Werbung

Meinen Jahresrückblick soll zeigen, was ich in diesem wundervollen Jahr getan habe: neben den Kinderaktivitäten (dazu zählt u. a. ein frisch gepresstes Baby) habe ich gearbeitet, gezockt und gelesen – mit Höhen und Tiefen.

jahresrückblick-zweifachmama-mamaskind

Meine tollsten Blogposts der einzelnen Monate in 2014

Diese Posts zeigen ganz gut meinen Jahresverlauf. Anfänglich gingen wir noch mit dem Sohn aus, kümmerten uns dann um die Geschenke und dann wurde ich plötzlich von Schwierigkeiten in der Schwangerschaft überrascht, mit denen ich niemals gerechnet hatte. Beim ersten Sohn ging doch alles glatt!

Und dann wurde auch noch der Sohn erkältungskrank und musste zuhause bleiben – während ich mit dem Frischgeborenen zuhause und der Mann arbeiten war. Irgendwie klappte das alles, obwohl es mich sehr nervte, dass das Elterngeld nicht kam und ich mich zusätzlich in die Rolle als Zweifachmama einfinden musste. Das war nicht leicht für mich. Der große Sohn testete vor allem mich sehr aus und rebellierte – des kleinen Bruders wegen? Er merkte, dass ich sehr angreifbar war und nicht mehr alles unter Kontrolle hatte. Mittlerweile haben wir unseren Weg als vierköpfige Familie gefunden, verstehen uns (meist) blendend und bekommen alles toll hin.

Das hat sehr viele Monate gedauert, mir aber auch gezeigt, dass nicht alles auf einmal geht. Ein Kind ist kein Uhrwerk und macht nicht immer das, was man selbst oder andere erwarten. Z. B. klappt die Begrüßung im Kindergarten noch immer nicht jeden Morgen. Das habe ich akzeptiert, manche Erzieherin lässt das jedoch nicht unkommentiert. Das ist ein Fall für das Entwicklungsgespräch in ein paar Wochen.

Selbstreflexion – Bloggen als Therapie

Mithilfe von diversen Blogparaden habe ich mich selbst mehr reflektiert und festgestellt, dass ich Hilfe brauche, genervt und auch ängstlich in manchen Aspekten der Erziehung bin. Die Unterstützung konnte sehr gut der Mann liefern, indem er den Sohn eine Zeit lang zur Kita brachte und dafür länger arbeitete oder auch die Großeltern, die ihn für ein paar Tage zu sich holten. Entlastung und Entschleunigung – wichtig im Mama-Alltag.

Werbung

Mein Gewicht wird sich hoffentlich nächstes Jahr wieder einpegeln, wenn ich wieder jeden Tag auf der Arbeit esse. Einige Tipps von euch habe ich schon umgesetzt und knabbere ganz fleißig Nüsse und Trockenobst.

Für mich war 2014 ein schönes Jahr mit ein paar wenigen Tiefen und vor allem Höhen. Die Geburt ist nicht zu toppen. Wir sind in diesem Jahr auch als Familie angekommen: zwei Kinder, Katzen und Berlin. Ich hoffe, dass das nächste Jahr auch so gut verläuft.

Eine Liste meiner liebsten Bücher, Spiele und Hobbys

Durch das viele Liegen hatte ich sehr viel Zeit für Dinge, bei denen ich mich nicht bewegen musste. Wichtig bei Büchern: dick (> 1000 Seiten), gut erzählt und am liebsten mit historischem Hintergrund. Ken Follett ist mein derzeitiger Lieblingsautor, der gut die Verbindung zwischen Historie und Fiktion ziehen kann. PC-Spiele müssen für mich einen hohen Wiederspielbarkeitswert haben und mich möglichst lange beschäftigen.

PC-Spiele neu und wiedergespielt

  • Diablo 3
  • Fallout 3
  • Fallout New Vegas
  • Skyrim
  • Anno 2070
  • Deponia-Reihe
  • Terraria
  • Tropico 5
  • Civilization V

Gelesen

Werbung

  • Jahrhundert-Trilogie von Ken Follet
  • Legend-Trilogie von Marie Lu
  • Tribute von Panem von Suzanne Collins
  • Waringham-Trilogie von Rebecca Gablé
  • Diverse Bücher von
    • Iny Lorentz
    • Kerstin Gier
    • Sophie Kinsella
  • + sehr viele andere Bücher

Gesehen – eine Auswahl

  • Good Wife
  • Revenge
  • Dr. House
  • Game of Thrones
  • Dr. Who
  • ER
  • Grey’s Anatomy
  • Dexter
  • Star Trek
  • Gilmore Girls
  • diverse Filme
    • Endzeit
    • Science Fiction
    • Action

Hobbys – neue und begonnene

  • SEO!
  • Ruby-Programmierung
  • PHP-Programmierung
  • Sketchnotes
  • offline Fotoalben
  • Magic the Gathering (aufgelöst)
  • Ausmisten :D
  • Bullet Journal

Hier geht es zum Rückblick von 2015

Bewerte den Beitrag