Werbung

Nachdem ich, meinem Gefühl nach, lange warten musste, bis ich Baby 3.0 von innen spürte und es in der 18. Woche tatsächlich tat, wartete ich natürlich darauf, dass auch mein Mann unser Baby aktiv bemerkt. Für ihn ist die sehr gewünschte Schwangerschaft noch weniger fassbar als für mich, da ist jedes Zeichen hilfreich. Doch mein Mann war nicht der erste in der Familie, der das kleine Wunder zu spüren bekam. :)

Wann merken wir das Baby von außen?

In der 22. Schwangerschaftswoche! Ich hatte schon vor ein paar Wochen das Gefühl, dass ich unser Baby-Mädchen von außen merken würde. Doch sicher war es nicht, denn die Bewegung spürte ich auch von innen und so ganz abgrenzen konnte ich das voneinander nicht. War das kleine Mini-Strampeln nun im Bauch oder auch an der Hand zu spüren?

baby-von-aussen-spueren-mamaskind

22. Woche – ich merke das Baby auch von außen!

Beim abendlichen Vorlesen überzeugte ich den 6-Jährigen davon, auch mal seine Hand auf den Bauch zu legen, da ich vermutete, mein Baby würde strampeln. Sonst lehnte er rigoros ab, das Baby-Thema ist nicht so seins und der Gedanke, ein weiteres Geschwisterchen zu bekommen, ist ihm fremd, kommt ihm gar abwegig vor. War doch alles gut, wie es war, findet er. Er wäre auch als Einzelkind glücklich. Doch an diesem Abend – ich kam gerade in die 22. Schwangerschaftswoche – machte er mit und legte seine Hand auf meine kleine Mini-Kugel.

Mein großer Sohn war der erste, der unser Baby von außen spürte! <3

Ich war sehr gerührt, mein Sohn tat das mit einem Nicken ab. Wir staunten und auch der Mann teilte ihm mit, wie neidisch er wäre, dass unser Sohn zuerst unser kleines Mädchen im Bauch spürte. Natürlich hatten wir da auch das Ziel im Auge, ihn ein wenig an den Baby-Gedanken zu gewöhnen und wollten ihn bestärken, dass das etwas Tolles ist. Leider weiß er, worauf das hinausläuft: ständiges Stillen und einiges Schreien des Geschwisterchens. Es war damals schon eine sehr große Umstellung für ihn. Mit Eifersucht hat er noch heute viel zu kämpfen und das wird wohl so bleiben – vermutlich normal bei Geschwistern. Dennoch sind die Jungs in den letzten Woche mehr zusammen gewachsen und spielen toll miteinander. Es wird! Daher bringen wir das Thema Baby oft ins Gespräch mit ein.

Nächster Meilenstein?

Was ist eigentlich der nächste Meilenstein? Ich muss schon zugeben, dass diese dritte Schwangerschaft so schnell an mir vorbei rast, wie noch keine. Beim ersten Kind las ich noch in einem Schwangerschaftsbuch ausführlich, wie der Entwicklungsstand ist. Nun googel ich ab und an, wie groß es ist, aber viel Zeit investiere ich nicht mehr. Selbst meine wöchentlichen Bauchfotos vergesse ich regelmäßig, was ich sehr schade finde.

Werbung

Doch worauf kann ich mich als nächstes freuen? Nächste Woche ist der nächste Arztbesuch, allerdings ohne Ultraschall. Dann freue ich mich einfach auf das Hören der Herztöne, die sicher irgendwann gemessen werden. Zeit zu zweit, eine kleine Zwangspause am CTG sozusagen, wann auch immer das kommt. Beim letzten Arzttermin zum zweiten großen Ultraschall wurden nur Wehen geschrieben.

Und ich freue mich darüber, dass ich aktuell keine Schwangerschaftsbeschwerden habe, lediglich leicht aus der Puste komme. Auf das eklige Sodbrennen würde ich gerne verzichten. Vielleicht komme ich da auch noch ein wenig drum rum, mein Bauch ist immerhin erst 97 cm dick – in der fast 24. Schwangerschaftswoche. Ich kann ihn mit weiteren Teilen auch noch gut verstecken. Will ich aber gar nicht, denn ich mag es, meine kleine Kugel zu präsentieren. <3

Baby zum ersten Mal von außen spüren – 22. SSW
5 (100%) 1 vote[s]