Werbung

Ein paar Tage mal rauskommen – das war unser Ziel. Es sollte sich herausstellen, dass ein ungeplanter Urlaub mit drei Kindern nicht die beste Idee ist. Dennoch wurde der Urlaub in Buckow am Schermützelsee noch schön. Kein Wunder: wir hatten den See zu unseren Füßen!

Buckow am Schmermützelsee – Hotel am Strand

Über das Hotel will ich nicht viele (positive) Worte verlieren. Das einzig Gute war die Lage: eine Treppe runter und wir waren am See, an dem es im (immensen) Preis inbegriffen Tretboote mit Rutsche und Ruderboote gab. Diese begleiteten uns den gesamten Urlaub!

Der Rest (Freundlichkeit, Organisation: nur für drei Betten bezogen, drei große Löcher in Laken / Decken, Loch in der Wand, zu wenig Toilettenpapier, schlechtes Frühstük: Obst mit großen Matschstellen, Buletten aus der Verpackung, schmutzige Teekannen (alle!), schlechtes WLAN, Aufbackbrötchen, durchgelegene Betten, kaputte Schubladen, zu wenig Stühle usw.: es war Horror. Wir blieben nur wegen der Lage. Der Ausblick war ebenfalls wunderschön!

Blick auf den Schermützelsee und die Boote von unserem Hotel. - Mehr Infos auf Mamaskind.de
Blick auf den Schermützelsee und die Boote von unserem Hotel.

Wir entdecken den kleinen Ort rund um das Hotel. Dort gibt es noch eine Mutter-Kind-Reha-Klinik und eine onkologische Klinik. Grund genug, um die Restaurants täglich zu öffnen, dachte ich. Immerhin befindet sich in Buckow am Schermützelsee auch ein Kino – das einzige im Umkreis von 30 km. Und da fing die Odyssee an. Montags haben nämlich nicht viele Restaurants geöffnet. Dienstags auch nicht.

Es gibt genau einen Lieferservice, den wir in unserer App fanden, das Internet war sehr wonky, also hieß es laufen. Es war nach 18 Uhr, wir alle müde, durchgeschwitzt bei über 30 Grad und wir mussten weiterlaufen. Der kleine Einkaufsladen war immerhin schon zu. Mit viel Glück fanden wir dann ein Restaurant, was auch zu den besten Erlebnissen gehörte: das Bergschlösschen. Dort gab es tolles Essen und die Kinder konnten weiter unten Ziegen streicheln.

Werbung

Großer Bruder - kleine Schwester. Ich sauge diesen Moment ein.
Großer Bruder – kleine Schwester. Ich sauge diesen Moment ein.

Baden im Schermützelsee

Wir sind alle ein bisschen mäkelig, was Seen betrifft. Doch das Wasser im Schermützelsee war super schön. Angenehm kühl und sauber. Man konnte sogar ein bisschen hineinschauen! Unsere beiden vollen Tage verbrachten wir also mit schwimmen, Tretboot fahren und der Luftmatratze. Wie schön das war!

Püppiline redet seitdem davon, dass sie endlich wieder Boot fahren will. Sie hat es so sehr geliebt! Im Boot sitzen, während die Luft um die Ohren pfeift, die Füße ins Wasser halten und einfach sein.

Lesen. Einfach mal nur lesen. Gab es in den letzten Urlauben nicht - mit Blick auf den Schermützelsee in Buckow. - Mehr Infos auf Mamaskind.de
Lesen. Einfach mal nur lesen. Gab es in den letzten Urlauben nicht – mit Blick auf den Schermützelsee in Buckow.

Wir hatten sogar das Kajak mit und das Big Bobby Boat (Werbelink), mit dem der Große damals so gerne fuhr. Das musste man zum Glück auch nicht aufpusten. Sohn 2.0 konnte damit leider nichts anfangen. Das Boot finde ich aber sehr fetzig – je nach Kind ist es ab 3 – 4 Jahren geeignet.

