Da muss man erst das dritte Kind bekommen, bevor einem coole Life Hacks einfallen, die das Leben mit dem Baby einfacher machen. Viele Dinge wusste ich beim ersten Kind nicht. Welche Kleidung das Anziehen oder das Wickeln erleichtern – das verriet mir vor der Elternschaft niemand. Ich stelle ein paar Tricks und Life Hacks für Baby-Eltern vor.

Dieser Beitrag enthält Werbelinks, die ich mit einem * markiere. Dadurch bekomme ich eine kleine Provision, du zahlst beim Kauf des Produktes nichts extra! :)

Geniale Tricks im Alltag mit dem Baby

Schnell das Neugeborene ablegen – nur wo? Im Alltag mit dem Baby wurde ich erfinderisch und nutzte herumstehende Wäschewannen mit Löchern* und die Babybadewanne zum Ablegen des Babys. Am Anfang ließ sich das Baby-Mädchen noch alles gefallen und schlief behutsam weiter.

Tipp: Für die Luftzirkulation finde ich die Wäschewannen mit Löchern praktischer.

So hatte ich die Hände frei, um mir ein schönes Frühstück zu machen. Beim dritten Kind bin ich nämlich dafür, dass zuerst ich versorgt werde. Habe ich mein Essen und Getränk, kommt das Baby an die Reihe. Akuter Hunger, Wickeln und schlimmes Schreien gehen natürlich vor. Ich meine das Grundmäkeln, das ich kurz in Kauf nehme.

Das Baby im gepolsterten Wäschekorb ablegen. Hände frei und Kaffee her! | Mehr Infos auf Mamaskind.de
Das Baby im gepolsterten Wäschekorb ablegen. Hände frei und Kaffee her!

Tipp: Wäschewanne zum Baden nutzen

Du möchtest nicht extra eine Babybadewanne nutzen? Prima! Dann verwende doch die Wäschewanne mit Löchern in der großen Badewanne. Dadurch rutscht dein Baby nicht aus Versehen in die große Wanne. Das ist für dich leichter zum Festhalten. Hätte ich das mal früher gewusst!

Alternativ dazu kannst du auch in der großen Wanne Handtücher auf den Boden liegen. Die sorgen ebenfalls dafür, dass dein Baby beim Baden nicht ausrutscht.

Muttermilch – der Geheimtrick für Babys

Am Anfang sind es die einfachen Dinge, die weiterhelfen. Meine Hebamme empfahl z. B. Muttermilch als Wunderhilfe gegen und für alles. Muttermilch gegen Kopfgneis, gegen trockene Haut, gegen Pickelchen und Schmutz – kostenlos und ein sehr wertvoller Tipp.

Tipp gegen Kopfgneis auch auf den Augenbrauen beim Baby: Muttermilch! | mehr Infos auf Mamaskind.de
Tipp gegen Kopfgneis auch auf den Augenbrauen beim Baby: Muttermilch!

Ich konnte nicht glauben, dass die Muttermilch tatsächlich so gut gegen den Kopfgneis wirkt. Einfach Milch großzügig auf Wattepads tropfen lassen und den Kopfgneis damit einschmieren. Selbst die Apothekerin riet mir zur Muttermilch statt eines Öls, da meine Baby-Tochter Kopfgneis an den Augenbrauen hat. Nach dem Einwirken rubbelte ich leicht mit einem trockenen Wattepad nach – ohne den Kopfgneis mit Gewalt zu entfernen. Anschließend wusch ich mit warmen Wasser alles ab.

Werbung

Mit bitte.kaufen - Mein Wunschzettel endlich keine doppelten Geschenke mehr!

Muttermilch kann man super in Eiswürfelbeuteln oder Silikonbehältern* einfrieren und auch noch später ins Badewasser geben. Dazu braucht man auch nicht extra eine Milchpumpe anschaffen. Ich strich die Milch einfach aus und fror sie ein. Der beste Badezusatz für Babys!

Geniale Life Hacks im Alltag mit Babys. Z. B. Muttermilch in Eiswürfelbeuteln einfrieren. Noch mehr Tipps im Alltag mit Babys gibt es auf Mamaskind.de
Geniale Life Hacks im Alltag mit Babys. Z. B. Muttermilch in Eiswürfelbeuteln einfrieren.

