Werbung

Der große Sohn besitzt eine eigene kleine Digitalkamera. Erst als diese voll war, habe ich die Bilder auf dem Mac gespeichert und es sind wirklich einige Schätze dabei. Dajana, die in ihrem Blog stets die Welt mit Kinderaugen betrachtet, rief zu einer tollen Blogparade auf. Wer auch ein paar Bilder aus der Sicht des Kindes hat, kann gerne an ihrer Blogreihe: Die Welt mit Kinderaugen sehen, teilnehmen. Alle Fotos sind aus Kindersicht fotografiert: der große Sohn führt durch unsere Wohnung.

beine-mamaskind

Papa hat alle Kabel in Kisten verstaut und beschriftet. So muss Ordnung sein! Ich liebe Kisten! Darin sieht es natürlich nicht sehr aufgeräumt aus…

Mamaskind macht sich auf die Socken, ähh Raupenschuhe

Diese Schuhe hat der Sohn geliebt, Opa ist extra dafür zum Laden geradelt und hat sie ihm gekauft. Natürlich müssen diese auch fotografiert werden. Kann natürlich auch eine Fotounfall gewesen sein, der Fotograf erinnert sich nicht.

mit-kinderaugen-mamaskind

Das ist eins der ersten Fotos, der kleine Mann durfte an seinem 2. Geburtstag ein Foto von mir machen. Ich noch in einem nicht so rotem Blond, der Sohn einige Zentimeter kleiner, die Brandenburger Wohnung noch inkl. Schimmel in jedem Raum. Der Stuhl noch nicht mit Farbe beschmiert.

kinderaugen-basteltisch-mamaskind

Zwei Jahre später sieht das anders aus: der zugehörige Tisch in der neuen Berliner Wohnung, ordentlich genutzt muss natürlich bunt sein! Seine Malecke steht bei uns im Wohnzimmer. So können wir auch zusammen ein Kunstwerk zaubern.

Werbung

balkon-mamaskind

Der Sohn führte in seiner Wohnungstour auch auf einen Balkon. Dort steht im Sommer nicht nur unsere Sitzgruppe, sondern auch seine Wasserbahn. Mangels Pool saß er auch schon in der Babybadewanne im Wasser.

loki-katze-mamaskind

Seine Lieblingskatze Loki darf natürlich auch nicht fehlen. Mit Loki kann er wirklich alles machen: seinen Kopf im Fell vergraben, ihn rumtragen und spielen. Und auch vor dem Baby hat die dritte Katze keine Angst. Das war bei den beiden Katzen, die wir vor den Kindern hatten anders: Angst! Dahinter unser Gästeklo, genutzt als Wäsche- und Putzmittellager.

staubsauger-roboter-mamaskind

Unser neuester Freund und Helfer, der unser Leben erleichtert. Der Staubsaugerroboter wird liebevoll Saugi genannt. Der Sohn freut sich, ihn anschalten zu dürfen und wir freuen uns, wenn die Wohnung ohne Arbeit sauber wird. Langfristig billiger als eine Putzkraft. Kann mir auch noch nicht vorstellen, jemanden zu haben, der für mich putzt. Auch, wenn ich es hasse. Saugi ist eine gute Lösung.

küche-mamaskindWeitere wichtige Helferlein: neben Mikrowelle, Toaster und Wasserkocher ist unsere Heißluftfriteuse sehr wichtig: fettarme Pommes herstellen, aus frischen Kartoffeln. Schmeckt fast so gut wie die aus der Frittenbude. Ich schmeiße da aber auch viele Dinge rein, die man sonst in der Pfanne macht: Fleisch, Fisch etc. Daneben noch der Brotbackautomat, der günstig leckes Brot backt. Ihr seht, bei uns ist vieles automatisiert. IKEA lässt grüßen!

lego-feuerwehr-mamaskind

Zum Schluss darf auch ein Spielzeug nicht fehlen: Die Feuerwehrwache von Lego. Ach und weil es so schön war: noch ein paar Beine:

Werbung

eigene-füße-mamaskind

Bewerte den Beitrag

Werbung