Vom Vollstillbaby einst gewohnt, fiel der Durchfall erst nicht auf. Nach ein paar Tagen war der Stuhlgang noch nicht besser. Und wie das stinkt! Ist mein Baby krank? Muss ich mit Durchfall zum Arzt? Wann wird es kritisch?

magen-darm-baby-kleinkind

Weitere Symptome des Magen-Darm-Infekts

  • Müdigkeit
  • Gereiztheit (=Mimosigkeit)
  • Abgeschlagenheit
  • Weinen
  • Erbrechen

Wenn nichts mehr im Magen bleibt kann das bei Babys sehr gefährlich werden, weshalb wir mit unserem Söhnchen schnell zur Ärztin gingen. Diese sagte uns auch gleich, dass diese Erkrankung zur Zeit im vielen KiTas umgeht.

Die Diagnose

Magen-Darm-Infekt. (Erinnert euch: vor kurzem hatte der Kurze eine Mittelohrentzündung…) In der KiTa scheint er alle Krankheiten mitzunehmen. Sein Gewicht war bereits reduziert, Alarm! Die Hautfalte am Bauch – deren Fehlen auf Austrocknung hinweist, war jedoch noch in Ordnung. Das heißt für uns: das Baby genau beobachten und stets alarmiert sein, wenn sich der Allgemeinzustand verschlechtert. Sollte dieser übers Wochenende abnehmen, gilt es, sofort ins Krankenhaus zu fahren. Die dortigen Ärzte und Schwestern greifen dann auf einen Tropf zurück, der dem Baby wichtige Nährstoffe zurückgibt und dem Kind hilft, sich bald wieder besser zu fühlen.

Behandlung und Hausmittel

Elektrolytlösung zum Ausgleich des Wasserhaushaltes (oder so ähnlich) und Heilnahrung. Heilnahrung? Noch nie gehört, ich dachte Möhrchenbrei stopft auch? Also ab in die Apotheke und teuren Kleister mit Bananengeschmack gekauft. Stinkt wie Tütensuppe, “schmeckt” wie Industrie. Beide Dinge plus Stillen haben meinen kleinen Mann wieder auf den Dampfer gebracht.

Bei größeren Kindern hilft

  • Elektrolytlösung
  • Pfefferminztee in kleinen Schlucken
  • Leichte Speisen
    • Toast
    • Brezeln oder Zwieback
    • Kartoffelbrei
    • Geriebener Apfel

Ich werde zum Glück nicht mehr gestillt, habe mich aber trotzdem angesteckt. D. h. der Papa durfte sich liebevoll um zwei Schützlinge kümmern. Welch eine schreckliche Angelegenheit. Immerhin muss ich nun eine Woche kreativer Blogbeiträge nachholen und nebenbei noch artig den Haushalt auf Vordermann bringen. Denn auch wenn der Papa vieles kann, den Haushalt neben Studium und Job schmeißen, muss er wirklich nicht.

Werbung