Mein Mann schnappt sich sein Kajak und düst los. Sehr entspannend - ich hab's probiert! - Schermützelsee in Buckow
Mein Mann schnappt sich sein Kajak und düst los. Sehr entspannend – ich hab’s probiert!

Es war so heiß! So richtig spazieren gehen konnten wir daher nicht. Hinter dem Tourismusbüro machten wir nur schnell einen Schlenker in den Schlosspark. Dort gibt es den niedlichen Kneipp-Kräutergarten.

Blick in den Kneipp-Kräutergarten am Tourismusbüro / Schlosspark Buckow. - mehr Infos auf Mamaskind.de
Blick in den Kneipp-Kräutergarten am Tourismusbüro / Schlosspark Buckow.

Und: den Spielplatz! Endlich mal ein paar Minuten ausruhen, bevor wir zum Mitspielen aufgefordert werden. Doch auch hier bleiben wir nicht lang – zu heiß! Doch der Spielplatz vor dem Schlosspark ist sehr schön gemacht – inmitten der Natur.

Werbung

Inmitten der Natur rund um den Schlosspark Buckow: der kleine Spielplatz. - Mehr Infos auf Mamaskind.de
Inmitten der Natur rund um den Schlosspark Buckow: der kleine Spielplatz.

Püppiline traut sich mit ihren zwei Jahren allein zu klettern. Alles ist aus Holz – ok, bis auf die kleine Rutsche. Das ist für die Kleinkindeltern aber auch eine schöne Idee. Spielplätze sich ja oft nur für eine Altersklasse gemacht, da haben die Jüngeren manchmal das Nachsehen.

Der Spielplatz am Schlosspark in Buckow ist ganz niedlich und hat tollen Sand. - Mehr Infos auf Mamaskind.de
Der Spielplatz am Schlosspark in Buckow ist ganz niedlich und hat tollen Sand.

Buckow ist als Kurort vielleicht bekannt für die vielen Kneipp-Wasserwege. Ich dachte ja immer, das wäre nur was für alte Menschen, tatsächlich macht das auch in den 30ern Spaß. Besonders bei dem super heißen Wetter.

Kneipp-Kur macht auch Spaß, wenn man jünger als 80 ist. ;) - Mehr Infos zu unserem Familienurlaub in Buckow auf Mamaskind.de
Kneipp-Kur macht auch Spaß, wenn man jünger als 80 ist. ;)

Das Wasser ist so sauber, man sieht es kaum. Und angenehm kühl ist es zudem. Es gibt Muscheln zu entdecken und so einige Fische. Wir haben das nicht so Kneipp-artig gemacht, sondern eher so: reingehen und abkühlen-artig. ;)

Kaltes, klares Wasser. Man sieht es kaum, dass ich im Wasser stehe! Das Wassertreten ist toll! - Mehr Infos auf Mamaskind.de
Kaltes, klares Wasser. Man sieht es kaum, dass ich im Wasser stehe! Das Wassertreten ist toll! – Hier am Schlossgarten Buckow

Am nächsten Abend wussten wir vorher, welche Restaurants geöffnet haben ( so viel zur Urlaubsplanung!). Aber echt mal: Wo gibt’s denn sowas, dass kaum welche montags und dienstags geschlossen haben? Diesmal hatte es uns das kleine italienische Restaurant angetan. Das, mit dem hübschen Turm dort. Das Ristorante Castello Angelo kann ich ebenfalls sehr empfehlen. Sehr freundlich und das Essen (Pizza / Lasagne) war richtig toll. Unter unseren Füßen floss ein Bach entlang, man sitzt dort direkt am Wasser.

Kleiner Ort mit begrenzten Öffnungszeiten - Buckow am Schermützelsee. - Mehr Infos auf Mamaskind.de
Kleiner Ort mit begrenzten Öffnungszeiten – Buckow am Schermützelsee.