Schlafen: Tragetuch und die beste App

Viele Eltern schwören auf die Federwiege*, ich schwöre auf Pucktücher wie dem Pucksack*. Beim ersten Sohn zeigte mir meine Hebamme, wie ich mit einem Tuch oder einer Decke pucken kann, doch die vorgebundenen Pucktücher mit Klettverschluss finde ich praktischer.

Das mögen nicht alle Babys, doch vielen hilft es. Meine Kinder mochten es alle und auch das Baby-Mädchen schlief in den ersten Lebenstagen viel besser, weil sie die Arme beim Schlafen nicht mehr hochreißen konnte – ausgelöst durch den Moro-Reflex.

Geht mit kleinem Baby auf Anfang noch gut: es zum Schlafen in die gepolsterte Badewanne legen. Eltern-Hack im Alltag mit Babys | Mamaskind.de
Geht mit kleinem Baby auf Anfang noch gut: es zum Schlafen in die gepolsterte Badewanne legen.

Tipps zum Einschlafen: Föhn-App!

Das Thema Einschlafen bei Babys ist oft ein wenig schwierig – noch positiv ausgedrückt. Obwohl unsere Babytochter nicht viel schreit, plagt sie manchmal ein wenig Bauchweh. Das bekommen meist wir durch aufrechtes Tragen hin. Nach dem Bäuerchen, Spucken oder Stuhlgang ist es häufig besser. Doch manchmal hilft nicht mal die körperliche Nähe, gut zureden, singen, stillen oder kuscheln.

Werbung

Dann kann nur eine App helfen. Hier könnte eine Föhn-App helfen, das Baby zum Einschlafen zu bringen. Es ist verrückt, aber es hilft! Einfach mal im App-Store danach suchen. Das ist viel besser, als selbst den Föhn anzumachen. Alternativ hilft auch die Waschmaschine: Baby-Tv!

Baby-TV: Baby kurz in der Babyschale vor der Waschmaschine absetzen und die Hände frei haben. Gold wert! | Mehr Infos auf Mamaskind.de
Baby-TV: Baby kurz in der Babyschale vor der Waschmaschine absetzen und die Hände frei haben. Gold wert!

Tagsüber klappt das Schlafen super im Tragetuch. Ich habe beide Hände frei, kann sogar ein wenig bloggen oder den ollen Haushalt machen und das Baby ist glücklich oder schläft. Jeder sollte ein Tragetuch haben!

Mein bester Begleiter Zuhause und unterwegs: das Tragetuch. Hier das MySol von Girasol Tragetuch. Mehr Infos auf Mamaskind.de
Mein bester Begleiter Zuhause und unterwegs: das Tragetuch.

Wickeln – Mekonium und das fiese Anpullern

Pst! Wer nicht ständig beim Wickeln angepullert werden will, kann einfach die untere Ecke des Handtuchs über’s Baby legen. Wie oft vergaß ich, den sensiblen Bereich abzudecken und kreischte hysterisch los, als das große Pullern begann? Ich löse auf: oft. Wie ich den Wickelplatz für zwei Kinder gestaltete, schrieb ich in einem separaten Beitrag.

Werbung

Der beste Tipp für die ersten Tage und das lästig-zähe Mekonium: Wattepads mit Wasser benutzen statt Feuchttüchern. Nachdem der Stuhlgang des Babys wieder normal wurde, war ich froh über die Feuchttücher, die so schön bequem sind, doch für den schwarzen Mekonium-Stuhlgang des Babys war Wasser der Geheimtipp.

Das Baby strampelt dauernd die Socken aus? Kein Problem mit den Sock-Ons! Keine kalten Füße mehr! | Mehr Infos auf Mamaskind.de
Das Baby strampelt dauernd die Socken aus? Kein Problem mit den Sock-Ons!

Wie bleiben Babysocken an den Füßen?

Sehr cool sind zudem die Sock-Ons* für Babys, die ständig ihre eigenen Socken wegstrampeln. Damit bleiben die Babysöckchen an Ort und Stelle und die Füße warm. Ich lernte die Sock-Ons durch Susanne von Nullpunktzwo kennen, die sie mir zur Geburt des Baby-Mädchens schenkte. Total toll!

Werbung

Dir hat der Beitrag gefallen? Merk ihn dir gerne auf Pinterest. :)

Lifehacks mit Baby - Tricks die ich gerne als Erstmutter gewusst hätte! - Mamaskind.de
Lifehacks mit Baby – Tricks die ich gerne als Erstmutter gewusst hätte!