Ich habe es vor allem im letzten Jahr schon einmal versucht, weniger Geschenke für die Jungs zu Weihnachten zu besorgen. So richtig geklappt hat das nicht, denn auch die Familie möchte unseren Söhnen einen Gefallen tun und sie beschenken. Daher fielen die Geschenke wieder sehr üppig aus, wie auch unser Weihnachten in Bildern zeigt. Erneut zu denken gegeben hat mir der Beitrag von Nadine „Was, nur ein Geschenk?“. Tatsächlich hat sie für ihre Kinder jeweils nur ein Geschenk ausgesucht. So ganz umsetzen möchte ich das nicht, doch die Idee dahinter ist toll: Wertschätzung statt das Geschenke-Aufreiß-Spiel spielen.

Weniger Geschenke von uns

Daher habe ich das Brettspiel sowie einige Kleinigkeiten zurück in die Geschenkekiste gepackt, in der wir potenzielle Geschenke aufbewahren. Mein Mann war nämlich ein wenig verwundert, dass ich den Jungs so viele Dinge unter den Baum legen möchte. Und das, obwohl er sonst der Schenkfreudigere von uns beiden ist.

Eine Freundin schwärmte uns beim letzten Treffen von der Hubelino-Kugelbahn (Amazon-Affiliate-Link vor, die so super sein soll, weil kompatibel zu Lego Duplo. Davon haben wir noch reichlich und daher viele Möglichkeiten, eine hohe Bahn zu bauen. Das perfekte Geschenk für meine Söhne zusammen. Sohn 1.0 zeigt dem Kleinen oft gerne Tipps und Tricks beim Bauen. Sie wachsen als Brüder immer weiter zusammen. <3 Der Zweck ist folglich, das gemeinschaftliche Spiel noch weiter zu fördern. Ok, wir haben auch Lust auf das Bauen… :D

hubelino-kugelbahn-mamaskind

Hubelino-Kugelbahn – kompatibel zu Lego Duplo mit beklebter Karte von Sohn 2.0

Ich glaube, ich habe auch ein bisschen das Gefühl verloren, wie viel Geschenke wenig oder schon zu viel sind. Wichtig war mir, dass beide ein Buch bekommen und etwas zum Spielen. Nicht zu vergessen das Schaumbad bzw. Färbetabletten für die Badewanne.

Das schenken wir zu Weihnachten

Wie in meinem Beitrag Geschenkideen zu Weihnachten zu sehen, bin ich wie die Jungs ein Lego-Fan. Weil der Große etwas zum Bauen bekommen sollte, wird auch Sohn 2.0 beschenkt. Dazu bekommt er das Geschwisterbuch „Wir sind jetzt vier“ und anteilig die Kugelbahn. Der Plan ist, dass das Lego auch tatsächlich von den anderen (sehr vielen!) Sets getrennt bleibt, damit dieses nur für eigene Kreationen verwendet werden kann.

lego-classic-mamaskind

Lego Classic und ein Geschwisterbuch

Mengenmäßig wird der große Sohn mehr bekommen. Eine gewonnene Flik Flak Uhr (danke an Johnnys Papablog!) und ein Mini-Stempel-Set von Kleine Fabriek. Das ist so niedlich! Dazu gibt es ein (gebrauchtes) Buch „Der kleine Wassermann“ und ein Lego-Minecraft-Set, das mein Erbauerinherz höher schlagen lässt. Mein Sohn und ich sind große Minecraft-Fans. Er würde gerne so viel am PC spielen, wie ich es in der Vergangenheit tat. Hihi. Bald darf er das sicher auch.

Wir kaufen gerne gebrauchte Kinderbücher. Besonders die Lustigen Taschenbücher sind über eBay um ein Vielfaches günstiger zu bekommen (0,50 Cent statt 8 € pro Stück). Dem Sohn gefallen sie dennoch, obwohl sie ein paar Jahre auf dem Buckel haben. Diese schenke ich ihm auch mal zwischendurch, genau wie Hörspielkassetten vom Flohmarkt

lego-minecraft-buch-mamaskind

Geschenke für unseren 6-jährigen Sohn

Und die Großeltern?

Ein wenig Panik habe ich ja vor den Geschenken der Großeltern, mengenmäßig. Gesagt haben wir, dass ein Geschenk pro Kind eine gute Wahl wäre. Nur so ganz sicher bin ich nicht, dass das auch so umgesetzt wird. ;) Ich denke, dass zumindest die Auswahl unserer Geschenke den Geschmack der Kinder treffen wird und sie sich so ganz auf die wenigen Dinge fokussieren können.

Nur, sind das wirklich wenige Sachen? Was bzw. wie viel schenkt ihr euren Kindern?