Diesen Moment werde ich abspeichern: meine drei Kinder sitzen gemeinsam an einem Tisch und machen Faxen. Sie lachen total befreit und vielleicht war auf für sie der Urlaub sehr nötig. Einfach mal Dinge machen, die man sonst nicht tut: jeden Tag ins Restaurant gehen, raus aus dem Alltag und in den See.

Kostbarer Moment: die drei Kinder unter sich, lachend. - Restaurant in Buckow
Kostbarer Moment: die drei Kinder unter sich, lachend.

Das Wasser ist überall in Buckow. Und der Ort ist wirklich niedlich gestaltet. Dort gibt es auch einen Bäcker, der noch echte Ossis (tolle Brötchen, die von früher!) backt. Da waren wir auch die nächsten Tage frühstücken, weil es im Hotel so schrecklich war. Wir aßen lecker und bezahlten nur die Hälfte ggü. dem Hotelpreis.

Stadtmühlenbrücke in Buckow neben dem tollen Italiener - überall klares Wasser! - mehr Infos auf Mamaskind.de
Stadtmühlenbrücke in Buckow neben dem tollen Italiener – überall klares Wasser!

Am letzten Tag besuchten wir noch das tolle Eiscafé Eiskörbchen. Fußläufig ist alles gut erreichbar, der Marsch hat sich auch gelohnt. Die Mitarbeiterinnen waren ebenfalls sehr freundlich und wir alle glücklich. Es gab Teddywaffeln und Eisbecher, die im Nebenort produziert werden. Ja: Freundlichkeit ist für mich eines der wichtigstens Kriterien, gerade wenn ich mit drei Kindern unterwegs bin. Sonst kann die Stimmung schnell umschlagen.

Toller Eisbecher im Eiskörbchen in Buckow. So wie früher! - Mehr Infos auf Mamaskind.de
Toller Eisbecher im Eiskörbchen in Buckow. So wie früher!

Was wir noch so machten? Ganz viel spielen! Ich kaufte vor dem Urlaub drei Spiele: Dobble, Triominos und Qwirkle.

Dobble ist das spaßige Legespiel für alle Kinder und Erwachsene. Die Kids-Edition finde ich unsinnig, hier lohnt gleich die normale Version. Was auch sehr cool ist: die beiden anderen Spiele, die sehr Domino ähneln aber mit noch mehr Strategie gespielt werden. Triominos spielte sogar unser 5-Jähriger sehr gerne. Er rechnet schon super und konnte seine Werte im Kopf zusammenzählen! Dabei legt man dreieckige Steine an passende an.

Qwirkle ist sehr ähnlich, hat aber Symbole statt Zahlen und nur ein Bild aufgedruckt. Hier wird ebenfalls Gehirnschmalz benötigt, damit man die meisten Punkte erzielt. Das spielten wir auch am See sehr gerne.

Werbung

Im Hotel spielen wir Dobble auf der Terrasse. Man muss flott gucken können! - Mehr Infos auf Mamaskind.de
Im Hotel spielen wir Dobble auf der Terrasse. Man muss flott gucken können!

Fazit: Urlaub in Buckow mit der Familie

Es ist ein sehr gemächlicher Ort. Die Ruhe muss man erstmal aushalten können. Der See ist wunderschön, es gibt auch an Strandbad, das wir allerdings nicht besuchten. Das Hotel bzw. die Unterkunft werden wir uns beim nächsten Urlaub noch penibler aussuchen und auf die negativen Stimmen hören, die es in den Bewertungsportalen gibt.

Mit den zahlreichen Wanderwegen und der Wassernähe ist Buckow am Schermützelsee ein wunderbarer Ort zum Runterkommen, Abschalten und Genießen.

Schermützelsee mit Kindern: Tolles Wasser, viel Langeweile aber auch Familienzeit mit drei Kindern in Buckow. - Mehr Infos auf Mamaskind.de
Schermützelsee mit Kindern: Tolles Wasser, viel Langeweile aber auch Familienzeit mit drei Kindern in Buckow.