Browsing Category

Familie

Zwei Kita-Plätze werden gesucht - und wann endlich gefunden? | Mehr Infos auf Mamaskind.de

Zwei Kita-Plätze werden gesucht – und wann endlich gefunden?

Aus einer Studentin, die mitten im BWL-Studium ihr Kind bekam, mit Baby an der SEO-Bachelorarbeit schrieb und schließlich Working Mom wurde, ist mittlerweile eine zweifache Mutter geworden, die immer noch gerne privat und beruflich SEO macht und für den Job auch nach Berlin gezogen ist. Unser zweiter Sohn ist sogar gebürtiger Berliner. Zusammen mit dem Mann teile ich mir die Kindererziehung und den Haushalt und kann mich so auch auf die Karriere und Weiterbildung konzentrieren.

Und die Kinder sollen in die Kita?

Den Kindern geht es in der Kita super. Meiner Meinung nach kein Grund, ein schlechtes Gewissen zu haben. Auch wenn sie ein paar Stunden von den Eltern entfernt sind, profitieren sie doch vom gemeinsamen Leben mit den anderen Kita-Kindern. Denn eigentlich ist es fast wie eine kleine betreute WG: Die Kindergartenerzieher sind Aufpasser und geben den Rahmen für die Entwicklung unserer Kinder. Und darüber bin ich sehr glücklich – die soziale Interaktion der Kinder untereinander könnte ich den Kindern so nicht bieten.

Die Kinder sind ein wichtiger Punkt meines Mama-Blogs, werden jedoch nicht auf Fotos gezeigt. Sie sollen später selbst entscheiden, ob sie sich im Internet präsentieren wollen. Aus demselben Grund überlege ich genau, über welche Themen ich schreibe und was ich auslasse. Obwohl der Blog einen groben Überblick über unser Familienleben bietet, behalte ich mir doch vor, über einige Sachen nicht zu berichten, um unsere Kinder zu schützen. Immer steht die Frage im Raum: wie privat darf es sein? Im Zweifel unterlasse ich es, über ein Thema zu schreiben. Ich denke, das ist in eurem Sinn. :)

 

Weitere Beiträge aus dieser Kategorie:

Baby- & Kinderentwicklung 7. Januar 2011

Frühes Töpfchentraining – wann anfangen?

Eigentlich sollte man das nicht Training, sondern Kennenlernen nennen. Wie einst unsere Mamas und Omas, entschlossen auch wir uns zu einem frühen Töpfchenkennenlernen. D.h. der (noch) Windelracker wird zu bestimmten Zeitpunkten auf sein neues Froschtöpfchen gesetzt.

Update: Bei meinem zweiten Sohn sehe ich das Töpfchentraining nicht mehr als hilfreich, sondern als unnötig an: Sauberkeitserziehung: Kein Töpfchenstress für Kinder!

Ernährung & Gesundheit 2. Januar 2011

Erstes Weihnachten mit Baby – Ernährungskomplott

Lang, lang ist’s her… Aber Mamaskind meldet sich zurück. Die Feiertage sind zum Glück überstanden und auch die “gut” gemeinten Ratschläge der Familie hinsichtlich der Knirpsernährung können nun besser umgangen werden. Du gibst ihm stilles Wasser? Warum darf er denn nicht den [Instant-Zucker] Tee trinken? Du muss doch zumindest Apfelsaft hinzufügen! Ach, gib ihm doch den Schokokeks! Was, warum darf er denn keine Schokolade essen?

Ernährung & Gesundheit 21. November 2010

Trinken lernen – Flasche oder Schnabeltasse?

In meinem Babyforum kam heute die Frage auf, welchen Behälter man einem 13 Monate altem Kind zum Trinken anbieten kann. Öko-Mutter, wie ich manchmal bin, gab ich meine Meinung ab. Man muss anderen Menschen doch auch helfen! Seltsamerweise, wurde mein Beitrag wohl überlesen. Die Mehrheit der Mütter dort lassen das Kind an der Flasche hängen und drücken dem Kind mit 1,5 Jahren einen Becher mit Miniöffnung in die Hand. Mama kann es sich derweil gut gehen lassen.

Meine Meinung zu Trinklernbechern und Schnabeltasse hat sie über die acht Jahre meiner Elternschaft übrigens komplett gewandelt. Die Updates habe ich ebenfalls aufgeschrieben! Die neuste Entdeckung heißen 360° Trinklernbecher, die tropfsicher sind. Diese verlinke ich unten im Blogpost.

Familie 19. November 2010

Warum Babys das Leben verändern

Sie sind so süß! Sie sind knuffig. Mit ihren kleinen nassen Patschehändchen streicheln sie Mamas Wangen. Auch ihr Lächeln ist allerliebst.

Doch hat schon mal jemand eine Windelwechselsession abgehalten, bei der die Windel nicht das hielt, was sie verspricht und bis zum Hals ausgelaufen ist? Hat jemand danach schon mal das 8 Wochen alte Kind neu einkleiden müssen und dabei Kreischen und Schreien ertragen müssen, weil ihm alles zu viel ist? Hast du schon erlebt, dass dies ausgerechnet beim Arzt passiert, ohne dass du Wechselsachen mitgenommen hast, weil dein Schreihals schon lang nicht mehr übergelaufen ist?

1 47 48 49 50 51