Weihnachten ruhig angehen. Deswegen machen wir zu Weihnachten Urlaub in der Heimat. Jette vom Blog Motzmama und ich überlegten uns eine Challenge, mit der wir auf die nicht materiellen Dinge aufmerksam machen möchten, die zu Weihnachten zählen. Weniger ist mehr – ganz im Sinne des Minimalismus. Mehr darf es fernab der materiellen Dinge jedoch schon sein: Zeit zusammen, vorlesen, mehr Kekse backen. Eben die Zeit gemeinsam in der Familie und mit Freunden genießen.

Zeit genießen und uns erinnern

Sich auf die wertvollen Dinge besinnen, die man hat. Das Glück, das man mit der eigenen Familie hat, fassen. Im Hier und Jetzt sein, reflektieren, wie viel Schönes uns umgibt und schauen, wie wir alltägliche Momente zu unvergesslichen machen können.

Gemeinsames Backen, der Duft der frischen Plätzchen im Ofen: Kinder, die sich später an Gerüche erinnern. So war das bei uns zur Weihnachtszeit, sagen unsere Kinder hoffentlich irgendwann. Doch auch wir wollen uns an die Tage zur Adventszeit erinnern. Die Kinder werden größer und wir schaffen auch für uns Gerüche, Bilder und Momente.

Mitmachen: #xmasismore

Jette und ich freuen uns über jede Teilnahme. Ob über Instagram, Blogposts, Kommentare: alle Beiträge sind willkommen. Zeigt uns, wie ihr die Tage in der Adventszeit verbringt. :)

Wir werden ab dem 1.12.2017 jeden Tag ein Foto auf unseren Instagramkanälen zum aktuellen Thema posten und freuen uns auf eure Bilder!

#xmasismore - Weihnachtschallenge von Motzmama & Mamaskind | Mehr Infos auf Mamaskind.de

#xmasismore – Weihnachtschallenge von Motzmama & Mamaskind