Nach meiner geplanten ambulanten Geburt möchte ich das Krankenhaus sofort verlassen. Auf mein Baby-Mädchen und mich warten Zuhause zwei wirbelige Kinder, die nicht nur mit ihrem Papa, sondern auch mit mir Zeit verbringen wollen. Das muss ich auch für mein Wochenbett einplanen, das vermutlich am Tag der Geburt unseres dritten Kindes beginnt. Die Kliniktasche für die ambulante Geburt ist gepackt, die Dokumente für das Elterngeld vorbereitet, fehlt nur noch der Plan für das Wochenbett! 

Pflegeartikel für das Wochenbett Zuhause

Am wichtigsten war es mir, dass ich die Dinge Zuhause habe, die ich für die Pflege brauche. Geplant ist eine ambulante Geburt und damit muss ich die riesigen Binden für’s Wochenbett selbst kaufen. Empfohlen wurde mir die Marke Pelzy mit dem wohlklingenden Namen Pelzy Vlieswindeln (Amazon Werbelink). Diese sollten die ersten Tage abfangen können. In der Drogerie findet man diese übrigens nicht bei Windeln, sondern bei den Damenbinden. Auf Netzunterhöschen verzichte ich und greife auf alte Unterwäsche zurück. Damit fühle ich mich wohler, was unter den Umständen ein sehr wichtiger Faktor ist. Um meine Matrazzo-Matratze zu schützen kaufte ich Einweg-Wickelauflagen. Alternativ dazu geht auch ein waschbarer Nässeschutz, den man später auf die Babymatratze legen kann. Doch für die ersten Tage sind Einweg-Unterlagen sicher nicht verkehrt.

Zudem möchte ich wieder optimal auf’s Stillen vorbereiten sein. Still-BHs habe ich noch von der letzten Schwangerschaft. Hier lohnt der Gang zum Fachgeschäft. Vor allem, wenn die Größen in den Kleidungsketten nicht mehr ausreichen. Eine Beratung für einen guten Sitz ist Gold wert! In der letzten Stillzeit mit Sohn 2.0 entdeckte ich Stoff-Stilleinlagen, die ich sehr mag. Lansinoh hat zwar die besten Einweg-Stilleinlagen, doch ist damit auch viel Müll verbunden. Meine Hebamme empfahl mir zusätzlich die Brustwarzensalbe von Lansinoh, falls das Stillen am Anfang für wunde Brustwarzen sorgt. Für den Notfall gibt es auch Multi-Mam Kompressen, die Linderung verschaffen und 15 min auf der Haut bleiben sollen.

Dinge wie Stillhütchen oder Babyflaschen kaufe ich nach Bedarf. Vielleicht klappt es diesmal wieder von Anfang an ohne Hilfsmittel. Was nicht fehlen darf, sind Coolpacks zum Kühlen von Schwellungen, damit es nicht zum Milchstau kommt. Statt Kohlblätter und Kompressen mit Quark setze ich auf die schnelle Variante aus dem Kühlschrank. Wir haben immer welche einsatzbereit.

Nachwehen: davor habe ich großen Respekt. Bisher war ich immer im Krankenhaus nach der Geburt und bekam dort Medikamente, wenn diese zu stark wurden. Meine Hebamme empfahl mir Paracetamol und Wärme. P. S. der beste Tipp für evtl. Geburtsverletzungen: auf der Toilette mit warmen Wasser nachspülen, um die Schmerzen beim Pullern zu mindern. Das klappt wirklich!

Einkaufsliste Wochenbett: Wochenfluss & Stillen

Amazon-Werblinks:

Wochenbett mit drei Kindern - Tipps & Vorbereitung

Wochenbett mit drei Kindern – Tipps & Vorbereitung

Geschwister im Wochenbett: Die Vorlesekiste

Sehr gespannt bin ich, wie der 2-Jährige die eigentlich ruhige Zeit im Wochenbett mitmacht. Der 7-Jährige versteht es bereits, wenn ich ihm sage, dass ich eine Pause brauche. Doch Zeit wollen beide mit mir verbringen. Wir haben bereits sein Jahren eine Geschenkekiste. Dort packe ich kleine Mitbringsel und Geschenke für unsere Kinder und Freunde-Geburtstage hinein. Im Wochenbett kann ich mit den Kindern zwar nicht herumtoben, dafür aber vorlesen, auch beim Stillen unseres Baby-Mädchens. In der Kiste sind einige neue Bücher, Stifte, lustige Radiergummis, Seifenblasen und Dinge, die kurzzeitige Abwechslung versprechen. Ich bin gespannt, ob es wie geplant klappt.

