Familie

Aus einer Studentin, die mitten im BWL-Studium ihr Kind bekam, mit Baby an der SEO-Bachelorarbeit schrieb und schließlich Working Mom wurde, ist mittlerweile eine zweifache Mutter geworden, die immer noch gerne privat und beruflich SEO macht und für den Job auch nach Berlin gezogen ist. Unser zweiter Sohn ist sogar gebürtiger Berliner. Zusammen mit dem Mann teile ich mir die Kindererziehung und den Haushalt und kann mich so auch auf die Karriere und Weiterbildung konzentrieren.

Familie 16. September 2021

Tipps: Falsche Freunde von Kindern

Was sind falsche Freunde bei Kindern? Als Mama will ich nur das Beste für meine Kinder. Doch woher soll ich selbst wissen, was das Beste ist? Habe ich ein Recht darauf, auf die Freunde meiner Kinder Einfluss zu nehmen? Aus meiner Sicht kommt es darauf an. Ihre Freunde suchen sich meine Kinder selbst aus, doch wenn es gefährlich wird, kommt es zum Gespräch.

Familie 9. September 2021

Wie kann ich mein Kind trocken bekommen?

Wie das Kind trocken werden kann, ist eine brennende Frage. Ich weiß gar nicht, wie oft ich selbst googelte, wann ein Kind trocken sein sollte. Ich nehme die Antwort vorweg, die ich als Dreifachmama so bestätigen kann: Es kommt drauf an, nämlich aufs Kind. Wie das bei uns und anderen war, erzähle ich dir in diesem Beitrag. :)

Familie 19. August 2021

Gehts noch? Eltern, die öffentlich Alkoholkonsum verherrlichen?

Kurz vorab: Ich trinke ab und zu Wein und ich bin Mama. Das ist eine Kombination, die anderen schlichtweg egal ist. Es sei denn, man sieht sie in den Social Networks. Ich frage mich, warum es auf einmal hip geworden ist, Wein zu trinken und das mit „Stressbewältigung“ zu begründen. Gehts noch? Es geht weiter mit Zigaretten und Zucker.

Familie 12. August 2021

Digitale Bildung: Wie soll Schule mein Kind auf die Zukunft vorbereiten?

Was soll denn das mit der digitalen Bildung? Liebe Entscheider:innen, wir müssen über die Schule und die Zukunft unserer Kinder reden. Klar, das möchtet ihr nicht hören, es ist euch egal, weil Kinder nicht wählen dürfen und die Eltern keine richtige Vertretung in der Politik haben. Nur wie sollen Schulen, so wie sie sind, unsere Kinder reif für das Leben machen?

1 2 3 58

Und die Kinder sollen in die Kita?

Den Kindern geht es in der Kita super. Meiner Meinung nach kein Grund, ein schlechtes Gewissen zu haben. Auch wenn sie ein paar Stunden von den Eltern entfernt sind, profitieren sie doch vom gemeinsamen Leben mit den anderen Kita-Kindern. Denn eigentlich ist es fast wie eine kleine betreute WG: Die Kindergartenerzieher sind Aufpasser und geben den Rahmen für die Entwicklung unserer Kinder. Und darüber bin ich sehr glücklich – die soziale Interaktion der Kinder untereinander könnte ich den Kindern so nicht bieten.

Die Kinder sind ein wichtiger Punkt meines Mama-Blogs, werden jedoch nicht auf Fotos gezeigt. Sie sollen später selbst entscheiden, ob sie sich im Internet präsentieren wollen. Aus demselben Grund überlege ich genau, über welche Themen ich schreibe und was ich auslasse. Obwohl der Blog einen groben Überblick über unser Familienleben bietet, behalte ich mir doch vor, über einige Sachen nicht zu berichten, um unsere Kinder zu schützen. Immer steht die Frage im Raum: wie privat darf es sein? Im Zweifel unterlasse ich es, über ein Thema zu schreiben. Ich denke, das ist in eurem Sinn. :)