Haus

Haus 27. Februar 2019

Ordnung im Wohnzimmer – mit Kindern!

Eins der Dinge, die mich im Alltag vollkommen wuschig machen, ist Unordnung. Das zu erkennen dauerte viele Jahre, doch nun lege ich Wert auf Minimalismus in der Familie. So, wie es eben zu uns passt, ohne dogmatisch zu sein. Ordnung im Wohnzimmer liegt mir besonders am Herzen, weil das der Raum ist, in dem wir uns am meisten aufhalten.

Doch wie kann man mit Kindern Ordnung halten? Indem man selbst vorlebt, wie man es gerne hat. Gemeinsam aufräumen – da machen auch die Kinder mit (meistens jedenfalls ;)).

Haus 31. Oktober 2018

Von Handwerkern, schwarzen Schafen & Doppelmieten

Naivität begleitete uns beim Hauskauf, die ein bisschen sogar von uns einkalkuliert wurde. Doch dass uns schon die Nachmieterregelung auf die Füße fallen würde, dachte ich nicht. Es gibt nämlich keine.

Das und diverse Handwerkerrechnungen schmälerten unser Hauskauf-Konto ganz schön. Es sollte sich herausstellen, dass einige Bereiche doch mehr Aufmerksamkeit brauchten, als wir vorher annahmen. Ein Hauskauf ist kein Spaziergang.

Haus 11. Juli 2018

Probleme beim Hauskauf: Notar & Grundbuchamt

Seit der Zusage für unser Reihenhaus in Berlin ist einiges passiert. Wir hatten den Kreditvertrag so gut wie in der Tasche und schlossen den Kaufvertrag für unser Haus ab. Danach kamen einige Hürden auf uns zu, die zusätzliche Wartezeit für uns bedeuteten. Der Notar sagte uns ohne Gewähr, dass wir Ende Juni die Schlüssel in der Hand haben sollten. Das klappte leider nicht. Noch haben wir keinen Zugang zum Haus.

Haus 13. Juni 2018

Hauskauf in Berlin und unsere Ansprüche

Yay, wir haben es geschafft, in Berlin ein Haus zu finden, das keine Million kostet und uns dennoch gefällt. Am Rand von Berlin, weit weg von unserer jetzigen Wohnung am Ku’damm und dem Trubel. Hauptsache, schnell auf der Arbeit sein, Schulplatz und Kita finden sich schon. (Haha!) Wir haben einige Ansprüche an unser Haus runtergeschraubt und befinden uns urplötzlich im Hauskauf-Prozess mit vielen Bankgesprächen, Makler und Notar.

Haus 20. April 2018

Wie wir mal fast ein Haus kauften – Makler, Bank & Notar

„Schau mal!“, sagte mein Mann und zeigte mir ein Reihenhaus in einem Stadtteil, der vorher auf meiner Vermeidungsliste stand. Wer will da denn wohnen? Doch das Haus hatte Charme, einen Garten gab es auch. Zudem genug Zimmer für drei Kinder. Wir wollten wissen, ob es bezahlbar wäre, denn die Miet- und Hauspreise kennt jeder: teuer! So machten wir einen Termin bei der Bank, noch bevor wir das Haus besichteten und hatten plötzlich einen Notartermin. Ziemlich überstürzt. Oder nicht?

1 2 3 4