Mein Mann wird die Jungs weiterhin auf den Spielplatz begleiten – wohin ich auch jetzt nur selten gehe – und die Aktivitäten mit ihnen übernehmen. Mein großer Sohn wird sicher froh sein über Spielverabredungen mit Freunden. Hoffentlich ergibt sich da etwas im Freundeskreis. Den kleinen Sohn versuchen wir mit Büchern auf das Wochenbett und das Baby vorzubereiten. Vor allem bestärkende Geschichten finde ich toll: Natürlich ist noch Platz im Bett zum Kuscheln, obwohl das Baby da ist!

Meine Kinder werden weiterhin zur Schule und zur Kita gehen, nur die Wochenenden werden spannend! Vielleicht schauen wir doch noch einen Film gemeinsam mehr, verbinden das mit einem bestellten Essen auf der Couch – wo wir nur an besonderen Tagen speisen. Doch auch ohne Film ist das eine gute Idee: ich kann im Wohnzimmer liegen, dabei essen und die Familie um mich haben. Liegen im Wochenbett ist sinnvoll, nur muss das nicht zwingend im Bett sein.

Besuch im Wochenbett

Meinem Mann habe ich es bereits mitgeteilt: Besuch im frühen Wochenbett will ich vermeiden. Das kann man Zuhause auch noch besser steuern als im Krankenhaus. Die Anfangszeit soll uns gehören bis ich für Besuch bereit bin. Wenn es mir wieder so gut geht wie nach den anderen Geburten geht das vielleicht auch schneller. Das lasse ich auf mich zukommen. Meine Hebamme kommt am Anfang jeden Tag und ist für Fragen erreichbar. Das beruhigt mich ungemein. Ein Wochenbett ohne Hebamme könnte ich mir nicht vorstellen. Schon allein die Nabelpflege des Babys möchte ich nicht übernehmen!

Werbung

Wichtig ist der Termin für die U2, die ich bis zum 10. Lebenstags unseres Babys beim Kinderarzt machen muss. Evtl. kommt er auch nach Hause. Das macht er wohl, aber nur wenn es zeitlich passt. Das Hörscreening für Neugeborene verschieben wir einfach ein wenig nach hinten.

Schonung und Arbeitsteilung

Mein Mann wird nach der Geburt zwei Wochen Urlaub haben, kann im Anschluss aber weiterhin die Kinder wegbringen und vielleicht auch von Schule und Kita abholen. Der Haushalt macht sich nicht von allein, rennt aber auch nicht weg. Das ist doch gut, oder? Das Nötigste wird mein Mann übernehmen (der das sowieso schon zum Teil macht), saugen kann der Saugroboter, wischen brauchen wir nicht. Den Boden sehe ich im Bett eh nicht und Krümel findet man hier auch ohne Wochenbett regelmäßig. Die Wäsche wäscht dank Maschine allein und das Aufhängen macht mein Mann spielend oder wir lassen den Wäschetrockner wieder mehr Arbeit übernehmen. Über den Haushalt mache ich mir wenig Sorgen. Nur das mit dem gesunden Essen könnte ein Problem werden.

Anfangs werden wir wohl öfter liefern lassen oder eine schnelle Suppe im Thermomix kochen. Denn auch mein Mann möchte Zeit mit unserem Baby verbringen, das darf man nicht vergessen. Das war auch ein guter Hinweis im Buch von Anja Das Wochenbett (Amazon Werbelink). Das Buch habe ich schier verschlungen und mir einige Tipps angelesen. Mir half es auch, mich mental darauf vorzubereiten, dass wir bald drei Kinder haben. Bisher ging die Schwangerschaft eher unter. Zeit wird’s!

Wochenbett: Gesund essen und Lieferservices nutzen!

Wochenbett: Gesund essen und Lieferservices nutzen!

Liefern, bekochen und bewirten lassen

Wenn dann doch Besuch eingeladen wird, kann der gerne Kuchen und Essen mitbringen. Das wäre doch was! Aber auch mein Mann will die erste Zeit mit unserem Neugeborenen genießen, daher machen wir einfach langsam und setzen auf Lieferservices für warmes Mittagessen, Nudeln mit Pesto und Salat und was man noch schnell zubereiten kann. Mein Mann darf dann auch der Tee- und Wasserbringer sein. Stillende haben immer Durst!

Werbung

Bei Amazon habe ich ein Spar-Abo für Drogerieartikel wie Duschgel, Shampoo, Deo, Zahnbürsten etc. eingerichtet. Damit sparen wir tatsächlich gegenüber dem Besuch in der Drogerie. Auch Müsli lassen wir darüber kommen. Die Windeln und Feuchttücher kommen weiterhin per Lillydoo-Lieferung. Selbst Lebensmittel kann man liefern lassen. Bei einigen Anbietern wie Bringmeister, Rewe und wie sie alle heißen mit Vorlaufzeit, bei Amazon Prime Now auch innerhalb weniger Stunden. Ein tolles Angebot für Mamas im Wochenbett.

So verläuft mein Wochenbett


Weiterlesen: