Werbung

Nach unserem tollen Silvester mit zwei Kindern und unserem Freund blieben auch die weitere Tage eines: lang. Die Nächte dafür sehr, sehr kurz. Vor allem Sohn 2.0 geht früh ins Bett, ist dann aber um Mitternacht wieder hellwach und macht Party, wenn uns die Augen zufallen. Alles wie immer. Durchgeschlafen hat 2.o bisher einmal. Keine Pointe.

mama-blogger-sarah-mamaskind

So sehe ich aus. In echt nur anders beleuchtet.

Silvester mit wenig Action

Silvester verbrachten wir mit wenig Action, unserem Freund, Raclette, ein paar Knallerbsen, viel Siedler von Catan Junior, das wir zu Weihnachten bekamen, und dem Minions-Film, den wir gegen Mitternacht anfingen zu schauen. Mit dem großen Sohn, der tapfer durchhielt, obwohl er nicht musste. Dass er fernsehen durfte, wollte er wohl auskosten. Ansonsten war Silvester herrlich entspannt. So entspannt, wie das mit zwei Kindern sein kann. Der Neujahrsvorsatz war, meinen Blog auf https umzustellen, was wir auch zu Neujahr schnell mal umsetzten. Wie wir das gemacht haben, schreibe ich morgen im Detail. :) Den Neujahrstag verbrachten wir schließlich im Botanischen Museum und Garten, wo wir Abenteuer dank der Kinder erlebten. Oder wegen der Kinderunfreundlichkeit dort. Ich schreibe nächste Woche darüber.

Frohes Neues! 2016 wird der Knaller! Haha.

A photo posted by Sarah (@mamaskind_de) on

Samstag – Bimmel, Bammel, Bummel

siedler-catan-mamaskind

Die Siedler von Catan – Brettspiel <3

Wir hatten einen Plan, im Gegensatz zu vielen anderen Samstagmorgen. Ich wollte mit dem Sohn ein Kindergarten-Freundebuch kaufen, dann zur Bibliothek gehen und Bücher sowie einen Film ausleihen. Es war irre kalt hier. Wie viele andere bin ich von der Kälte in Berlin immer sehr überrascht. Brr. Nachdem wir erfolgreich das Buch kauften: Kokosnuss – Meine Kindergartenfreunde (Amazon – Affiliate-Link). Ich fand ja das Grüffelo-Buch (Amazon Affiliate-Link) viel süßer. Der Große durfte jedoch selbst wählen. Das waren auch die einzigen Freunde-Bücher, die ich annähernd geeignet für Kindergartenkinder hielt. An der Bibliothek angekommen, ihr erinnert euch – klirrende Kälte! – Ernüchterung: Samstag geschlossen! Durchgefroren kehrten wir nach Hause zurück, um Catan zu spielen. Ich wollte unbedingt das echte Catan spielen, was mit dem, 5-Jährigen auch recht gut klappte. Gefällt ihm aber nicht so sehr, wie Catan junior. Catan, Catan, Catan. Ich liebe es. Es gibt sogar ein Buch darüber (wobei ich auch meine Lieblingsautorin kennenlernte).

Der große Sohn bekam Spielbesuch, sodass wir tatsächlich Zeit hatten, zwischendurch etwas zu machen. Ok, ich hatte Zeit, denn mein Mann kochte mit 2.0 auf dem Arm vegane Bolognese. Ein Traum. Dazu gab es gekauften Avocado-Salat, Couscous-Salat und Humus. Unsere Ernährung geht manchmal in die richtige Richtung. Ich widmete mich der Ablage und meiner Buchhaltung. Als Ausmist-Fan macht mir das natürlich auch tierischen Spaß. Ohne Ironie! Nein, ich nehme keine Aufträge für fremde Steuererklärungen an.

ablage-juchu-mamaskind

Ich liebe Ablage! Mit den hübschen Ordnerrücken kein Wunder. ;)

So friedlich spielende Kinder sieht man gerne: zwei Fünfjährige spielen mit Holzschienen, Lego, verkleiden sich als Hulk, Star Trooper, basteln, jagen sich und streiten sich nicht! Wahnsinn. <3

Werbung

brio-schienen-kinder-mamaskind

Zwei Kinder spielen friedlich mit den Holzschienen

gameboy-advance-mamaskind

Tschüss, GameBoy Advance SP

Ich miste zwischendurch noch einige Sachen aus. Dazu gehört neben weiteren Brettspielen auch mein geliebter GameBoy Advance SP, mit dem der Sohn vor kurzem spielte. Der Bildschirm ist allerdings viel zu klein und man kann nicht per Touch bedienen. Ein Relikt aus der alten Zeit.

Mit dem kleinen Sohn schmücke ich den Weihnachtsbaum ab, obwohl das noch Zeit hätte. Die Ecke ist unbeleuchtet ganz schön dunkel und trist. Wenn wir doch nur Ersatz dafür hätten… Ich liebe diese glitzernden bunten Weihnachtsbaumkugeln! 2.0 liebt es hingegen, sie so schmeißen. Es ging dieses Jahr nur eine kaputt: wegen der Katzen. Der 18-Monate alte Junge ließ den Baum komplett in Ruhe.

weihnachtsbaum-abschmuecken-mamaskind

Viele bunte Kugeln

Manchmal essen wir sehr gesund, meist eher ungesund. Je weiter der Urlaub fortschritt, desto fauler wurden wir. Gestern gab es nur Süßes zum Kaffee. Dank Fieber wollte 2.0 eh nichts essen, die großen Jungs holten sich nur ein Stück Schokolade ab und verschwanden wieder. Wir hoffen darauf, dass die Kita die Jungs wieder zu besserem Nachmittagsessen führt. *hüstel* Die Verwandten sind schuld! Den Großteil der Schokolade wird der Mann daher morgen mit zur Arbeit nehmen.

suessigkeiten-kaffee-mamaskind

Süßigkeiten zum Kaffee. Gesund ist anders.

Tada: er ist wieder wach! Nachdem er den ganzen Tag verschlief, wurde das Fieberkind abends und nachts putzmunter. So saßen wir zu dritt um halb 1 in der Küche und fütterten ihn mit Brot und Milch. Stillen wollte er gestern gar nicht. Sehr zu meinem Leidwesen (aua!). Heute Nacht wollte er zum Glück wieder trinken. Ich habe nichts gegen langsames Abstillen, aber sofortiges Abstillen ist wohl sehr schmerzhaft. Auch heute Abend wollte er bisher nicht stillen. Ob das der Anfang vom Stillende ist?

mitternacht-wach-kleinkind-mamaskind

Warum nur? Warum tappst dieses Kind nach Mitternacht noch in der Bude rum?

Sonntag: IKEA, ick hör dir trapsen

Mein Sohn möchte nun immer mehr selbst schreiben, auch am Computer. Gut so, denken wir und lassen ihn machen. Er übt das Schreiben, Entfernen der Wörter und Bearbeiten. So wird aus POA schnell OPA.

Werbung

kind-schreiben-lernen-mac-mamaskind

Wie gestern schon bemerkt, fehlt Licht im Wohnzimmer, da wir eine Lampe umstellten und unser Wohnzimmer sehr lang ist. Also ab zu IKEA! Hat glücklicherweise auch heute geöffnet. Aber zuerst: Mittagessen! Ich finde den Service echt super: man bekommt ein Breigläschen geschenkt. Das einzige, das der kleine Sohn verlässlich verspeist. Die Zähne drücken wohl mal wieder. Ich bin mutig und esse ein Schnitzel mit Pommes. Ohne Verdauungsschnaps.

mittag-schnitzel-ikea-mamaskind

Schnitzel zum Mittag

Bei IKEA entdecken wir lustige Gestalten in der Lampenabteilung: eine Katze, die dem kleinen Sohn fröhliche Laute entlockt. Manche Ecken gefallen mir dort richtig gut. :)

katze-trifft-kind-mamaskind

Miau! Da freut sich aber einer.

In der Kinderabteilung entdecken wir neue Spiele aus Holz (hier: Mancala). Kaufen würde ich die aber nicht, da sie zusammengeklappt viel zu klobig sind. Auch die neuen Kostüme zum Verkleiden für Kinder finde ich fragwürdig (Hirn-Mützen! Bitte?). Ebenso fragwürdig: als wir am Smaland vorbeigingen, lief dort gerade der neue Minions-Film, was meinem Mann das Entsetzen ins Gesicht zauberte. Minions, in einem Kinderbereich? Da ist sehr viel Action, es gibt Waffen im Film, der absolut nicht für unter 5-Jährige geeignet ist. Selbst unter den 5-Jährigen gibt es einige Kinder, für die das zu viel ist. Also mal ehrlich, IKEA, was soll das denn?

spiel-mancala-ikea-mamaskind

Mancala – ein Spiel, das mir sehr gefällt, aber auch schnell selbstgemacht ist.

Die Warteschlangen sind heute sehr lang. 30 min Wartezeit lang. Ich spiele erst eine Runde mit 2.0, schnappe mir danach den Großen, um Süßigkeiten zu kaufen, die wir eigentlich nicht brauchen. Er liebt es jedoch, sich eine bunte Tüte zusammenzustellen und teilt mit mir. Was soll ich da sagen? :)

warten-ikea-schlange-mamaskind

Wir singen „Mit Fingerchen“, der Große steigt lauthals ein. Ich biete den anderen Menschen an, dass sie uns gerne vorlassen dürfen, wenn sie genervt sind. Reagiert hat niemand. :(

Unser Ziel: unseren Badschrank mit Kisten ausstatten, die unsere Pflege-Utensilien beherbergen. Wir haben nämlich nur noch einen Spiegelschrank im Bad, der alles fassen muss. Der Rest wurde ausgemistet. Und irgendwann steht da auch kein (ungenutztes) Töpfchen, kein Kinder-WC-Sitz und keine zwei Kinderhocker mehr rum. Irgendwann. Den Großen haben wir übrigens bei seinem Kumpel gelassen, unser Eltern-Netzwerk scheint zu funktionieren! :)
ikea-ausbeute-mamaskind

Blog-Update

Zwischen den Jahren habe ich übrigens auch viel am Blog geschraubt. Einiges sieht man: schlankeres Menü, Archiv von der Sidebar aus erreichbar, Entschlackung der Sidebar, anderes soll die Seite vielleicht ein wenig schneller machen (Plugins löschen). Ich finde, die Neuerungen dienen der Übersichtlichkeit. Die https-Umstellung war mir sehr wichtig. Warum, erkläre ich morgen detailliert. Wenn ihr Fehler findet, sagt mir bitte Bescheid!