzen Film. Total süß. Ich war nicht mehr joggen, seit wir umgezogen sind. Hups.

totoro-schauen-mamaskind

Totoro schauen. <3

Wir warten auf meine Eltern, die heute zur Mini-Geburtstagsfeier vorbeischauen und spielen im Sandkasten. Der Sandkasten wird wirklich total geliebt. Was mich wieder daran erinnert, endlich die Anleitung zu veröffentlichen!

sandkasten-spielen-mamaskind

Im Sandkasten spielen.

Meine Eltern bringen auch ein Geschenk mit. Die Amazon-Geschenkverpackung bedeutet: Produkt in Stoffbeutel packen und einen Autoanhänger ranpappen. Ok… Drin war eine weitere Sonos-Box mit der man steuern kann, wo die Musik in welcher Lautstärke herkommt. Toll!

geschenk-30-geburtstag-mamaskind

Geschenk zum 30. Geburtstag: Sonos-Boxen.

Endlich die Gunst der Stunde nutzen, um mit meinem Papa Skat zu spielen! Wir schaffen drei kurze Runden, bevor sie losfahren. Wir verabschieden uns vom großen Sohn, der nun eine Woche bei seinen Großeltern verbringen wird. Für Sohn 2.0 ist das gar nicht so leicht. Es ist doch schon deutlich anders, mit nur einem Kind zu Hause zu sein. Ein bisschen Erholung für uns alle – mein Sohn hat ab sofort Ferien und ist kein Kita-Kind mehr! Der nächste Kindergeburtstag kommt bestimmt!

skat-knack-spielen-mamaskind

Endlich wieder Skat spielen.

Tschüss, Sohn 1.0. Wir sehen uns nächstes Wochenende wieder! <3

Werbung